News / Blog

Au-Berneck schiesst Flawil mit 4:1 vom Platz

Au-Berneck schiesst Flawil mit 4:1 vom Platz

07.06.2023

Nach harzigem Beginn konnte der FC Au-Berneck vor allem in der zweiten Halbzeit überzeugen und gewann auf eigener Anlage mit 4:1 gegen den FC Flawil. Goalgetter Flamur Bojaxhi steuerte zwei Tore bei.

Bei herrlichem Sommerwetter waren etwa 180 Fussballfans auf die «Wiesen» gekommen, um dem letzten Heimspiel des FC Au-Berneck beizuwohnen. In der Hoffnung, ein gutes Match mit einem Sieg ihres Teams zu sehen. Sie wurden von ihren Kickern nicht enttäuscht. Auch wenn es am Anfang nicht so lief, wie es Trainer Roman Hafner eigentlich wollte.

Spielbestimmende Mannschaft

Denn die Gäste waren in den ersten zwanzig Minuten die spielbestimmende Mannschaft und erarbeiteten sich Chancen, von denen eine dann auch zum Führungstor führte. Nach einem über die rechte Seite vorgetragenen Angriff passte Leandro Perlaska flach und scharf zur Mitte, wo Sturmspitze Andrin Holenstein richtig stand und zum 0:1 verwertete.

Zum Glück für die Degern-Elf patzte die Flawiler Verteidigung nur wenig später nach Noten. Ein Missverständnis zwischen Goalie Jordi Forster und Mirco Oertig konnte Jetmir Lakna, der die Situation als erster erfasste, nutzen, sich den freien Ball schnappen und den Ausgleich herstellen.

Mühsam anzuschauen

Die letzte Viertelstunde der ersten Spielhälfte war dann etwas mühsam anzuschauen. Beiden Teams gelang nicht mehr viel. So waren wohl alle froh, als es zu einem kühlenden Getränk in die Pause ging. Hälfte zwei war dann – vor allem für die Fans der Hafner-Schützlinge – besser anzuschauen. Denn das Auer Team zeigte, dass es auch effizienten Fussball spielen kann. Nicht unbedingt feldüberlegen, aber eiskalt und brandgefährlich im Abschluss.

Mit dem 2:1 legte Flamur Bojaxhi, der nach wunderbarem Passspiel von Tobias Dierauer allein vor dem gegnerischen Goalie auftauchte und bombensicher verwertete, in der 56. Minuten den Grundstein zum Sieg. Und siebzehn Minuten später legte er einen weiteren Baustein in Richtung Erfolg. Dieses 3:1 war überhaupt das «Tor des Tages» und entsprang einer tollen und flüssigen Kombination zwischen Mario Zivic und Tobias Dierauer, die Flamur Bojaxhi in beste Abschlussposition brachten. Bojaxhi vollendete mit einem gezielten Schlenzer.

Noch einen draufgelegt

In der vierten Minute der Nachspielzeit legten die Auer noch einen drauf. Bei einem Gegenstoss setzte Mario Zivic ideal den mitgelaufenen Noah Blumenthal Sorell ein, der zum Endstand von 4:1 Toren einnetzte. Am nächsten Wochenende geht es für die Degern-Elf zum Saisonabschluss zum FC Mels. Wo bei einem allfälligen Sieg noch eine Tabellenkosmetik möglich sein würde.

Matchtelegramm 03.06.2023

2. Liga Gruppe 1

FC Au-Berneck 05 – FC Flawil 4:1 (1:1)

Degern, 180 Zuschauer, SR Davide Sidler (sehr gut)

Tore:   17. Holenstein 0:1, 21. Lakna 1:1, 56. Bojaxhi 2:1, 73. Bojaxhi 3:1, 90.+4. Blumenthal 4:1.

FC Au-Berneck 05: Joel Eugster; Popescu, Andrin Eugster, Vezaj, Böhrer; Zivic, Tobias Dierauer (86. Blumenthal), Vezaj (88. Sopi), Lakna (68. Fabian Dierauer); Marino (66. Varano), Bojaxhi (84. Murati).

FC Flawil: Forster; Geeler (78. Ferati), Prenrecaj (46. Gibanica), Edipi, Hajrovic; Perlaska, Oertig, Di Nunzio, Büeler (66. Rohner); Obrist, Holenstein.

Gelbe Karten:  13. Prenjecaj, 80. Tobias Dierauer2. Liga – Gruppe 1

1.FC Winkeln SG 1211335(64)66:33+3342 
2.FC Abtwil-Engelburg 1211245(54)55:30+2540 
3.FC Ems 1211056(77)45:33+1235 
4.FC Altstätten 121984(102)62:42+2035 
5.FC Vaduz 2211047(43)52:38+1434 
6.FC Flawil 1211029(86)52:46+632 
7.FC Montlingen 1211029(101)38:38032 
8.FC Au-Berneck 05 121948(53)54:36+1831 
9.FC Uzwil 221759(69)42:39+326 
10.FC Mels 1216510(119)43:48-523 
11.FC Herisau 1215511(89)32:51-1920 
12.FC St. Margrethen 1211119(78)12:119-1074 

Quelle: rheintal24.ch

Home
News
Spiele
Tabelle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram