FC Bütschwil 1 Grp. - FC Au-Berneck 05 1 0:1 (0:1)

News / Blog

FC Bütschwil 1 Grp. - FC Au-Berneck 05 1 0:1 (0:1)

17.05.2022
Kategorien:

FC Bütschwil 1 Grp. - FC Au-Berneck 05 1 0:1 (0:1)

Veröffentlicht am: 17.05.2022
Kategorien:
Teilen auf:

Kampfsieg gegen unliebsame Gegnerinnen

Die Bütschwilerinnen starteten druckvoll in dieses Spiel und so dauerte es rund zehn Minuten, bevor auch die Gelb-Blauen gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchten.

Alexandra Mühlbauer sah ihren ersten Schuss von der Torfrau gehalten. In der 21. Minute war es erneut Mühlbauer, die sich gut in Szene setzte. Sie nahm ihrer Gegenspielerin gekonnt den Ball ab und lancierte mit einem Steilpass die bereits Richtung Tor stürmende Sonja Kutzer. Auch hier blieb die gegnerische Keeperin Siegerin. In den nächsten zehn Minuten flogen zwei Au-Bernecker Bälle – einmal von Fiona Indermaur über - und von Sonja Kutzer neben das Tor. Nach rund einer halben Stunde bekam auch Katharina Fröhle ihren ersten wichtigen Einsatz. Sie verteidigte ihr Tor bei diesem Bütschwiler Angriff erfolgreich.

Nur gerade drei Minuten später konnte Kutzer erneut ganz allein aufs gegnerische Tor ziehen. Sie liess sich nicht zweimal bitten und schob den Ball mit letztem Einsatz zum vielbejubelten 1:0 über die Torlinie.

Die Gegnerinnen waren darüber gar nicht «amused» und setzen unsere Spielerinnen bis zur Pause ziemlich unter Druck. Die Verteidigung unter der Regie von Lara Pizzingrilli in Zusammenarbeit mit den Mittelfeldspielerinnen hielten dem Druck stand und so konnte man an diesem heissen Mittag mit dem Eintore-Vorsprung in die wohlverdiente Pause gehen.

Wechsel in der 35. Minute: Damiana Vorburger und Julia Dierauer kamen für Anina Eicher und Elvira Rusch ins Spiel.

Mit Kampf, Einsatz und Glück zum Sieg

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff stand das Glück auf der Seite der Gelb-Blauen. Die Bütschwilerinnen kamen brandgefährlich vor das Tor von Fröhle und diese zeigte zusammen mit Xao La Le eine top Verteidigungsleistung. Sie verhinderten somit den Ausgleich. Weitere zehn Minuten später war es erneut die in bester Spiellaune agierende Xao La Le, die den nächsten Angriff auslöste. Sie sprintete der Aussenlinie entlang Richtung gegnerisches Tor und spielte den Ball schön auf Alexandra Mühlbauer. Ihr Schuss wurde von der Keeperin abgewehrt. Kurz vor der angesetzten Trinkpause in der 68. Minute verliess Fiona Indermaur das Spielfeld und für sie kam Anina Eicher zurück auf den Platz. Das Spiel wurde nun zunehmend unfreundlicher und strenger aber unsere Damen kämpften souverän und effizient um jeden Ball. In der 74. Minute gab es nochmals eine Bütschwiler-Chance aber Xao La Le konnte im Fünfer sicher klären. Zwei Minuten später erfolgte der nächste Wechsel. Fiona Indermaur und Elvira Rusch kamen zurück auf den Platz und ersetzten Julia Dierauer und Damiana Vorburger.

Nun waren die letzten zehn Minuten angebrochen und es zeigte sich, dass die Au-Berneckerinnen an diesem Sonntag das Glück durch Können auf ihre Seite brachten.

Bütschwil sah einen schön getretenen Eckball von Fröhle mit einer gekonnten Fussabwehr abgewehrt, einen Freistoss in den Füssen der Gästedamen verschwinden und zu guter Letzt half auch noch der Pfosten mit, das Tor der Gelb-Blauen sauber zu halten.

Somit gewann das Team von De Martis/Rose drei weitere Punkte und kann sich damit auf dem 7. Rang etablieren.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 22. Mai 2022 um 11.00 Uhr auf dem Fussballplatz Oberdorf in Berneck gegen den FC Linth-Schwanden 1 Grp. statt.

Haupt-Sponsor
Co-Sponsor
Sponsoren
Medical Partner
Medienpartner
Labels
Home
News
Spiele
Tabelle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram