News / Blog

Au-Berneck erkämpft sich Auswärtspunkt

Au-Berneck erkämpft sich Auswärtspunkt

17.10.2022

Der FC Au-Berneck holt beim Auswärtsspiel in Herisau in extremis einen Punkt. Aufgrund des Spielverlaufs ein gerechtes Unentschieden zweier ausgeglichener Mannschaften.

Au-Berneck musste im Appenzellerland gegen den FC Herisau auf die bewährten Abwehrkräfte Popescu und Bekjiri verzichten, dafür kehrten Bojaxhi und Pirabakaran in die Startelf zurück. 

Die erste Chance aber gehörte dem Heimteam. Tolino prüfte Staudacher mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. Au-Berneck kam nach einer Viertelstunde zur ersten Offensivaktion. Carlo Lamorte setzte Bojaxhi ein, der den Ball knapp am Pfosten vorbei setzte. 

Keine Tore in der ersten Halbzeit

Die Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel, wobei Au-Berneck die besseren Chancen hatte. Ein Zivic-Hammer aus 20 Meter krallte der starke Herisauer Keeper Rosenfelder aus der linken Ecke. Kurz vor der Pause hatte auch Herisaus Tolino nochmals eine Schusschance, allerdings ging auch dieser Ball knapp am Tor vorbei. Damit ging es torlos in die Pause. 

Fragwürdiger Penaltyentscheid

In der 53. Minute kam Au-Berneck zu einem Eckball. Der auf den zweiten Pfosten gezogene Ball wurde von Lakna per Kopf zurück ins Zentrum befördert, wo Marino dem Ball mit dem Kopf zur Führung der Gäste einnicken konnte. 

Herisau versuchte umgehend zu reagieren. Nach einer scharfen Hereingabe von Tolino rettete Staudacher mit einer Glanzparade vor drei einschussbereiten Appenzellern. In der 66. Minute entschied der Schiedsrichter zur Überraschung aller nach einem normalen Kopfballduell zwischen Marino und einem Herisauer Stürmer auf Penalty. Ehrbar liess Staudacher keine Chance und traf zum 1:1. 

Bei der nächsten Offensivaktion des Heimteams grätschte Böhrer einen Herisauer im Strafraum von hinten um. Diesmal blieb mit dem Schiedsrichter nichts anderes übrig, als auf Strafstoss zu entscheiden. Tolino trat an, scheiterte aber am stark reagierenden Staudacher. 

Au-Berneck liess im Verlaufe der zweiten Halbzeit nach und überliess dem Heimteam das Spieldiktat. Nach einer Flanke liess sich der freistehende Tolino nicht zweimal bitten und köpfte die Kugel zur erneuten Führung der Herisauer ins Netz. 

Zivic rettet Au-Berneck einen Punkt

Die Hafner-Elf versuchte nun nochmals zu reagieren. Ein Schuss von Murati konnte Rosenfelder gerade noch blockieren. In der 89. Minute wurde Zivic an der Strafraumgrenze angespielte. Der Au-Berneck-Captain verschaffte sich mit enger Ballführung etwas Raum und knallte den Ball ansatzlos in die nahe Ecke zum vielumjubelten Ausgleich für die Rheintaler.

Zivic hatte in der Nachspielzeit gar noch den Siegtreffer auf dem Fuss. Sein Freistoss prallte aber an die Latte. 

Matchtelegramm 15.10.2022

2. Liga Gruppe 1

FC Herisau – FC Au-Berneck 05 2:2 (0:0) 

Ebnet Herisau, 200 Zuschauer

Tore: 54. Marino 1:0, 67. Ehrbar 1:1, 80. Tolino 1:2, 90. Zivic 2:2

FC Herisau: Rosenfelder, Huber, Uemit, Thönig, Tolino, Wyss, Rudolf, Machado, Sbocchi, Ehrbar, Gavrilovic

FC Au-Berneck 05: Staudacher, C. Lamorte, F. Dierauer, Marino, Böhrer, Zivic, Pirabakaran, F. Lamorte, Varano, Lakna, Bojaxhi

Home
News
Spiele
Tabelle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram