FC Buchs - FC Au-Berneck 05 0:0 (0:0)

Punktgewinn beim Absteiger

Au-Berneck und Buchs trennten sich in einem ausgeglichenen Spiel mit 0:0. Au-Berneck zeigte dabei, im Vergleich zum Cup-Spiel vor einer Woche, ein deutlich bessere Defensivleistung und liess nur selten gute Möglichkeiten zu. Allerdings kann man auch das gleiche für den Gastgeber behaupten, was eine generell defensivgeprägte Partie zur Folge hatte. Au-Berneck hatte sogar noch die Chance den lucky Punch in der Schlussphase zu erzielen, doch Tsalekou verpasste nur knapp, und somit blieb es bei der gerechten Punkteteilung.

Raoul Marino im Zweikampf gegen die Spieler von Buchs

20. August 2018

Direktlink

Die Gastgeber erwischten den besseren Start in die Partie und waren in der Startviertelstunde die spielbestimmende Mannschaft. Sie setzten die Kicker von der Degern früh unter Druck und waren somit häufig im Ballbesitz. Allerdings stand der Auer Abwehrkomplex sehr kompakt und vorerst sollte noch keine Chance herausschauen. Die Gelb-Blauen bekundeten ihrerseits grosse Mühe die Abwehr des Absteigers zu überwinden.

Trotzdem kamen sie zur ersten gefährlichen Chance des Spiels nach einem Eckball. Murati trat den Ball in die Mitte, Torhüter Caluori konnte den Ball nicht festhalten und hinter ihm stand der aufgerückte Pirabakaran komplett frei. Doch dieser schien selber überrascht zu sein und traf den Ball nicht richtig und der Kopfball ging knapp am Tor vorbei.

Bis die zahlreichen Zuschauer von Buchs die erste gefährliche Aktion ihrer Mannschaft erleben sollten, dauerte es über 20 Minuten. Nach einem mustergültigen Konter setzte Sturzenegger den Ball nur knapp neben das Tor. Allmählich wurde Buchs nun stärker und nach 35 Spielminuten bewahrte nur noch der Pfosten die Gäste vor dem Rückstand: Flamur Maliqi verlor im eigenen Strafraum den Ball und Amzi hämmerte den Ball aus kurzer Distanz an den Pfosten, woraufhin die Auer die Situation klären konnten.

Doch die Druckphase der Buchser hielt an und in der 42. Minute rettete erneut Aluminium, nun die Latte, die Gelb-Blauen. Jung war zu weit aufgerückt und liess sich beinahe mit einem Lupfer aus dem Mittelfeld bezwingen. Auch kurz darauf stand Jung wieder im Fokus, als er der Abwehr enteilten Leoran Amzi in Extremnis stoppen konnte. Allerdings war dessen Chip auch ziemlich schlecht ausgeführt.

Der Start der zweiten Hälfte konnte nicht mit den Schlussminuten der ersten Hälfte mithalten. Beide Mannschaften bekundeten Mühe in der Vorwärtsbewegung und deshalb kam nur selten Torgefahr auf. Die Auer kamen zwar ein oder zweimal gefährlich über den Flügel, doch der entscheidende letzte Pass fand einfach keinen Empfänger. Bis zur ersten guten Möglichkeit der zweiten Hälfte dauerte es fast zwanzig Minuten: Der kurz zuvor eingewechselte Shala, Neuzugang der Degern-Elf, spielte sich mit einem Doppelpass mit Tsalkeou im Strafraum frei und bediente D’Amico auf dem ersten Pfosten. Doch dieser konnte den Ball nicht an Caluori vorbeispitzeln.

Die Gastgeber hatten sichtbar abgebaut und traten offensiv nur höchst selten in Erscheinung. Dafür wurden die Gäste immer stärker und drängten auf den Führungstreffer. In der 72. Minute wehrte Caluori einen Shala-Freistoss nur ungenügend ab und der Ball landete vor den Füssen von Tsalekou. Dieser zögerte wahrscheinlich einen Moment zu lange mit dem Abschluss, woraufhin der Ball nur neben dem Tor landete.

Die grösste Chance der Gäste sollte jedoch in 78. Minute folgen: der ebenfalls kurz zuvor eingewechselte Osmani bediente mit einem tollen Pass Tsalekou in der Tiefe. Dieser konnte nun ungestört auf das Tor von Caluori zustürmen und setzte aus 10m zum Abschluss an. Caluori wäre geschlagen gewesen, doch der satte Schuss ging haarscharf am langen Pfosten vorbei.
In den Schlussminuten konnte Tsalekou dann zwar tatsächlich noch den Ball im Buchser Tor versenken, doch das Tor wurde aufgrund eines Foulspiels zuvor an Caluori annulliert. Weitere gefährliche Chancen sollten nicht mehr folgen und es blieb bei der torlosen Punkteteilung.

Medienpartner:

Medienpartner

Telegramm:
2.Liga, Gruppe 1
Rheinau Buchs, Buchs – 300 Zuschauer
Buchs – Au-Berneck 0:0 (0:0)
Buchs: Caluori; Kalberer, Sabljo, P. Schlegel, Andrade; La Regina; Mamuti, A. Amzi (69.Ismaili), C. Schlegel (74.Gartmann), Sturzenegger (90+1.Ventura); L. Amzi (66. Rohrer)
Au-Berneck: Jung; Böhrer (82.Bekjiri), Pirabakaran, F.Maliqi, Marino; Meyer (71.Aliu), Murati; D’Amico (77.Osmani), Ibrahimi; L.Maliqi (59.Shala); Tsalekou
Gelbe Karten: 45. Ibrahimi, 59. Murati, 65. D’Amico, 83. Tsalekou (alle Foulspiel)