FC Au-Berneck 05

Seit 2005 / Fusion von FC Au-Heerbrugg (1946) und FC Berneck (1973)

FC Au-Berneck – FC Diepoldsau 3:0 (3:0)

Spiel in der ersten Halbzeit entschieden

FC Au-Berneck 05 konnte im neunten Spiel der Rückrunde endlich den ersten Sieg einfahren. Die Degern-Elf besiegte Diepoldsau deutlich mit 3:0. Diepoldsau setzte die Gastgeber zu Beginn früh unter Druck, doch die Auer konnten sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten darauf einstellen. Die Gelb-Blauen waren spielerisch klar überlegen und konnten durch drei Tore innerhalb einer Viertelstunde bereits das Spiel in der ersten Halbzeit vorentscheiden. Das Endergebnis hätte durchaus noch höher ausfallen können, doch die Auer liessen einige Chancen in der zweiten Halbzeit fahrlässig liegen.

Befreiungsschlag geschafft

Bild Quelle: rheintaler.ch Yves Solenthaler

Diepoldsau, bereits als Absteiger bestimmt, zeigte zu Beginn Moral und störte die Auer bereits früh in der eigenen Hälfte. So unterlief bereits in der dritten Minute Böhrer ein Fehler vor dem eigenen Tor, doch Blum’s Abschluss wurde hervorragend von Jung pariert. Im Gegenzug wurden die Auer über Godoi auch ein erstes Mal gefährlich, doch dessen Abschluss wurde ebenfalls vom Torhüter pariert.

Die Auer versuchten sich in einem schönen, kontinuierlichen Spielaufbau, aber eine gefährliche Torchance sollte noch nicht herausspringen. Dafür wurde Diepoldsau von Zeit zu Zeit gefährlich, wie in der 22. Minute: Blum zieht von der Grundlinie in den 5m-Raum hinein und spielt einen Flachpass in die Strafraummitte. Jung macht sich jedoch ganz lang und krallt sich den Ball mit dem ausgestreckten Arm und verhindert so einen möglichen gefährlichen Torabschluss.

Bis die Auer wieder gefährlich wurden, war bereits eine halbe Stunde verstrichen: die Gastgeber erobern den Ball an der Mittellinie, Musah treibt den Ball nach vorne, lässt jeden Gegenspieler stehen und bedient Godoi im Strafraum. Godoi lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt eiskalt zur Führung ein.
Die Auer waren noch nicht zufrieden gestellt und nur eine Zeigerumdrehung später schiebt erneut Godoi zum 2:0 ein. Allerdings stand er beim Zuspiel von Maliqi klar im Abseits und der Schiedsrichter annullierte sofort den Treffer.

So sah es kurz vor Ende der ersten Hälfte nach einer knappen Führung aus, doch die Gäste entschieden das Spiel selber durch zwei grobe individuelle Fehler: Besserer unterläuft ein katastrophaler Ballverlust vor dem eigenen Strafraum, in der Folge können die Diepoldsauer nicht genügend klären und der Ball landet in den Füssen von Borihan. Dieser musste den Ball aus 20m nur noch ins leere Tor schiessen. Die Krönung sollte jedoch noch folgen. Ein Aliu-Freistoss aus 30m segelt in der 45.Minute Richtung Lattenkreuz, Wetter steht genau richtig und muss den Ball nur noch parieren, doch der Ball flutscht ihm durch die Hände und landet in den Maschen. 3:0.

Die zweite Hälfte war dann klar einseitiger als noch die ersten 45 Minuten. Das katastrophale Ende der ersten Hälfte hatte scheinbar den Willen der Diepoldsau-Elf gebrochen und somit waren eigentlich nur noch die Auer am Zug. In der 57. Minute verpasste Borihan mit seinem Abschluss das nächste Tor nur knapp, sechs Minuten später scheiterte Osmani alleine vor Wetter. Die beste Möglichkeit der Auer sollte in der 64. Minute folgen: Godoi legt im Strafraum auf Maliqi ab, dieser drückt sofort ab und hämmert den Ball an die Latte. Godoi reagiert blitzschnell auf den Rebound und setzt zum Kopfball an, doch Wetter zeigt eine tolle Parade.

Die Auer liessen es nun ein wenig gemächlicher angehen und Torchancen wurden seltener. Dafür hatte Diepoldsau fast in der 69. Minute den ersten Treffer als Durot einen Freistoss nur haarscharf am Tor danebensetzte. In der 78. Minute war erneut Osmani alleine vor dem gegnerischen Tor, doch Wetter verhinderte erneut einen Auer Treffer. Die Auer sollten in der Schlussphase kein Tor mehr erzielen, doch Diepoldsau kam kurz vor dem Schlusspfiff nochmals zu einer tollen Chance: Dejan Jevtic bedient mit einem langen Zuspiel den eingewechselten Aloi im Strafraum. Aloi muss nur noch Jung bezwingen, doch der Stürmer hämmert den Ball klar übers Tor. Somit blieb den Gästen ein Ehrentor verwehrt.

 

Medienpartner:

Medienpartner

Telegramm:
2.Liga, Gruppe 1
Degern, Au – 300 Zuschauer
Au-Berneck – Diepoldsau 3:0 (3:0)
Tore: 32. Godoi 1:0, 43. Borihan 2:0, 45. Aliu 3:0
Au-Berneck: Jung; Böhrer, Rodrigues, Hirschbühl, Pirabakaran (90.Benmbarek); Borihan, Aliu, Musah, Osmani; L.Maliqi (72.Sganzerla); Godoi (77.Varano)
Diepoldsau: Wetter; Rankovic, Jovicic, Besserer, Di Lorenzo (46.Dietsche); Durot, Jusefi (66.Aloi), David Jevtic, Blum; Dejan Jevtic; Bellante (46.Krstic)
Gelbe Karten: 22. Durot, 31. Borihan, 51. Hirschbühl, 78. Jovicic, 80. Aliu (alle Foulspiele)