Matchbericht FC Au-Berneck -FC Ems - Bittere Niederlage im Abstiegskampf

28. Oktober 2021

Direktlink

In einem vom FC Au-Berneck vor allem in der ersten Halbzeit dominierten Spiel, verloren die Auer mit 0:1 nach dem alten Sprichwort: Wer vorne die Tore nicht macht, der kriegt sie hinten rein.

Hafner-Elf macht ordentlich Druck in der ersten Halbzeit

Die Auer waren zu Beginn gewillt, die vergangenen zwei Niederlagen vergessen zu machen und doch noch drei Punkte aus dieser englischen Woche mitzunehmen. Die Blau-Gelben machten früh Druck und kombinierten sich oft erfolgreich bis vor das Emser Tor. Ein Treffer wollte allerdings nicht gelingen. Die ersten Chancen liessen nicht lange auf sich warten, in der 14 Minute wurde es das erste Mal richtig knapp für die Emser. Die Auer kombinierten sich erneut bis in den 16er der Emser, wo XY auf den aufgerückten Smoljanovic ablegte. Dieser probierte es aus spitzem Winkeln ins kurze Eck, doch der Emser Torhüter war hellwach und konnte so zur Ecke ablenken. Drei Minuten später rannte  Flamur Bojaxhi auf den Emser Kasten, doch kurz vor dem 16er wurde er unfair zu Fall gebracht. Für alle Zuschauer war es eine klare rote Karte, doch der Schiedsrichter war gnädig und entschied, dass das Foul nur gelbwürdig war. Für Kuriositäten war in diesem Spiel auch gesorgt, denn nach einem Unterbruch verschwand der Emser Schlussmann in die Katakomben und kam nach einigen Minuten mit neuen Handschuhen zurück. Die Auer hatten ein klares Chancenplus, dennoch wussten die Auer keinen Vorsprung aus den vielen Chancen auszuspielen. Zudem fehlte der Hafner-Elf auch das nötige Glück in den kniffligen Schiri-Entscheidungen: Als Daniele Varano im 16er beim Torschuss gehindert und zu Fall gebracht wurde, entschied der Spielleiter erneut auf Vorteil. Die letzte Chance der ersten Halbzeit hatte erneut Varano, dessen Schuss wurde in letzter Not vom Emser Schlussmann an die Latte gelenkt. Trotz grosser Chancen auf Auer Seite blieb es so bei einem 0:0 bis zu der Halbzeit.

Mängelhafte Chancenauswertung

Die zweite Hälfte begann direkt wieder furios mit einigen Chancen für die Blau-Gelben, doch wie in der ersten Hälfte wussten die Auer ihren Chancen nicht zu nutzen. Das Tempo aus der ersten Hälfte konnten Varano und Co. nicht mehr aufrechterhalten und so fand das oben erwähnte Sprichwort wieder einmal seine Wahrhaftigkeit. Nach einem fraghaften Freistoss für die Emser fand die punktgenau geschlagene Flanke mit Mitko Gjorgjievski einen passenden Abnehmer. Dieser nahm die Flanke dankend an und schob zum 0:1 ein. Die Auer waren völlig verblüfft von diesem Treffer. Sie probierten alles, um den Ausgleich zu erzielen und hatten auch gute und viele Chancen doch es sollte an diesem Tag nicht sein mit einem Punktgewinn für die Degern-Elf. Eine erneut penaltywürdige Situation wurde zugunsten des FC Ems gepfiffen und so blieb es bis zum Ende beim 0:1.

Die Auer sind nach dieser bitteren Niederlage nun definitiv im Abstiegskampf, denn die Montlinger konnten sich mit einem 4:2 Sieg gegen US Schluein Ilanz über den Strich retten und der FC Au-Berneck rutschte einen Platz nach unten auf Platz 11. Nächste Woche am Samstag, dem 30.10.21 um 18:00 Uhr werden die Auer im Kellerduell in Schluein erwartet.

Telegramm

2. Liga Gruppe 1

Degern Au

Au-Berneck vs. Ems

Au-Berneck : Staudacher, Navarro, Bekjiri, Popescu, Böhrer, Zivic(C), Varano, Lamorte(Dierauer), Lakna(Marino), Smoljanovic, Bojaxhi(Lamorte)

Ems : Hartmann, Beso, Beso(C), Beso, Koneswarasingam, Frizzoni, Limani(Djermanovic), Yogarajah(Nsingui), Topalli, Gringer(Zanolari), Gjorgjievski(Casanova)

Gelbe Karten

Au : Marino, Zivic

Ems : Limani, Beso, Zonalari