Gratulation zum Aufstieg in die 2. Liga

23. Juni 2021

Direktlink

FC Au-Berneck 05 Damen 1 – FC Münchwilen  3:0  (2:0)

Bereits im vorletzten Spiel sichern sich die Damen 1 des FC Au-Berneck 05 den Tabellensieg.

Vorfreude auf die Fortsetzung der Meisterschaft  war gross

Endlich wieder ein Meisterschaftsspiel nach soooooo langer Corona bedingter Fussballabstinenz. Die Vorfreude auf dieses Spiel war gross. Gleichzeitig war es ein Test, wo man nach dieser langen spielfreien Zeit niveaumässig steht. Wer am Spiel dabei war, hat schnell gesehen, dass das Trainerduo Giusi De Martis und Norbert Rose und ihr Team diesen Test bravurös bestanden haben.  

Kurz nach dem Anpfiff stürmten die Münchwilerinnen in Richtung des Au-Bernecker Tors. Der Ball konnte aber abgefangen und in einen Konter umgeleitet werden. Alexandra Mühlbauer nutzte diese Chance und erzielte bereits in der 1. Minute durch einen Weitschuss das 1:0. In diesen ersten 15 Minuten des Spiels gingen die Frauen ein hohes Tempo. Es gab auf beiden Seiten Möglichkeiten, weitere Tore zu erzielen, bei welchen unsere Torfrau Janine Krojer aber jeweils Siegerin war. Es hätte noch einige weitere Gelegenheiten für Treffer unserseits gegeben, aber der Schiedsrichter stoppte mehrere von diesen. Vermeidliche Abseitspositionen und ungeahndete Fouls an unseren Stürmerinnen verwehrten so weitere Torchancen. Nach einer halben Stunde nahm De Martis die ersten Wechsel vor. Mit einem dreifachen Wechsel wollte er neuen Schwung ins Spiel bringen. Dies gelang ihm, denn nicht einmal zehn Minuten später musste die Münchwiler Keeperin den Ball aus dem Netz holen. Julia Keel, welche erst kurz auf dem Platz stand konnte auf 2:0 erhöhen. Das zweite Tor vor der Pause war wichtig und der Jubel gross. Leider folgte auf diesen freudigen Moment eine Schocksituation. Denn unser Captain Lara Pizzingrilli blieb nach einem Zusammenstoss auf dem Boden liegen. Humpelnd musste sie den Platz verlassen und konnte leider für den Rest des Spiels nicht mehr eingesetzt werden. Wir hoffen die Schmerzen am Knie vergehen schnell, so dass sie für das letzte Spiel der Saison wieder eingesetzt werden kann. Nach diesem Ereigniss kam der Pausenpfiff wie gerufen.

Zweite Halbzeit ohne viel Brisanz

In der zweiten Halbzeit nahm das Tempo enorm ab, denn es war heiss und die Kräfte mussten gut eingeteilt werden. Er gab weiterhin Chancen auf beiden Seiten, wobei keine jener genutzt werden konnte. Giusi nahm viele Wechsel vor, so dass alle Spielerinnen Spielpraxis sammeln und die Kräft gut einteilen konnten.

In der 67. Minute sorgte Fiona Indermaur mit einem schnellen, zielsicheren Lauf aufs Tor für den dritten Treffer. Bis zum Schluss konnte unsere Torfrau und die Verteidigung das Resultat zu Null halten. Zusammengefasst war es eine top Teamleistung.

Die Chance den Tabellensieg zu sichern ist mit diesem Sieg  in greifbare Nähe gerückt. Mit Spannung wurde deshalb auch die Partie von Triesen gegen Weinfelden verfolgt, welche ebenfalls am vergangen Sonntag stattfand. Der Zweitplatzierte, FC Weinfelden, hätte gewinnen müssen um uns noch einholen zu können. Triesen und Weinfelden trennten sich aber mit einem Unentschieden, was uns bereits vorzeitig den Tabellensieg sichert.

Herzliche Gratulation dem ganzen Team, wir sind stolz auf euch… 