FC Au-Berneck 05 – FC Besa 2:3 (1:0)

Durch ein Tor in der Nachspielzeit musste der FC Au-Berneck 05 erstmals in dieser Saison Punkte abgeben. Besonders ärgerlich ist dabei, dass die Gäste zu diesem Zeitpunkt bereits seit rund 20 Minuten in Unterzahl agierten und die Auer diese durch viele Eigenfehler und Schwächen im Zweikampfverhalten wieder ins Spiel finden liessen.

Simon Schudel leider ohne Tor

5. September 2010

Direktlink

Führung knapp vor der Pause
Der erste Durchgang war rar an Höhepunkten und dabei waren es vorwiegend die Gäste, welche sich die zwingenderen Chancen herausspielen konnten. So war es in der 12. Minute Torhüter Zoller, welcher mit einer herrlichen Parade den gut platzierten Kopfball des Gästestürmers noch um den Pfosten drehen konnten. Kurz darauf musste sich dann auch der Auer Schlussmann geschlagen geben, doch der Schuss war zu platziert und klatschte vom Pfosten ins Spielfeld zurück. Danach fingen sich die Platzherren wieder und es entwickelte sich eine Partie vorwiegend im Mittelfeld. Erst kurz vor der Pause konnten die Platzherren dann doch noch jubeln. Daniel Lichtenstern lancierte Colic mit einem Pass in die Tiefe und der alleine auf den Torhüter eilende Stürmer liess sich diese Chance nicht entgehen und erzielte mit einem Flachschuss das 1:0 Pausenresultat.

Ideenlose Gastgeber
Mit der Führung im Rücken kontrollierten die Auer die Startphase des zweiten Durchgangs ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Trainer Niederer reagierte und brachte mit Saiti einen frischen Stürmer. Doch zuerst waren es die Gäste, welche von einer Unachtsamkeit in der Auer Defensive profitierten und in der 59. Minute im zweiten Anlauf den Ausgleich erzielen konnten. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer. Denn bereits im Gegenzug enteilte Saiti der Abwehr des FC Besa und erzielte mit einem gefühlvollen Heber die neuerliche Auer Führung. Als dann zehn Minuten später ein Gästespieler nach einer Verwarnung zu heftig reklamierte verwies ihn Schiedsrichter Klauser des Feldes und das Momentum schien nun vollends auf Seiten der Gastgeber.

Dennoch gaben die Gäste nicht auf und konnten so in der 79. Minute auch prompt den neuerlichen Ausgleich erzielen, als ein Stürmer beim Elfmeterpunkt frei zum Abschluss kam und den machtlosen Zoller überwand. Aufgrund diverser Unterbrüche liess der Unparteiische zu recht einige Minuten nachspielen, was den Gastgebern tatsächlich noch zum Verhängnis wurde. Den nie aufsteckenden Gästen gelang es nämlich ein weiteres Mal die ungeordnete Auer Defensive zu überwinden und zum umjubelten Siegtreffer einzuschiessen. Auf Seiten der Gastgeber wurden natürlich Erinnerungen an die letzte Saison wach, als man fast alle Spiele in der Schlussphase noch herschenkte. Es gilt deshalb diese Niederlage so schnell wie möglich abzuhacken. Mit dem Gastspiel vom kommenden Samstag beim FC Rheineck steht man nämlich vor einer weiteren Bewährungsprobe.

Sportplatz Degern, Au; ca. 150 Zuschauer
Au-Berneck 05:
Zoller, Omlin, Pascal Lichtenstern, Winterberg, Dierauer (46. Federer), Egger (72. Sejfijaj),
Zeilinger, Daniel Lichtenstern, Kabashi, Schudel (56. Saiti), Colic
Vewarnungen: 3 x Besa; 58. Pascal Lichtenstern
gelb-rot: 69. FC Besa
Tore: 40. Colic 1:0; 59. Besa 1:1; 60. Saiti 2:1; 79. Besa 2:2; 91. Besa 2:3