FC Au-Berneck 05 – FC Weesen 1:0 (0:0)

Shala sichert die 3 Punkte

Au-Berneck und Weesen trennten sich in einem ausgeglichenen, auch wenn mit dem besseren Ende für die Gastgeber, Spiel mit 1:0. Beide Mannschaften bekundeten zeitweise Mühe mit dem Spiel nach vorne, jedoch hatten beide Seiten genug Chancen das Spiel für sich zu entscheiden. Aber diese Möglichkeiten wurden oft leichtfertig vergeben. Daher war es keine Überraschung, dass genau ein individueller Fehler – Kolumbic flutschte der Ball durch die Hände – für das einzige Tor des Tages sorgte. In der Folge verwalteten die Gelb-Blau ihre Führung und konnten dem letzten Ansturm der Gäste standhalten und somit die drei Punkte ins Trockene bringen. Ausserdem konnten mit Ramadani und Hinteregger zwei vielversprechende Talente für die Zukunft ihr Debut im gelb-blauen Trikot feiern.

Shala sichert die 3 Punkte

31. März 2019

Direktlink

Die Degern-Elf verzeichnete den aktiveren Start in die Partie, ohne aber eine nennenswerte Aktion zu kreieren. Im Gegenzug musste dafür Jung bereits in Extremnis den Ball gegen Surynek klären. Auch in der Folge waren die Gastgeber zwar bemüht, leisteten sich aber zu viele Fehler im Aufbauspiel.

Weesen dagegen kam gelegentlich zu Chancen, dank Auer Mithilfe: nach einer halben Stunde verlor Riedeberger den Ball vor dem eigenen Tor, doch das Zögern von Surynek im Abschluss und die tolle Störarbeit von Pirabakaran und Jung verhinderten einen Treffer. Auch die Auer konnten gegen Ende der ersten Hälfte einen gefährlichen Angriff verzeichnen, als nach einer schönen Kombination Tsalekou im Strafraum zum Abschluss kam, doch die Sturmspitze brachte zu wenig Druck hinter den Ball.

Der Start der zweiten Halbzeit zeigte dann ein anderes Bild. Die Gastgeber hatten nun die besseren Chancen. Bereits nach wenigen Minuten kam Shala im Strafraum zum Abschluss nach einer schönen Auer Kombination über Aliu und Abazi, doch sein Schlenzer verfehlte nur haarscharf das Tor.

Doch die Auer blieben weiterhin energisch und übten Druck auf die Hintermannschaft Weesen’s aus. Dafür wurden sie schlussendlich in der 59. Minute belohnt: Shala schlägt einen Freistoss hoch in den gegnerischen Strafraum, Markovic muss ihn eigentlich nur aus der Luft pflücken, er greift jedoch daneben und der Ball landet hinter ihm in den Maschen.

Nach dem ersten Tor des Spiels konnten die Auer den Druck nicht aufrechterhalten und Weesen wurde gefährlicher. Mehrmals profitierte Weesen von Stellungsfehlern der gelb-blauen Abwehrreihe, doch sie scheiterten an ihrem Unvermögen im Abschluss. Im Gegenzug schafften es die Gastgeber nicht, das wahrscheinlich spielentscheindende zweite Tor zu erzielen.

In der 88. Minute scheiterte zuerst der eingewechselte Pirabakaran am Pfosten und der Nachschuss Benmbarek’s verfehlte auch nur knapp das Tor. Somit warfen die Weesener in der Nachspielzeit nochmals alles nach vorne, um die drohende Niederlage doch noch abwenden zu können. Doch die Auer verteidigten aufopfernd und liessen keinen Lucky Punch mehr zu.

Medienpartner:

Medienpartner

Telegramm:

2.Liga, Gruppe 1

Degern, Au – 300 Zuschauer – SR: Shabani

Au-Berneck – Weesen 1:0 (0:0)

Tore: 59. Shala 1:0

Au-Berneck: Jung; Schwendener, P. Pirabakaran, F.Maliqi, Marino; Riedeberger, Aliu; Shala (77. S. Pirabakaran), Abazi (90+1. Hinteregger), Osmani (88. Ramadani); Tsalekou (81. Benmbarek)

Weesen: Kolumbic; Widmer (83. L. Egli), Hostalek, Heinzer (69. Willi), Weber; Hoffman, Tafat, Müller; Gutknecht, Surynek (69. Hasek), N. Egli (46. Künzle)

Gelbe Karten: 38. Tsalekou, 41. Widmer, 52. Riedeberger, 89. S. Pirabakaran (alle Foulspiel), 90+5. Jung (Spielverzögerung)