FC Gossau 2 - FC Au-Berneck 05 Damen 1 0:3 (0:1)

Damen kehren zum Siegen zurück

Nach den Niederlagen in den letzten Spielen gewinnen die Damen gegen Gossau zwei verdient.

Mit grossem Einsatz zum Sieg

Damen kehren zum Siegen zurück

Grosser Einsatz wurde belohnt

Unsere Damen starteten konzentriert und mit viel Herzblut, wollten sie doch nach drei Niederlagen in Folge unbedingt wieder als Siegerinnen vom Platz gehen.

In der 9. Minute konnten sie einen Eckball treten, aus dem aber leider kein Torschuss resultierte. Ein paar Minuten später schickte Lara Pizzingrilli mit einem schönen, weiten Pass Anina Eicher Richtung Tor, aber leider kam auch sie bei diesem Angriff, aufgrund der gut stehenden Verteidigerinnen des FC Gossau, nicht zu einem Schuss aufs Tor.

Das erste Mal richtig gefährlich wurde es für die Gegnerinnen in der 13. Spielminute. Sonja Kutzer und Fiona Indermaur spielten herrlich zusammen und bedienten Elvira Rusch mit einem wunderschönen Zuspiel – ihr scharfer Schuss verfehlte das Torgehäuse nur knapp.

Auch Tania Geiger und Anina Eicher spielten mit einem Querpass super zusammen, aber auch hier ging der Schuss von Anina Eicher knapp über das Tor.

Aufgrund der heissen Temperaturen stoppte der Schiedsrichter das Spiel in der 25. Minute für eine Trinkpause, damit die Spielerinnen sich etwas regenerieren konnten.

Nach rund einer halben Stunde fand dann der erste Wechsel statt. Anina Eicher verliess den Platz und für sie kam Laura Savoldelli ins Spiel. Knappe 10 Minuten später wechselte Giusi De Martis erneut - Xao La Le kam für Manuela Frei auf den Platz.

Man spürte förmlich, dass sich unsere Damen nicht mit einem 0:0 Pausenresultat zufriedengeben wollten, waren sie doch die Mannschaft, die immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchte. So überraschte es die Zuschauer nicht, dass in der Nachspielzeit der ersten Hälfte doch noch das 1:0 für unsere Frauen fiel. Alexandra Mühlbauer bediente Anja Eggenberger mit einem herrlichen Pass, sodass diese zum schon längst fälligen Führungstor einschiessen konnte. Jetzt hatten die Au-Bernecker Ladies Lunte gerochen, gab es doch in den letzten zwei Minuten vor dem Pausenpfiff nochmals eine sehenswerte Torchance. Nach dem Foul an Sonja Kutzer trat diese den Freistoss gerade selbst – der Ball flog ganz knapp am Tor vorbei.

Die Au-Berneckerinnen lassen auch in der 2. Hälfte nichts anbrennen

Nur gerade zwei Minuten nach Wiederanpfiff rollte der nächste Angriff auf das Tor der Gossauerinnen zu. Alexandra Mühlbauer wurde mit einem schönen Querpass von Fiona Indermaur Richtung Tor geschickt – leider verfehlte sie das Tor nur knapp. Wie schon in der ersten Hälfte merkte man auch nach der Pause unseren Frauen an, dass sie alles daransetzen werden, um wieder zu den Gewinnerinnen zu gehören.

In der 58. Minute lief Fiona Indermaur an der rechten Seitenlinie mit viel Zug Richtung Tor und schoss eine zielgenaue Flanke auf die in der Mitte mitgelaufene Sonja Kutzer, welche den Ball im Tor versenkte. Der 2:0 Spielstand brachte die Ladies zum Jubeln und auch die anwesenden Zuschauer freuten sich sehr mit unseren Spielerinnen.

Nun mussten die Kräfte aufgrund der ungewohnt heissen Temperaturen gut eingeteilt werden, was zu einigen Wechseln führte. In der 60. Minute kam Anina Eicher für Laura Savoldelli auf den Platz. Weitere zwei Wechsel erfolgten zwischen Ramona Beutler und Tanja Geiger und in der Verteidingung übernahm Manuela Frei für Claudia Heeb. Der Vorsprung wollte und musste bis zum Schlusspfiff unbedingt gehalten werden.

10 Minuten vor Schluss kam Alexandra Mühlbauer nochmals in eine sehr gute Abschlussposition – leider flog auch dieser Ball knapp neben dem Torgehäuse vorbei. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff hatte sich auch die souverän spielende Lara Pizzingrilli eine Pause verdient. Für sie schickte Giusi De Martis nochmals Elvira Rusch auf den Platz.

Zwei Minuten vor Spielende lagen sich unsere Damen nochmals freudig in den Armen, denn Anina Eicher schob den Ball wunderschön von der Seite her an der Gossauer Torfrau vorbei ins Tor.

Als der Schiedsrichter das Spiel abpfiff, war der Jubel unserer Damen gross, hatten sie doch 90 Minuten mit vollem Einsatz gekämpft und den Sieg mehr als verdient – super gemacht Ladies!!

Auch die Zuschauer bekamen ein spannendes Spiel zu sehen, dieses Mal verdientermassen wieder mit dem besseren Ende für die Au-Berneckerinnen.

Am Pfingstmontag, 10. Juni 2019 um 11.00 Uhr, findet das nächste Spiel auf dem Fussballplatz Oberdorf in Berneck gegen den FC Kirchberg 1 statt.

Auch dann freuen sich unsere Frauen wieder über viele klatschende und anfeuernde Zuschauerinnen und Zuschauer am Spielfeldrand.

Bericht: Brigitte Fanchini