FC Au-Berneck 05 – FC Vaduz II 2:2 (0:2)

Rückstand in ein Unentschieden umgemünzt

Au-Berneck und Vaduz trennten sich in einem ausgeglichenen Spiel mit 2:2 (0:2). Dabei waren die Gäste aus dem Ländle eine Stunde lang die bessere Mannschaft, führten verdient mit zwei Toren und schienen das Spiel unter Kontrolle zu haben. Doch die Degern-Elf bewies erneut ihre Charakterstärke und glich das Spiel, angeführt von dem eingewechselten L.Maliqi, innerhalb von drei Minuten aus. Die Auer drängten in der Folge auf den Führungstreffer, doch die Auer nutzen die eine Grosschance zur Führung nicht und so blieb es bei der gerechten Punkteteilung.

Rückstand aufgeholt

gerechtes Unentschieden gegen Vaduz II

19. September 2018

Direktlink

Berichte

Die Startphase verlief ziemlich ereignislos. Die Gelb-Blauen waren zwar in der Offensive bemüht, gefährliche Chancen herauszuspielen, doch die Gäste standen kompakt und verteidigten geschickt. Eine Ausnahme war ein gefährlicher Pirabakaran-Kopfball in der fünften Minute, der aber nur an den Pfosten klatschte. Auch Vaduz bekundete Mühe in der gegnerischen Hälfte und kam nur selten vor das gegnerische Tor. Doch im Verlauf der ersten Halbzeit häuften sich Fehler in im Abwehrverhalten der Auer, welche prompt von den Gästen ausgenutzt wurden: beim 0:1 wurde Tiganj zu wenig gestört von der Auer Abwehrreihe, währenddessen ein Stellungsfehler das 0:2 durch Djokic einleitete.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren weiterhin die Gäste die spielbestimmende Mannschaft und kontrollierten souverän das Spiel. Doch eine Chance der Auer in der 51. Minute sollte den Verlauf der zweiten Hälfte andeuten: nach einem Konter kam der eingewechselte L.Maliqi aus exzellenter Position zum Abschluss, doch der Torhüter entschärfte den unpräzisen Abschluss ohne grosse Probleme.

Trotzdem schien diese ungenutzte Chance eine beflügelnde Wirkung auf die Gelb-Blauen zu haben, denn eine Viertelstunde stand es plötzlich 2:2: zuerst staubte der starke L.Maliqi, nach einem Pfostenschuss von Tsalekou, ab und erzielte das Anschlusstor. Drei Minuten später wurde Riedeberger auf dem rechten Flügel bedient, liess seinen Gegenspieler mit einer Finte aus und schlenzte den Ball mit seinem starken linken Fuss ins Lattenkreuz. Ein absolutes Traumtor und dementsprechend unhaltbar für den Torhüter.

In der Schlussviertelstunde waren dann die Gastgeber näher am Führungstor dran und kamen sogar noch durch Tsalekou zur Möglichkeit zum 3:2, doch dieser nutze seine Chance in der 90. Minute nicht und setzte den Ball klar übers Tor.

 

Medienpartner:

Medienpartner

Telegramm:
2.Liga, Gruppe 1
Degern, Au – 250 Zuschauer
FC Au-Berneck 05 – FC Vaduz II 2:2 (0:2)
Tore: 29.Tiganj 0:1, 36. Djokic 0:2, 64. L.Maliqi 1:2, 66. Riedeberger 2:2
Au-Berneck: Jung; Böhrer, Pirabakaran, Marino, Ibrahimi (84. Benmbarek); Riedeberger, Aliu; D’Amico (46.L.Maliqi), Shala (86.Murati), Osmani (69.F.Maliqi); Tsalekou
Vaduz: Weber; Giorlando, Popescu, Hilti, Graber; Gomes, Bajrami, Allen, Topalli (55.Koller); Djokic, Tiganj (80.Muratoski)
Gelbe Karten: 57. L.Maliqi (Foulspiel), 73. Allen (Foulspiel), 86. Koller (Handspiel)