FC Romanshorn 1 - FC Au-Berneck 05 1 1:1 (0:1)

News / Blog

FC Romanshorn 1 - FC Au-Berneck 05 1 1:1 (0:1)

31.05.2022
Kategorien:

FC Romanshorn 1 - FC Au-Berneck 05 1 1:1 (0:1)

Veröffentlicht am: 31.05.2022
Kategorien:
Teilen auf:

Kein Rangunterschied sichtbar – die Drittplatzierten spielen gegen die Siebtplatzierten

Die ersten Spielminuten waren ein gegenseitiges Abtasten. In der 7. Minute wurde Katharina Fröhle ein erstes Mal geprüft. Sie hielt den gegnerischen Freistoss souverän. Nur gerade einen Angriff später stürmte Alexandra Mühlbauer auf der rechten Seite allen Gegnerinnen davon. Die Keeperin brachte Mühlbauers Schuss nicht unter Kontrolle und die mitgeeilte Sonja Kutzer schob den Ball zum 1:0 über die Torlinie. Weitere vier Minuten später war es erneut Kutzer, die allein vor der gegnerischen Torfrau auftauchte. Diese blieb im Zweierduell Siegerin und hielt Kutzers Schuss. In der 16. Minute wurde Xao La Le gefoult und musste verletzt den Platz verlassen. Für sie kam Bettina Pfiffner ins Spiel. Nach einem Romanshorner Eckball gab es ein Gedränge vor Fröhle. Der Schiedsrichter pfiff ein Foul und somit zählte das Tor der Gegnerin nicht. In der 25. Minute rettete Libero Lara Pizzingrilli als letzte Spielerin in den Corner. Der folgende Eckball ging zu weit und es resultierte keine Torchance. Nach weiteren zehn Minuten wollten alle bereits jubeln, umspielte Mühlbauer doch die Keeperin herrlich. Leider zog sie danach zu sehr auf die linke Aussenseite und somit flog ihr scharfer Schuss übers Tor statt ins leere Tor. Auch beim nächsten Angriff hatten die Romanshornerinnen Glück. Kutzer lancierte erneut Mühlbauer geschickt aber auch dieser Schuss zog am Tor vorbei. In der 40. Minute wechselten die Trainer De Martis/Rose erneut aus. Fiona Indermaur verliess das Spielfeld und für sie kam Sina Dobson auf den Platz. Kurz vor dem Pausenpfiff sah Pfiffner nach einer guten Verteidigungsleistung gelb. Den darauf folgenden Freistoss hielt Fröhle sicher.

Chancen auf beiden Seiten

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff machten die Gegnerinnen Druck und die Au-Berneckerinnen brauchten das nötige Quäntchen Glück, um nicht ein Gegentor zu kassieren. Als Erstes wurde eine Gegnerin mit einem präzisen Pass in die Tiefe Richtung Fröhle geschickt. Die Spielerin verhaspelte sich und schob den Ball links am Tor vorbei. Erneut tauchte eine Romanshornerin allein vor Fröhle auf, traf den Ball aber nicht richtig. Bei den nächsten beiden Offensivaktionen stand Fröhle jeweils goldrichtig und wehrte die auf sie kommenden Bälle sehr gut ab.

In der 62. Minute fand der nächste Wechsel statt. Julia Dierauer kam für Elvira Rusch ins Spiel. Nun hatten sich die Au-Berneckerinnen wieder gefangen und stürmten erneut vors gegnerische Tor. Alexandra Mühlbauer spielte einen wunderschönen Pass auf Anina Eicher, deren Schuss verpasste das Tor um Zentimeter.

In der 69. Minute kam dann der Spruch «wer die Tore vorne nicht macht, wird hinten bestraft» zur Anwendung. Die Romanshornerin Noemi Locher schoss aus rund 20 Metern einen präzisen Freistoss und der Ball knallte unter der Latte für Fröhle unhaltbar ins Tor. Neuer Spielstand 1:1.

In der 73. Minute übernahm Fiona Indermaur die Position von Sina Dobson auf dem Platz. Nur eine Minute später schickte Julia Dierauer auf der rechten Seite Fiona Indermaur Richtung Tor. Ihre präzise Flanke fand Sonja Kutzer in der Mitte, doch der Ball landete über dem Tor statt im Tor. Der nächste Angriff gehörte wieder den Gelb-Blauen. Deborah Fanchini zog aus rund 20 Metern beherzt ab, sah aber ihren Schuss von der Torfrau pariert.

Die letzte Viertelstunde wurde nochmals hektisch. Verschiedene Aktionen auf beiden Seiten hätten zum Torerfolg und somit zum Matchgewinn führen können. Keine der Mannschaften war jedoch gewillt, den einen Punkt noch abzugeben und so blieb es beim Unentschieden.

In der 89. Minute wurde Alexandra Mühlbauer von den Beinen geholt und die Romanshornerin Jessica Lienemann kassierte dafür die gelbe Karte.

Das zweitletzte Meisterschaftsspiel findet am Pfingstmontag, 06. Juni 2022 um 11.00 Uhr in Berneck gegen den FC Rapperswil-Jona 2 statt.

Das ganze Team freut sich, wenn viele Zuschauende zur Unterstützung auf den Fussballplatz Oberdorf kommen.

Haupt-Sponsor
Co-Sponsor
Sponsoren
Medical Partner
Medienpartner
Labels
Home
News
Spiele
Tabelle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram