Auer kommen nicht vom Fleck

News / Blog

Auer kommen nicht vom Fleck

18.10.2009
Kategorien: ,

Auer kommen nicht vom Fleck

Veröffentlicht am: 18.10.2009
Kategorien: ,
Teilen auf:

Wenig zwingende Torchancen
Zu Beginn der Partie waren die Witterungsbedingungen noch einigermassen erträglich, doch die Akteure hatten bereits mit einem durchnässten Terrain zu kämpfen. Entsprechend wurde schnell ersichtlich, dass ein Erfolg nicht mittels gepflegtem Spielaufbau zu realisieren sein würde. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und dabei waren es die Gäste, welche in der 10. Minute die erste gute Tormöglichkeit hatten. Museshabanaj setzte seinen Abschlussversuch jedoch klar über das Auer Tor.

In der Folge waren dann nur noch wenige zwingende Möglichkeiten zu verzeichnen, bis die Gäste in der 29. Minute in Führung gehen konnten. Aus Sicht der Auer ein wirklich ärgerlicher Gegentreffer, hatten sich doch gleich mehrere Möglichkeiten um die Situation zu klären. Schlussendlich war es Ayres Correa, der mit einem platzierten Flachschuss das 0:1 erzielte. Danach konnten die Gastgeber klar mehr Druck aufsetzen. Nachdem Gulan in der 32. Minute aus der Distanz noch neben das Tor gezielt hatte, sah Colic nur eine Minute später seinen Flachschuss von Gmür pariert.

Dennoch waren die Auer nun tonangebend und konnten in der 37. Minute auch den wichtigen Ausgleich erzielen. Gulan trat einen Freistoss aus rund 30 Metern und mit etwas Mithilfe des Gästehüters fand sein Schuss den Weg ins Weesener Tor. Danach hatten beide Mannschaften noch je eine vielversprechende Kopfballchance, doch sowohl Boshtraj als auch Lamorte verpassten die Pausenführung.

Nur noch wenige Torchancen
Je länger das Spiel dauerte umso garstiger wurde das Wetter. Dennoch hatte Turienzo in der 53. Minute nach einem katastrophalen Rückpass der Gäste die grosse Chance zum Führungstreffer, doch sein Flachschuss strich am langen Pfosten vorbei. Danach bekämpften sich die beiden Mannschaften wieder vorwiegend im Mittelfeld und wirklich zwingende Torchancen blieben aus.

Beide Trainer versuchten es in der Folge noch mit frischen Kräften und in der Schlussphase entwickelte sich nochmals so etwas wie ein offener Schlagabtausch. Doch den beiden Sturmreihen fehlte es weiterhin an der zwingenden Durchschlagskraft. So blieb es schlussendlich beim verdienten Unentschieden, dass jedoch beiden Teams nur wenig bringt. Für die Auer gilt es nun in den letzten beiden Partien gegen die schlechter platzierten Staad und Rüthi nochmals die letzten Reserven zu generieren, damit man doch noch auf einem sicheren Mittelfeldplatz überwintern kann.

Sportplatz Degern, Au; ca. 100 Zuschauer

SR: Fabian Ambühl, St. Gallen

FC Au-Berneck 05: Widrig, Memeti, Simon Lichtenstern, Liberatore, Daniel Lichtenstern, Lamorte (79. Züblin), Colic, Pirmin Hutter, Gulan, Turienzo (67. Wetli), Catalano

Weesen: Gmür, Schwitter, Glarner, Rüegg, Steiner, Museshabanaj (ab 87. Hösli), Ayres Correa (ab 83. Thoma), Boshtraj, Rimini, Laager, Mason (88. Gmür)

Verwarnungen: 45. Glarner (rekl.), 72. Gulan (Unsportlichkeit); 81. Rüegg (Foul), 90. Liberatore (Foul)

Tore: 29. Ayres Correa 0:1; 37. Gulan 1:1

Haupt-Sponsor
Co-Sponsor
Sponsoren
Medical Partner
Medienpartner
Labels
Home
News
Spiele
Tabelle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram