FC Bühler 2 - FC Au-Widnau 2 1:5 (0:

Klares Sieg im Appenzellerland

Die Spielerinnen von Au-Widnau kehrten nach zwei sieglosen Spielen zurück auf die Siegesspur.

Klares Sieg im Appenzellerland

27. Oktober 2019

Direktlink

Souverän gespielt – souverän gesiegt
Nachdem unsere Damen bei den letzten Spielen keine Punkte mit nach Hause nehmen konnten, kehrten sie am Sonntag zum Siegen zurück.

Die Angriffswelle startete in der 3. Minute. Sonja Kutzer stürmte der Seitenlinie entlang Richtung Tor und brachte eine herrliche Flanke vor das Tor. Dort waren aber die Abwehrspielerinnen des FC Bühler auf ihrem Posten und verhinderten so ein erstes Tor. Ein paar Minuten später war es Alexandra Mühlbauer, die einen scharfen Schuss aufs Tor abgab. Die Torhüterin konnte den Schuss parieren. Auch beim nächsten Angriff atmeten die Gegnerinnen nochmals auf. Alexandra Mühlbauer zog aus guter Distanz ab und der Ball flog ganz knapp am Tor vorbei.

In der 18. Minute wurden die Bemühungen unserer Frauen dann belohnt. Der Ball wurde in die Mitte zu Sonja Kutzer geflankt. Diese fackelte nicht lange und versenkte den Ball zum 0:1 im Tor.

Sieben Minuten später trat Alexandra Mühlbauer einen Freistoss. Leider ging der Ball wieder knapp übers Tor. Die ersten beiden Wechsel erfolgten in der 30. Minute. Nissrin El Amine kam für Katharina Fröhle ins Spiel und Julia Dierauer übernahm den Platz von Anina Eicher. Nur vier Minuten später zeigte Janine Krojer ihr Können und verhinderte mit einer grossartigen Parade den Ausgleichstreffer. Mit einem herrlichen Pass schickte sie Julia Dierauer Richtung Tor und diese konnte ausserhalb des Sechzehners nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Der anschliessende Freistoss bot keine Gefahr für die Gegnerinnen. Anja Eggenberger schoss in der 39. Minute auf das Tor. Der Winkel war jedoch etwas zu spitz, sodass die gegnerische Torfrau zur Ecke hin klären konnte.

Aufgrund der vielen Chancen ist ein 0:1 Pausenstand zu wenig. Das dachte sich wohl Sonja Kutzer, denn sie zog aus rund 20 Metern ab und der Ball landete verdient zum 0:2 im Tor.

Pausentee verleiht Flügel
In der 58. Minute reihte sich dann auch Alexandra Mühlbauer unter die Torschützinnen ein. Sonja Kutzer bediente sie mit einem wunderschönen Pass in die Tiefe und Alexandra Mühlbauer liess der Torfrau keine Chance und erhöhte zum 0:3 Spielstand. Nur zwei Minuten später konnte Bühler einen Freistoss treten. Laura Savoldelli klärte diesen Ball souverän. Anschliessend fanden die nächsten Wechsel statt: Elvira Rusch kam für Alexandra Mühlbauer, Xao La Le für Manuela Allenspach und Ramona Beutler für Claudia Heeb.

Das nächste Tor liess nicht lange auf sich warten. Wiederum war es Sonja Kutzer, die Elvira Rusch mit einem schönen Pass in die Tiefe bediente. Elvira Rusch umlief die Torhüterin und schob den Ball zum 0:4 über die Torlinie.

In der 71. Minute nahm Giusi De Martis nochmals zwei Wechsel vor. Er schickte Anina Eicher für Anja Eggenberger und Katharina Fröhle für Damiana Vorburger auf den Platz. Zehn Minuten später kamen die Bühlerinnen zu ihrem ersten Tor. Janine Krojer parierte den ersten Schuss, doch leider landete der Abpraller genau vor den Füssen einer Gegnerin, sodass diese das erste und einzige Tor erzielen konnte.

Für unsere kämpferisch spielenden Damen war das Spiel jedoch noch nicht vorüber und sie stürmten weiter Richtung gegnerisches Tor. Sonja Kutzer schoss einen Eckball, den Ramona Beutler mit dem Kopf abnahm. Leider ging das Leder knapp über die Latte. In der 83. Minute lancierte Katharina Fröhle mit einem präzisen Pass Julia Dierauer. Diese liess sich nicht zweimal bitten und reihte sich auch unter die Torschützinnen ein, indem sie das 1:5 erzielte. Die letzte Aktion dieses unterhaltsamen Spiels gehörte Elvira Rusch. Sie liess die Gegnerinnen mit einem scharfen Lattenknaller das letzte Mal zittern.

Es ist unseren Damen sehr zu gönnen, dass sie den attraktiv gespielten Offensiv-Fussball mit fünf Toren krönen konnten.  Wir Zuschauer freuen uns bereits auf den nächsten Match, der am Donnerstag, 31. Oktober um 20.15 Uhr auf dem Fussballplatz Oberdorf in Berneck gegen den FC Münchwilen 1 stattfindet.