FC Au-Berneck 05

Seit 2005 / Fusion von FC Au-Heerbrugg (1946) und FC Berneck (1973)

FC Mels - FC Au-Berneck 05 1:0 (1:0)

Gekämpft bis zum Schluss

Gastgeber Mels setzte sich in einem ereignislosen Spiel gegen Au-Berneck mit 1:0 (1:0) durch. Das Spiel war auf beiden Seiten geprägt durch schlechtes Passspiel, wenige Torchancen und eine schlechte Schiedsrichterleistung, da keine Linie erkennbar war. Somit heisst es für die Auer weiter Abwarten auf den ersten Sieg der Rückrunde, obwohl man nun auf kommendes Wochenende hofft: Gegner ist Schlusslicht Diepoldsau.

Weiterhin auf den Sieg warten

Musah im Bild war einer der aktivsten im Mittelfeld / Symbolbild

Beide Teams hatten zwar Punkte dringend nötig, doch in der Startphase merkte man dies nicht. Beide hatten Mühe, sich zurechtzufinden auf dem kleinen und unebenen Platz. In solchen Situationen braucht es manchmal eine tolle Einzelaktion: In der 21. trägt Wildhaber den Ball in die Auer Hälfte, wird kaum gestört, bis er aus 25 Metern unbedrängt abzieht. Sein Schuss landet per Aufsetzer unten rechts im Tor. 1:0. Die Auer waren gefordert, aber erst in der 30. zeigte Musah mit einem Schuss übers Tor eine Reaktion. Er hatte in der 35. die beste Chance des Spiels: Er lässt die ganze Hintermannschaft von Mels stehen und zieht im Strafraum ab. Aber der Schuss klatscht nur an den Pfosten. In der 40. hatten die passiv agierenden Gastgeber noch eine Chance zum 2:0 durch Lipovac. Hälfte zwei startete gleich schlecht, Au hatte Mühe in der Vorwärtsbewegung. Mels wurde vereinzelt gefährlich wie in der 59. Minute.

Gelb-Blau probiert bis zum Schluss
Sechs Minuten später bekommt es einen Penalty, Jung pariert den schwachen Wildhaber-Penalty. Die Auer waren dann bemüht, doch vor dem Strafraum war stets Schluss. Der einsetzende Regen war dabei keine Hilfe. Doch die Gelb-Blauen bäumten sich tatsächlich nochmals auf: Eckball des eingewechselten Flamur Maliqi in der 85., Captain Hirschbühl kommt angeflogen zum Kopfball, doch ein Abwehrspieler kann den Abschlussversuch blocken. Eine Top-Chance gab es in der 90. Minute: Musah spielt von rechts eine tolle Flanke auf den zweiten Pfosten, Godoi geht vergessen und setzt zum Kopfball an. Dieser war jedoch zu wenig wuchtig und Willi konnte mit einer Parade den Sieg der Melser ins Trockene bringen

 

Medienpartner:

Medienpartner

2.Liga, Gruppe 1
Mels-Au-Berneck 1:0 (0:0)
Tiergarten, Mels – 300 Zuschauer
Tore: 21. Wildhaber 1:0.
Mels: Jäger; Willi, Mannhart, Gurzeler, Cavigelli; Lipovac, Baydar (46. Bleisch), Tinner, Wildhaber, D’ Agostino (88. Aliji); Müller.
Au-Berneck: Jung; Böhrer, Pirabakaran, Hirschbühl, Lamorte; Borihan (72. Godoi), Meyer (72. F. Maliqi), Musah, Aliu; Sganzerla, L. Maliqi (62. Osmani).
Gelbe Karten: 30. Wildhaber, 64. Pirabakaran (beide Foulspiel), 82. Lipovac (Unsportlichkeit), 90.+3. Böhrer (Foulspiel).