FC Montlingen - FC Au-Berneck 05 3:4 (2:1)

Bei warmen Temperaturen gewann Au-Berneck das Derby

Der FC Au-Berneck 05 gewinnt das Derby gegen den FC Montlingen vor 300 Zuschauer verdient. Nach dem Führungstreffer der Auer kehrte Montlingen das Spiel vor der Halbzeit. Au-Berneck 05 zeigte eine Reaktion und kehrte das Spiel in der zweiten Halbzeit zum Sieg.

Bei warmen Temperaturen gewann Au-Berneck das Derby

3. Juni 2019

Direktlink

Die Partie startete ausgeglichen und die Zuschauer konnten noch nicht erahnen, dass es eine torreiche Partie geben wird. Beide Mannschaften versuchten das Mittelfeld zu beherrschen und kontrollierten den Ball in den eigenen Reihen. Zu Beginn der FC Montlingen, dann der FC Au-Berneck 05. Beide Mannschaften bekamen so einige Chancen, aber nichts Zwingendes.

Die Partie schien in der Hitze zu er keimen. Doch in der 28. Minute stand Selim Benmbarek im Strafraum goldrichtig und konnte die Hereingabe von Shala zur 1-0 Führung erzielen. Daraufhin bemühte sich das Heimteam wieder vermehrt und auch der Gästetorhüter Jung bekam arbeit. Zuerst hielt er ein Schuss von Karatay und der daraufhin folgende Abschluss von Zdravkovic landete über dem Tor.

Kurz vor der Halbzeit war es dann wieder Zdravkovic, welche mit einem schönen Schuss aus 20 Metern den 1-1 Ausgleich erzielen konnte. Die Gäste gewährten dem Torgefährlichen Stürmer viel zu viel Platz.  Dem war vor der Halbzeit nicht genug. Vor dem Pausentee zeigte wieder der Montlinger Angreifer seine Qualitäten und erzielte aus spitzem Winkel sogar die Führung. Mit dem 2-1 ging es dann in die Pause.

Au-Berneck kam dann besser aus der Kabine. Sie versuchten gleich das Spieldiktat in die Hand zu nehmen. Die Gelb-blauen kombinierten sich schön durch und zeigten, dass Sie mit dem Resultat nicht zufrieden waren. Der Wille zum Ausgleich spürte man bei Riedeberger, als er den Ball an der Mittellinie schnappte, die Montlinger spieler umkurfte und den Abschluss aus 20 Meter suchte. Er fand den Ball in den Maschen wieder und der Ausgleich in der 53. Minute zum 2-2 war verdient.

Das Yazici Team spürte nun die Verunsicherung des Heimteams und setzte weiter Druck auf. Nach einem Angriff über den Flügel brachten die Montlinger denn Ball im Strafraum nicht weg, wo Marino die Führung erzielen konnte. Und nicht genug, Shala wurde lanciert und hätte die Entscheidung in der 75. Minute erzielen können. Er scheiterte aber am gut reagierenden Torhüter.

Montlingen konnte in dieser Phase mit dem Tempo der Auer nicht mithalten und agierten immer wieder mit Foulspielen. Ein Foul zu viel dachte sich Shala in der 77. Minute als er den Freistoss direkt verwandelte und die Vorentscheidung zum 4-2 erzielte.

Die Auer hatten noch weitere Chancen die Führung auszubauen, waren aber mit dem Resultat und der gezeigten Leistung zufrieden.

Doch schaffte Karatay in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer. Dieser war jedoch nur noch Resultatkosmetik. Mit diesem Sieg schaffte die Yazici-Elf den Sprung auf den 5. Tabellenrang und trifft am nächsten Samstag im Derby auf den Tabellennachbar St. Margrethen.

Kolbenstein – 350 Zuschauer. – SR: D. Sidler
Tore: 28. Benmbarek 0:1, 40. Zdravkovic 1:1, 45. Zdravkovic, 53. Riedeberger 2:2, 58. Marino 2:3, 77. Shala 2:4, 92. Karatay 3:4
Montlingen: Karamarkovic; Walt (71. Berisha), Haltiner, Bont, Malacrida (65. Mayer); Kühne (85. Hasler), Zivic, Wüst, Zdravkovic, Meier (76. Wörnhard); Karatay
Au-Berneck: Jung; Marino, Maliqi, Pirabakaran, Schwendener; Osmani (82. Fazliu), Meyer, Aliu (88. Sali), Riedberger, Shala; Benmbarek (69. Dierauer)
Gelbe Karten: 43. Meyer, 64. Pirabakaran, 76. Wörnhard, 90. Shala, 93. Fazliu