FC Au-Berneck 05

Seit 2005 / Fusion von FC Au-Heerbrugg (1946) und FC Berneck (1973)

Erster Heimsieg anstreben

FC Au-Berneck 05 - FC Rapperswil Jona

Zum ersten Heimspiel am kommenden Samstag gastiert die Nachwuchsmannschaft vom FC Rapperswil-Jona. Für die Seeländer ist es das erste Saisonspiel

Matchvorschau gegen Rapperswil-Jona

Sani Musah in Action

Die von Hans Glauser trainierte Nachwuchsmannschaft bestreitet am kommenden Samstag das erste Meisterschaftsspiel in der Rückrunde. Das Spiel in der ersten Runde auswärts in Weesen wurde aufgrund schlechter Witterung abgesagt und wir nachgeholt. Im Vorrundenspiel konnte Rapperswil-Jona in einem intensiven und kampfbetonten Spiel mit 2-1 gewinnen. Das Maccani Team trauerte in diesem Spiel den vielen guten vergebenen Chancen nach und wurde in der 93. Minute bitter bestraft.

Die heutige Ausganslage ist in etwa die gleiche wie zum Saisonstart. Unsere Elf verlor auch in der Rückrunde das Auftaktspiel gegen den FC Windau und steht bereits mit dem Rücken zur Wand. Die Auer präsentierten sich in Widnau gut und sind bestimmt einen Schritt weiter als zu Beginn der Meisterschaft. Herausragend war die Leistung unseres Schlussmannes Kevin Jung, welcher mit seinen Paraden bis zum Schluss unsere Mannschaft im Spiel hielt. Mit etwas Glück hätte er in der letzten Offensivszene sogar noch den Ausgleich geschossen und wäre zum Matchhelden geworden.

Grosse Hoffnungen liegen auch im Rückkehrer Mergim Osmani, der im Winter mit 8 Meisterschaftstoren von Montlingen zurückkehrte. Osmani bewies in allen Vorbereitungsspielen seine Torgefährlichkeit. Leider liess er diese in Widnau vermissen. Sind wir gespannt ob unserem Rückkehrer heute eine bessere Partie gelingt.

Verzichten müssen wir weiterhin auf einige verletzte und gesperrte Spieler. Ajdin Softic riss sich in der Vorbereitung das Kreuzband und wurde bereits Operiert. Auch unser Stürmer Liridon Maliqi fehlt wegen eines Fussbruches noch einige Wochen. Im Spiel der zweiten Mannschaft gegen Heiden verletzte sich zudem Tristen Boog. Gesperrt sind unter anderem immer noch Rafael Godoi und neu auch Andy Rodrigues sowie Clublegende Daniel Zeilinger welche beide in Widnau die gelbe Karte geholt haben.

Nichts desto trotz, strebt das Maccani-Turienzo Team am Samstag die ersten drei Punkte an und möchte mit einer guten Leistung die Niederlage gegen Widnau wettmachen.

Geleitet wird die Partie von Herr Farhat Anis aus Pfyn. Assistiert von Serkan Keskin und Silvester Odiase.

Wir wünschen allen Besuchern ein spannendes und faires Spiel.

Medienpartner:

Medienpartner