Damen holen 8. Sieg in Folge

News / Blog

Damen holen 8. Sieg in Folge

26.10.2016

Damen holen 8. Sieg in Folge

Veröffentlicht am: 26.10.2016
Teilen auf:

Die Rheintalerinnen verbuchen weitere 3 Punkte auf ihr Konto
Gegen diese Thurgauer Mannschaft hatte man zuvor bisher keinen Match bestritten. Obwohl die Damen des FC Weinfelden-Bürglen 2 aktuell auf dem letzten Tabellenplatz in der Gruppe 2 liegen, sollte dies kein Grund zur Unterschätzung sein. Auch schon ist es vorgekommen, dass sich die Isik-Elf bei Begegnungen mit vermeintlich schwächeren Gegnern zu sicher fühlte und dann auf dem Platz grosse Mühe bekundete.

Der Einstieg in die Partie verlief tatsächlich sehr harzig. Das Heimteam dominierte zwar, trat spielbestimmend auf und erarbeitete sich erstklassige Chancen, konnte jedoch aus diesen brandgefährliche Aktionen kein Tor erzielen. Die gegnerische Keeperin hielt ihren Kasten mirakulös sauber. Nach einer knappen Viertelstunde war es Stürmerin Alex Mühlbauer (17.), welche die Auerinnen endlich in Führung brachte. Es war ein regelrechter Befreiungsschlag, denn nur drei Minuten später erhöhte Alex auf 2:0. Nun war der Bann regelrecht gebrochen. Die Heimmannschaft erarbeitete sich eine Chance an der anderen. Das dritte und vierte Goal in dieser Partie erzielte Damiana Vorburger (33./37.), letzteres nach einem hervorragend getretenen Eckball.

Die Gäste indes erschienen wirkungslos und passiv. Das Spielgeschehen fand fast ausschliesslich auf einer Platzhälfte statt. Torhüterin Michèle Dudler hatte sehr wenig zu tun, parierte allerdings grandios als eine Gegnerin auf sie zu rannte und einen Abschuss wagte. Dies war allerdings der einzige Torschuss der Thurgauerinnen im ganzen Spiel.

Kurz vor der Pause fielen weitere drei Tore. Alle drei Goals wurden innert 5 Minuten erzielt. So waren es Sonja Kutzer (40.), Fiona Indermaur (42.) und Lara Pizzingrilli (45.), welche die Treffer zum Zwischenstand von 7:0 erzielten.

Lasche zweite Halbzeit
Die Gastgeberinnen kamen nach der Pause mit ein paar Personaländerungen auf das Feld zurück. Coach Asli Isik hatte drei Einwechslungen vorgenommen. Sechs Minuten waren in der zweiten Hälfte der Partie gespielt, als es einer „neuen“ Spielerin, nämlich Ivana Kovacevic (51.) gelang, das Leder zum 8:0 in die Maschen zu knallte. Danach flaute das Spielniveau beachtlich ab. Die Energie aus der ersten Halbzeit war verschwunden. Auch die Akteurinnen des FC Au-Berneck vermochten keine Akzente mehr zu setzen. Es blieb die Frage, ob es die Heimmannschaft schafft, noch einmal erfolgreich ins Match zurück zukehren? In der 67. Minute kam die Antwort. Sonja Kutzer erhaschte sich einen Ball, der schon fast im Aus zu sein schien und lochte diesen perfekt zum 9:0 ein.

Als Krönung schaffte Fiona Indermaur (86.) kurz vor dem Schlusspfiff den zehnten Treffer für die Heimmannschaft. Trotz des erreichten Stängelis, war es heute keine mitreissende Partie, das Ziel zu gewinnen, wurde jedoch mehr als erfüllt. Nächsten Sonntag, 30.10.2016, steht um 11.00 Uhr die letzte Begegnung der Vorrunde auswärts gegen den FC Berg-Münsterlingen an. Erneut ein unbekanntes Team, man darf also gespannt sein.

Haupt-Sponsor
Co-Sponsor
Sponsoren
Medical Partner
Medienpartner
Labels
Home
News
Spiele
Tabelle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram