FC Mels - FC Au-Berneck 05 0:1 (0:1)

Der FC Au-Berneck 05 startete erfolgreich in die neue Saison und konnte gegen die sonst so Heimstarken Melser mit 1-0 gewinnen. Tobias Dierauer sorgte für das einzige Tor in dieser Partie.

Neuzugang Nurkan Ibrahimi brachte die Melser Abwehr immer wieder in Bedrängnis

26. August 2019

Direktlink

Die Degern-Elf waren perfekt auf das Spiel eingestellt und konnten bereits in der 1. Minute durch Tobias Dierauer in Führung gehen. Nach einem gut getretenen Eckball von Shala, brachten die Melser den Ball im Strafraum nicht raus. Da stand Dierauer goldrichtig und verwertete souverän zur frühen Führung.

Für das Heimteam sicherlich kein optimaler Start in die Partie. Die Verunsicherung war sichtlich und die Auer versuchten gleich nachzulegen. Die Melser Defensive war gefordert. In der 6. Spielminute konnten Sie Neuzugang Nurkan Ibrahimi nur regelwiedrig im Strafraum vom Ball trennen. Der Schiedsrichter entscheid richtig und gab einen Strafstoss. Der Fällige Elfmeter konnte aber Mergim Osmani nicht verwerten. Sein Schuss lenkte der Torhüter an die Latte. Auch der Nachschuss wehrte Heimtorwart Jäger stark ab.

Die Auer versuchten das Spiel weiter zu kontrollieren, doch Mels versuchte über den Kampf in die Partie zu kommen. Veton Aliji kam zur besten Torchance für das Heimteam. Doch er vergab diese Möglichkeit zum Ausgleich. Der sonst so starke Pablo Müller hatte die Auer Defensive sehr gut im Griff. Ein Hattrick wie beim letzten Spiel in Mels wollten die Auer nicht zulassen. Sie verteidigten stark und gaben den vorderen Jungs die Sicherheit.

Die Auer hingegen versuchten weiterhin die Führung auszubauen. Immer wieder wurde Nurkan Ibrahimi gesucht. Seine beste Chance aber landete am Querbalken. Gegen diesen Schuss wäre der Melser Schlussmann chancenlos gewesen. Mit einer knappen 1-0 Führung ging es in die Kabine.

Wie erwartet versuchte Mels in der zweiten Halbzeit das Spiel an sich zu reissen. Sie hatten mehr Ballbesitz und versuchten den Druck aufrecht zu halten. Leider bissen Sie sich wieder an der stabilen Verteidigung die Zähne aus und so schafften die Melser den Ausgleich nicht.

Die Auer versuchten weiterhin Nadelstiche zu setzen. Eine Flanke, oder doch ein Schuss von Aliu wurde auf einmal gefährlich und landete an der Querlatte.

Hingegen hätten die Auer die definitive Entscheidung machen müssen. Der eingewechselte Benmbarek scheiterte vor dem leeren Tor jedoch kläglich. Die ganze Hintermannschaft wurde ausgespielt, er musste nur noch den Fuss hinhalten. Sein Ball landete erneut am Aluminium. Zum Glück für Benmbarek, dass seine Kameraden das Spiel über die Runde brachte und die drei Punkte mitnehmen konnte.

Der FC Au-Berneck 05 startete somit gut in die neue Saison und revanchierte sich für die unglückliche Niederlage aus der Vorrunde.

FC Au-Berneck 05: Jung, Roth, Pirabakaran, Marino, Schwendener, Aliu, Riedeberger, Shala (Hajrullahu), Osmani (Vujinovic), Dierauer (Muratoski), Ibrahimi (Benmbarek)