FC Au-Berneck 05

Seit 2005 / Fusion von FC Au-Heerbrugg (1946) und FC Berneck (1973)

FC Au-Berneck 05 - FC Montlingen 2:2 (1:1)

Gute Leistung - aber keine volle Punktezahl

Au-Berneck muss weiterhin auf den so dringend benötigten ersten Sieg der Rückrunde warten. Die Gelb-Blauen trennten sich im Abstiegskampf-Derby gegen Montlingen mit 2:2 (1:1). Die Gastgeber waren über weite Strecken die dominierende Mannschaft, doch Montlingen nützte eine Schwächephase der Auer eiskalt aus. Dagegen liess die Degern-Elf bezüglich ihrer Chancenauswertung einiges zu wünschen offen.

Weiteres Unentschieden im Derby

Osmani im Zweikampf einen Schritt vor dem Gegner / Symbolbild

14. Mai 2018

Direktlink

Berichte

Die Auer legten einen fulminanten Start hin. Es gab nur eine Richtung, und die führte direkt auf das Gäste-Tor. Dies sollte sich bereits in der 8. Spielminute auszahlen: Borihan wird im Strafraum angespielt, zieht ab und Tiziani drescht den Ball beim Klärungsversuch in die eigenen Maschen.1:0. Die Auer gaben sich jedoch nicht zufrieden mit der Führung und drängten unverändert nach vorne. Die Montlingen-Defensive stellte dabei aber auch kein grosses Hindernis dar. In der 11. bzw. 17. Minute verfehlten Maliqi und Sganzerla das nächste Tor nur knapp. Sganzerla, auffälligster Auer, war auch wieder in der 23. Minute beteiligt: Doppelpass zwischen Osmani und Sganzerla im Strafraum, Osmani zieht aus spitzem Winkel ab, doch Lüchinger pariert.

Die Auer spielten die Gäste bisher an die Wand, aber die Ineffizienz war beunruhigend. Bekanntlich soll sich das ja früher oder später rächen. Soweit kam es beinahe in der 31. Minute: langer Ball Montlingen auf Karatay, dieser trickst Hirschbühl aus und probiert einen frechen Lupfer. Jung ist geschlagen, doch Hirschbühl kann den Ball auf der Linie gerade noch wegschlagen.

Diese Chance schien die Lüchinger-Elf wachzurütteln, bereits kurz darauf musste Jung einen Zivic-Freistoss parieren. Die erste Halbzeit war fast zu Ende als Rodriguez im Strafraum der Ball an die Hand springt. Der Schiedsrichter entschied dementsprechend auf Elfmeter: Karatay läuft an und glich das Spiel aus.

Montlingen, beflügelt vom Ausgleich, erwischte den besseren Start in die letzten 45 Minuten: Angriff Au verläuft im Sande. Im Gegenzug starten die Gäste einen Konter, Karatay kann alleine auf Jung ziehen, tänzelt ihn aus und schiebt aus spitzem Winkel ein. 1:2. Doch die Gelb-Blauen bewiesen Willensstärke und konnten bereits in der 52. Minute wieder ausgleichen: L. Maliqi hatte Sganzerla in der Tiefe angespielt und dieser schloss den Angriff mit einem Schlenzer zum 2:2 ab.

Das Spiel war nun wieder offen und konnte auf beide Seiten kippen. Allerdings vermisste man auf beiden Seiten nun Grosschancen und 10 Minuten vor Spielschluss war die Frage durchaus berechtigt, ob man überhaupt noch einen Sieger sehen würde. Ein weiteres Unentschieden wollten die Auer scheinbar nicht mehr und steigerten sich nochmals: 79 Minuten gespielt. Sganzerla tänzelt seine Gegenspieler im Strafraum aus und kommt aus guter Position zum Abschluss. Lüchinger pariert erneut.

Der grösste Aufreger aus Auer Sicht sollte in der 83. Minute folgen: durch einen tollen Doppelpass war Aliu plötzlich komplett frei und könnte in Folge ungestört auf Lüchinger’s Tor ziehen. Doch der Assistent hatte seine Fahne gehoben, was wahrscheinlich ein Fehlentscheid war, und raubte somit den Gelb-Blauen die vielleicht spielentscheidende Chance. War diese Aktion nicht schon genug strapazierend für die Auer Nerven, hatte Zivic in der 89. Minute den Sieg auf dem Fuss. Sein Schuss von der Strafraumgrenze ging haarscharf übers Tor.
Diese verpasste Möglichkeit von Zivic sollte sich beinahe noch rächen in der Nachspielzeit, als die Auer zweimal gefährlich zum Abschluss kamen, doch Musah und Sganzerla verpassten den Gamewinner nur um wenige Zentimeter.

Medienpartner:

Medienpartner

Telegramm:
2.Liga, Gruppe 1
Degern, Au- 500 Zuschauer
Au-Berneck- Montlingen 2:2 (1:1)
Tore: 8. Tiziani (ET) 1:0, 45. Karatay 1:1, 47. Karatay 1:2, 51. Sganzerla 2:2
Au-Berneck: Jung; Pirabakaran, Rodrigues, Hirschbühl, Lamorte; Borihan, Meyer (68.Zeilinger), Musah, Osmani (78.Osmani); Sganzerla, L.Maliqi (55.Aliu)
Montlingen: Lüchinger; Walt (52.Kühne), Bont, Haltiner; Demirtas (62.Jokiel), Tiziani, Zivic, Berisha; Wüst; Bojaxhi (80.Meier), Karatay
Gelbe Karten: 39.Bont (Reklamieren), 56.Aliu (Schwalbe), 90.Sganzerla (Foulspiel)