News / Weblog ...

Unnötige Punkte abgegeben

FC Au-Berneck 05 Damen 1 - FC Kirchberg 01 2:2 (0:1)

Den Sieg leider nicht geholt

Das Heimspiel am Pfingstmontag startete spannend. Beide Mannschaften fanden gut ins Spiel und so wurde den Zuschauern schon in den ersten Spielminuten Einiges geboten.

In der 12. Minute kamen die Damen des FC Au-Berneck 05 zu ihrem ersten Eckball.  Leider entwickelte sich der Eckball nicht zu einer Torchance. Kurze Zeit später kamen auch die Damen des FC Kirchberg 01 zu ihrem ersten Eckball. Von da an dominierten die Gegnerinnen gute 10 Minuten lang. In der 21. Minute ging ein Schuss von Kirchberg nur knapp neben das Tor. Kurz darauf folgte ein zweiter Schuss, welcher Janine Krojer sicher unter sich begrub. Wenige Minuten später pfiff der Schiedsrichter für die Kirchbergerinnen einen Freistoss, welcher zur Freude der Au-Berneckerinnen und der Zuschauer über das Tor ging.

In der 29. Minute vollzog der FC Au-Berneck seine ersten beiden Wechsel. Anja Eggenberger kam für Tania Geiger und Laura Savoldelli ersetzte Manuela Allenspach.

In den folgenden Minuten war es der FC Au-Berneck, welcher mehr tat, um das erste Tor zu erzielen. Alexandra Mühlbauer kam in der 30. Minuten zu einer guten Abschlussmöglichkeit, welche das Tor leider knapp verfehlte. Die nächste Chance für Alexandra Mühlbauer bot sich ihr nur eine Minute später, als Elvira Rusch sie mit einem schön geschossenen Freistoss bediente. Leider ging auch dieser Schuss knapp am Tor vorbei. Die Au-Berneckerinnen waren sehr bemüht, diese Druckphase aufrecht zu erhalten. Da dies auch den ein oder anderen Körpereinsatz erforderte, kam es in Folge zu zwei Freistössen für den FC Kirchberg. Aber auch bei diesen zwei Angriffen fiel der erste Treffer nicht.

In der 44. Minute lancierte Anja Eggenberger einen schönen Angriff über die rechte Seite, aus dem leider kein Torschuss resultierte. Noch einmal kam Anja Eggenberger über rechts gelaufen, sah ihren Schuss aber von der gegnerischen Torfrau gehalten. In der 45. Minute waren es dann die Gegnerinnen, die sich über das erste Tor des Spiels freuen konnten. Sie gingen durch einen schönen Heber über unsere Torfrau in Führung.
Fünf Sekunden vor dem Pausenpfiff parierte Janine Krojer einen gegnerischen Schuss mit einer sehenswerten Parade. Somit gingen unsere Frauen mit einem Ein-Tore-Rückstand in die Pause.

Überlegene Au-Berneckerinnen in der 2. Halbzeit

Unsere Damen kamen mit viel Power vom Pausentee zurück und beschäftigten die gegnerische Verteidigung stark. Ein Angriff jagte den nächsten und wenn die Gegnerinnen vor unser Tor kamen, war dies meistens nur durch Gegenstösse möglich. Xao La Le zeigte eine starke Verteidigungsleistung und fing etliche Bälle der Gegnerinnen frühzeitig ab. Der erste Gegenangriff nach der Pause endete mit einem Eckball. Ramona Beutler wehrte den Schuss souverän mit dem Kopf ab.

In der 54.Minute konnte zuerst Sonja Kutzer und beim nächsten Angriff Alexandra Mühlbauer aufs Tor ziehen – beide Schüsse gingen aber leider knapp daneben. Dann kamen die Frauen des FC Kirchberg wieder vor unser Tor, doch bei Claudia Heeb gab es kein Vorbeikommen. Sie gewann die meisten Zweikämpfe und spielte den Ball immer wieder befreiend nach vorne. In der 60. Minute stand Anina Eicher plötzlich ganz allein vor dem gegnerischen Tor. Da sie meinte, im Abseits zu stehen, schoss sie nicht und liess so eine hundertprozentige Torchance ungenutzt, denn der Pfiff des Schiris blieb aus.
Zwei Minuten später wurde Anja Eggenberger gefoult und es gab eine gelbe Karte für Kirchberg. Unsere Damen probierten eine im Training eingeübte Freistossvariante – Anja Eggenberger spang über den Ball ebenso Elvira Rusch und Sonja Kutzer hätte geschossen. Da die Gegnerinnen aber bereits aus der Mauer liefen, bevor Sonja Kutzer den Ball berührte, wurde der Freistoss wiederholt. Beim zweiten Mal drückte dann Elvira Rusch ab, sah ihren Schuss aber von der gegnerischen Mauer geblockt.
Eine Riesenchance hatte Alexandra Mühlbauer in der 70. Minute. Ihr Schuss blieb aber im Getümmel vor dem Tor hängen. Kurz danach erfolgte ein weiterer Wechsel, Tania Geiger kam für Anina Eicher ins Spiel.
Nun folgten die Überflieger-Minuten von Anja Eggenberger. Xao La Le schoss eine herrliche Flanke in den 16er und Anja Eggenberger schoss den Ball zum 1:1 über die Torlinie. Nur gerade eine Minute später versenkte Anja Eggenberger einen herrlich flachen Weitschuss zum 2:1 im Tor. Eine Viertelstunde vor Schluss, wechselte Giusi De Martis Manuela Allenspach für Xao La Le ein. Kurz darauf konnte Kirchberg einen weiteren Eckball treten und nur die Latte rettete vor dem Ausgleich. Die Zuschauer waren entzückt, denn auch beim nächsten Angriff kam Anja Eggenberger wieder «geflogen» - einfach herrlich mit welcher Leichtigkeit sie Richtung Tor zog und die Gegnerinnen ausspielte. Dieses Mal flog der Ball leider übers Tor.

Nun folgte die Zeit der verpassten Chancen, denn der sehr gute Schuss von Elvira Rusch ging knapp neben das Tor. Auch der von Fiona Indermaur getretene Freistoss verfehlte das Tor nur knapp. In der 86. Minute schoss Manuela Allenspach einen Freistoss – der Ball kam zu Alexandra Mühlbauer und diese sah ihren Schuss zweimal von der Kirchberger Torfrau pariert. Beim nächsten Angriff schoss Sonja Kutzer eine herrliche Flanke auf Anja Eggenberger. Diese spielte den Ball zu ihr zurück, aber leider traf Sonja Kutzer den Ball nicht richtig. Unsere Frauen waren dem 3:1 so nah, aber die Chancenauswertung liess wirklich zu wünschen übrig.  So zog Anja Eggenberger nochmals sehenswert allein aufs gegnerische Tor, umdribbelte zwei Gegenspielerinnen und setzte den Ball neben das Tor.

Der Schiri liess 3 Minuten nachspielen, da während der zweiten Hälfte einmal Sonja Kutzer im Gesicht getroffen wurde und zum andern Fiona Indermaur nach einem Foul einer Gegnerin, am Bein gepflegt werden musste. Diese letzten drei Minuten raubten unseren Frauen die mehr als verdienten drei Punkte.

Elvira Rusch konnte einen Eckball nicht verwerten – der Ball ging leider nur an die Latte. Beim nächsten Gegenstoss bezwangen dann die Kirchbergerinnen Janine Krojer und der Spielstand lautete 2:2. Nun gab es noch einen letzten Eckball für unsere Damen. Sonja Kutzer flankte den Ball auf Alexandra Mühlbauer, aber die gegnerische Torfrau konnte den Schuss halten. Der letzte Angriff gehörte den Kirchbergerinnen und Claudia Heeb klärte den Gegenstoss zusammen mit dem Schlusspfiff – der Spielstand blieb ein Unentschieden.

Unsere Frauen haben so toll gespielt und gekämpft – ein grosses Kompliment euch allen!

Der Sieg wäre mehr als verdient gewesen.


Das letzte Spiel in dieser Saison findet am Samstagabend, 15. Juni 2019 um 18.00 Uhr in Frauenfeld statt. Hopp FC Au-Berneck!

Unnötige Punkte abgegeben

Den Sieg leider nicht geholt

Neues Trainer-Duo

Mirco Castrovinci und Samuel Lüchinger übernehmen die Reserve-Mannschaft

Neues Projekt wurde vorgestellt

Gestern Donnerstag Abend wurden das neue Trainerduo für die Reservemannschaft vorgestellt. Ebenfalls präsentierte der Verein das neue Konzept für die neue Saison.

Nach dem Rücktritt von Guido Böhrer und Pirmin Hutter konnte der FC Au-Berneck 05 für das Reserveteam ein neues Trainer-Duo gewinnen. Der in Montlingen Wohnhafte Mirco Castrovinci wird zusammen mit Samuel Lüchinger die Mannschaft übernehmen.

Castrovinci war bereits Trainer in Montlingen und in der Auswahl. Samuel Lüchinger war bis Dato immer noch aktiv Fussballer und spielte unter anderem bein den Junioren vom FC St. Gallen, FC Altstätten, FC Montlingen und aktuell in Rüthi.

Beide Trainer waren vom neuen Konzept überzeugt und werden versuchen mit dem FC Au-Berneck 05 diese Ziele zu erreichen.

Neues Konzept:
Wir werden die 2. Mannschaft auf die kommende Saison verjüngen mit dem Ziel, dass zukünftig junge Spieler aus den Auswahlen und dem eigenen Nachwuchs besser Fuss im Aktivfussball zu fassen.

Was versuchen wir zu erreichen:
- Eine verjüngtes und dynamisches Reserve-Team mit gezielten Spielern im besten Fussball alter​
- Sicherheit für die Talente, dass sie weiterhin ambitioniert trainieren und spielen können​
- Viele individuelle Möglichkeiten für jeden Spieler das Richtige
- Nachhaltigkeit ​
- Verbesserung der Integration der jungen Spieler in den Aktivbereich ​
- Mehr ausgeglichene Qualität in den Teams ​
- Bessere und klare Kommunikation auf Vereins ebene​
- Erfolgreiches Reserve-Team​
- Nötige Geduld und ruhiges arbeiten mit unseren jungen Spielern​
- Stärkung der Altersregelung für die Senioren 30+

Veränderung:
- ​​​​Kaderverjüngung auf den Sommer​
- Kaderanzahl begrenzen
- 2. Mannschaft wird neu Reserve Mannschaft​ benannt
- Altersbegrenzung bis maximal 29 Jahre
- neues Trainerduo

Wir freuen uns auf die kommende Saison und wünschen dem Trainerteam einen guten Start.

HOPP FC Au-Berneck 05

Neues Trainer-Duo

Neues Projekt wurde vorgestellt

Guter Saisonabschluss der Damen 2

Damen USV Eschen-Mauren 2 - FC Au-Berneck 05 2 0:2 (0:2)

Sieg zum Abschluss

Nach einem verhaltenen Rückrundenstart resultierten aus den letzten vier Spielen 9 Punkte und 14 Treffer. Somit schliessen unsere Damen 2 die Saison auf dem guten 4. Platz ab.

Bei wechselhaften Temperaturen fand am Pfingstmontag im Sportpark Eschen das letzte Saisonspiel der Damen 2 statt.

Von Beginn weg nahmen die Rubelli 11 das Zepter in die Hand. Bereits in der 6. Minute gingen sie durch Tamara Sieber in Front, die nach einem Dribbling durch die Verteidigung den Ball zum 1:0 souverän in der linken Ecke versenkte.

Kurz nach der Führung musste der FC Au-Berneck05 zum ersten Mal wechseln. Denise Robertis hat sich nach einem Pressball am Knie verletzt und wurde durch Leo Rushiti ersetzt. Die Spielrichtung hat sich jedoch nicht geändert. Unsere Damen drückten weiterhin auf das gegnerische Tor. Durch einen Fehler der USV Torfrau und der Aufmüpfigkeit unserer Stürmerin Leo Rushiti baute der FC Au-Berneck05 in der 16. Minute die Führung auf 2:0 aus.

Durch die kämpferische Offensive erspielten sich unser Heimteam innerhalb von zehn Minuten 6 Eckbälle, welche sie aber leider allesamt ungenutzt liessen. Zur besten Chance kam Petra Strasser, die einen der Eckbälle per Volley knapp am Gehäuse vorbeischlenderte.

Nach gut einer halben Stunde kam der USV zur ersten nennenswerten Möglichkeit. Der Torschuss wurde jedoch von unserer Torfrau Adina Tiziani gekonnt gehalten.

Kurz vor der Pause vergab der FC Au-Berneck 05 nochmals 2 Top Chancen. Géraldine Köppel verschoss aus nächster Nähe, wiederum nach einem Eckball und Nina Ramsauer traf leider nur die Torumrandung.

Mit einem 2:0 Vorsprung gingen unsere Damen verdient in die Pause.

Unspektakuläre zweite Halbzeit

In der 2. Halbzeit flachte das Spiel ab. Obwohl der FC Au-Berneck05 das spielbestimmende Team war, konnten sie sich kaum Chancen erarbeiten.

In der 60. Minute wurden dann nochmals frische Kräfte mobilisiert. Isabella Bauer, Flavia Lutz und Céline Wyss verliessen das Spielfeld und wurden durch Janina Senteler, Nina Dobson und Celina Weiss ersetzt.

Die vielen erarbeiteten Eckbälle wurden auch in der 2. Halbzeit nicht genutzt. Zu den Highlights gehörten der getretene Freistoss von Géraldine Köppel, welcher knapp über das Tor ging, wie auch der Torchuss von Nina Ramsauer, der den Weg ins Tor nicht fand.

Mit dem Schlusspfiff ging auch die Saison für beide Mannschaften zu Ende.

Mit einer soliden Leistung und 3 Punkten im Gepäck verliessen unsere Damen 2 das Ländle.

Guter Saisonabschluss der Damen 2

Sieg zum Abschluss

Heimniederlage gegen St. Margrethen

FC Au-Berneck 05 - FC St. Margrethen 1:3 (0:1)

keine Punkte im letzten Heimspiel

Au-Berneck musste sich St. Margrethen mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. Die Gäste waren über das ganze Spiel hinweg die gefährlichere Mannschaft, führten aber trotz zahlreichen Topchancen nur mit 0:1 nach 45 Spielminuten. Doch kurz nach der Pause konnte Rushiti ein weiteres Tor erzielen und alles sah nach einem souveränen Sieg für St. Margrethen aus. Die Gastgeber gaben jedoch in ihrem letzten Heimspiel nicht auf und konnten in der 62. Spielminute etwas überraschend durch Maliqi den Anschlusstreffer erzielen. Nun waren sie spielbestimmend, doch Ibrahimi konnte die beste Chance dieser Phase nicht ausnutzen. In der Schlussviertelstunde liess der Druck der Auer wieder nach und St. Margrethen konnte sogar noch das 1:3 erzielen.

Wie so oft starteten die Auer sehr gut in die Partie, konnten aber kein Tor erzielen. Bis zum Strafraum waren ihre Angriffe zwar makellos, doch innerhalb der letzten 16 Meter gingen ihnen die Ideen aus. St. Margrethen seinerseits konnte sich nach einer unauffälligen Startphase steigern und in der Folge die Auer Abwehr stark unter Druck setzten.

Sylaj konnte zweimal alleine auf Joel Eugster, Nachwuchstalent der Auer, im Tor zustürmen, doch der Debütant blieb nervenstark und parierte zweimal stark. Dabei war die Auer Abwehr keine grosse Hilfe für den sechzehnjährigen Torhüter. Doch nach 40 Minuten war auch Eugster chancenlos: Der Ex-Auer Cetinkaya tänzelt sich durch die Auer Abwehr, Rushiti vollendet den Angriff mit einem sehenswerten Volley ins Lattenkreuz.

Weiterlesen →

10. Juni 2019

Allgemein

Direktlink

Heimniederlage gegen St. Margrethen

keine Punkte im letzten Heimspiel

Spieltagsvorschau

FC Au-Berneck 05 - FC St. Margrethen

Samstag 17.00 Uhr - Degern Au

Folgende Heimspiele finden dieses Wochenende statt.

Die Yacizi-Elf bestreitet ihr letztes Heimspiel wie gewohnt am Samstag um 17:00 gegen den FC St.Margrethen. Es steht das letzte Derby der Saison an. Die Gäste erlebten am letzten Wochenende ein wahres Debakel. Man unterlag dem FC Weesen gleich mit 0:10. Das Team aus dem Nachbardorf kann generell als sehr inkonstante Mannschaft bezeichnet werden.

Mal gewinnt man ein Spiel 6:0 wie zuletzt gegen den FC Montlingen um dann postwendend wieder mit 6:2 gegen den FC Altstätten zu verlieren. Trotzdem sind sie punktgleich mit unserer Mannschaft auf dem sechsten Tabellenplatz platziert. In diesem Duell geht es im Direktvergleich um den fünften Platz. Das unsere Mannschaft weiss, wie man Derbys gewinnt, haben sie letztes Wochenende in Montlingen bewiesen.

Weiterlesen →

Spieltagsvorschau

Samstag 17.00 Uhr - Degern Au

Mit grossem Einsatz zum Sieg

FC Gossau 2 - FC Au-Berneck 05 Damen 1 0:3 (0:1)

Damen kehren zum Siegen zurück

Nach den Niederlagen in den letzten Spielen gewinnen die Damen gegen Gossau zwei verdient.

Grosser Einsatz wurde belohnt

Unsere Damen starteten konzentriert und mit viel Herzblut, wollten sie doch nach drei Niederlagen in Folge unbedingt wieder als Siegerinnen vom Platz gehen.

In der 9. Minute konnten sie einen Eckball treten, aus dem aber leider kein Torschuss resultierte. Ein paar Minuten später schickte Lara Pizzingrilli mit einem schönen, weiten Pass Anina Eicher Richtung Tor, aber leider kam auch sie bei diesem Angriff, aufgrund der gut stehenden Verteidigerinnen des FC Gossau, nicht zu einem Schuss aufs Tor.

Weiterlesen →

Mit grossem Einsatz zum Sieg

Damen kehren zum Siegen zurück

Au-Berneck gewinnt das Derby

FC Montlingen - FC Au-Berneck 05 3:4 (2:1)

Bei warmen Temperaturen gewann Au-Berneck das Derby

Der FC Au-Berneck 05 gewinnt das Derby gegen den FC Montlingen vor 300 Zuschauer verdient. Nach dem Führungstreffer der Auer kehrte Montlingen das Spiel vor der Halbzeit. Au-Berneck 05 zeigte eine Reaktion und kehrte das Spiel in der zweiten Halbzeit zum Sieg.

Die Partie startete ausgeglichen und die Zuschauer konnten noch nicht erahnen, dass es eine torreiche Partie geben wird. Beide Mannschaften versuchten das Mittelfeld zu beherrschen und kontrollierten den Ball in den eigenen Reihen. Zu Beginn der FC Montlingen, dann der FC Au-Berneck 05. Beide Mannschaften bekamen so einige Chancen, aber nichts Zwingendes.

Die Partie schien in der Hitze zu er keimen. Doch in der 28. Minute stand Selim Benmbarek im Strafraum goldrichtig und konnte die Hereingabe von Shala zur 1-0 Führung erzielen. Daraufhin bemühte sich das Heimteam wieder vermehrt und auch der Gästetorhüter Jung bekam arbeit. Zuerst hielt er ein Schuss von Karatay und der daraufhin folgende Abschluss von Zdravkovic landete über dem Tor.

Weiterlesen →

Au-Berneck gewinnt das Derby

Bei warmen Temperaturen gewann Au-Berneck das Derby

Showdown im letzten Heimspiel

Junioren A- FC Neukirch Egnach

Sonntag, 13.00 Uhr in Berneck

Nach einer sehr guten Saison spielt das Team von Marc Breu um den Aufstieg in die 1. Spielklasse.

Ob es heute Sonntag um 13.00 Uhr in Berneck zum grossen Endspielt kommt ist abhängig von der Partie Rorschach-Goldach - FC St. Otmar. Diese Partie findet bereits um 11.00 Uhr statt.

Die Ausgangslage:
Die Junioren A bestreiten heute das letzt Spiel der Saison und liegen aktuell mit 13 Punkten vor Neukirch Egnach (9 Punkte). Neukirch hat aber auch ein Spiel weniger als unser Team. Ein Sieg ist somit Pflicht, damit die Aufstiegschancen von Egnach schwinden.

St. Otmar hat auch zwei Spiele weniger und aktuell 7 Punkte. Otmar muss beide Spiele gewinnen um die gleiche Punktzahl wie wir zu erreichen. Da Otmar weniger Strafpunkte hat, würden Sie in der Tabelle, sofern sie zwei Siege holen, vorbeiziehen. Gewinnt Otmar heute in der Partie nicht gegen Rorschach-Goldach und wir gewinnen gegen Neukirch Egnach, steigt das Team von Marc Breu in die langersehnte 1. Stärkeklasse auf.

Wir freuen uns auf eine spannende Partie und wünschen dem Team viel Glück. Auf gehts Jungs.

Junioren A - FC Neukirch Egnach
Zeit: 13.00 Uhr
Ort: Oberdorf in Berneck

Showdown im letzten Heimspiel

Sonntag, 13.00 Uhr in Berneck

Spannende Spiele dieses Wochenende

Derby - Abstiegskampf und Aufstiegskampf - alles dabei

Die Spieltagsvorschau

Dieses Wochenende spielt unsere 1. Mannschaft das Derby gegen Montlingen. Aus Vereinssicht, ist aber nicht dieses Spiel im Fokus, sondern die wichtige Partie der 2. Mannschaft und der Junioren A, welche um den Aufstieg in die 1. Stärkeklasse spielen.

Am Sonntag trifft unsere 1. Mannschaft um 14:00 Uhr auswärts auf den FC Montlingen. Es erwartet uns also ein weiteres Rheintaler-Derby. Der FC Montlingen steht mit 23 Punkten auf Platz 10. Der Klassenerhalt ist somit, bei noch drei ausstehenden Spielen, noch nicht gesichert, da der FC Buchs sie noch einholen könnte.

Auch formtechnisch steckt die Mannschaft unseres Ex-Trainers Lüchinger in einem Tief. Man verlor die letzten vier Spiele in Folge und das meistens sehr deutlich. Aber auch von unserer Mannschaft muss eine Reaktion auf die zuletzt nicht erfolgreichen Spiele erwartet werden. Bei der Heimniederlage vom letzten Wochenende strahlte man trotz optischer Überlegenheit zu wenig Torgefahr aus.

Weiterlesen →

Spannende Spiele dieses Wochenende

Die Spieltagsvorschau

Vertragsverlängerung

Beide Trainer bleiben auch in der kommenden Saison

Wir verlängern die Verträge mit unseren beiden Trainern der 1. Mannschaft auf die kommende Saison.

Auch in der kommenden Saison wird Ridvan Yazici und sein Co-Trainer Yücel Sali die 1. Mannschaft vom FCAB05 leiten.

Alle Parteien sind sich einig, auch nächste Saison weiterhin zusammen arbeiten zu wollen. Der Verein freut sich weiterhin mit dem Trainergespann weiterarbeiten zu dürfen.

Yazici und Sali übernahmen letzten Sommer bei einem weiteren grösseren Kaderumbruch und konnten das Team in der laufenden Saison gut formen. Der positive Rückrundenverlauf mit den Siegen gegen Weesen, Rorschach-Goldach, Buchs und Rebstein sowie dem Unentschieden gegen Altstätten zeigen, dass der Kader und die Übungsleiter sehr gut miteinander harmonieren.

Für die kommende Saison wird auch das Kader grössten Teils zusammenbleiben. Aktuell müssen wir noch keinen Abgang zu einem anderen Verein verzeichnen.

Wir freuen uns auf die noch bevorstehenden Meisterschaftsspiele und die kommende Saison 2019/2020.

HOPP FCAB05

29. Mai 2019

Allgemein

Direktlink

Vertragsverlängerung

Beide Trainer bleiben auch in der kommenden Saison