FC Rapperswil-Jona II - FC Au-Berneck 05 2:1 (0:1)

Punkte in letzter Minute verspielt

Im zweiten Spiel gegen Rapperswil-Jona verloren die Auer in der letzten Minute knapp mit 2-1.

Punkt am Schluss vergeigt

Liridon Maliqi, hier am Ball, musste verletzt ausgewechselt werden

Mit grosser Hoffnung reisten die FC Au-Berneck 05 Spieler nach Rapperswil mit dem Ziel die ersten 3 Punkte zu holen. Leider mussten sie dies ohne den die verletzten Samir Luiz Sganzerla und Rafa Godoi machen. Verwundert waren die Auer dann auch, dass dieses 2. Liga Spiel bei 30 Grad auf dem Kunstrasen ausgetragen werden musste. Unverständlich deswegen, weil Rapperswil über eine Top Fussballanlage mit vielen Rasenplätze verfügt.

Nichts desto trotz waren es die Auer welche das Spiel in die Hand nahmen. Die FC AB05 Spieler versuchten mit Kombinationen zum Torerfolg zu kommen. In der 14. Minute kam dann der Führungstreffer. Nach einem Auer Freistoss brachte Rappi den Ball nicht richtig weg, ein zweiter hoher Ball fiel vor die Füsse von Aliu, welcher eiskalt den Torhüter überlopte.

Auch der Verteidiger auf der Linie hatte keine Chance für den Torhüter zu klären. Schrecksekunde dann in der 30. Minute. Nach einem harten Einsteigen von hinten gegen Liridon Maliqi musste dieser frühzeitig das Feld verlassen. Der Schiedsrichter tangierte dieses Foul nicht als gelb würdig, wo er garantiert falsch lag. Maliqi ist der nächste Leistungsträger der einige Wochen ausfallen wird – Verdacht auf Bänderriss.

Die Maccani-Elf konnte mit der verdienten Führung in die Pause gehen.
Nach der Pause steckte bei beiden Mannschaften etwas der Wurm drin. Das Spiel flachte ab. Leider verpassten es die gelbblauen in der 58. Minute den Sack zu zumachen. Eine super Flanke von Aliu war zum einköpfen bereit. Diese Grosschance konnte aber der neue Stürmer Direnc Borihan nicht verwerten. Sein Kopfball ging an die Lattenunterkante und konnte von dort geklärt werden.

Wie es so kommen muss, kam kurz darauf der Ausgleich. Nach einem Angriff über die Flügel von Rappi stand in der Mitte der Stürmer goldrichtig und musste nur noch einschieben. Nach dem Ausgleich spürte Rapperswil, dass hier noch was für sie gehen könnte. Sie versuchten den Druck hoch zu halten, scheiterten aber an der Defensive der Auer.

Das Spiel plätscherte vor sich hin und alle rechneten schon mit einem Unentschieden. In der 93. Minute verloren die Auer im Vorwärtsgang einen Ball. Rapperswil schaltete aus der eigenen Hälfte sehr schnell um und nutze den letzten Konter in der Partie. Wie beim ersten Tor agierten sie über die Flügel, wo der Stürmer anschliessend dann zum 2-1 Sieg einschieben konnte.

Nun heisst es für die Maccani-Jungs weiter an sich glauben und weiter Arbeiten. Es bleibt nur eine kurze Zeit um sich auf die Cup-Partie vom kommenden Mittwoch gegen den unterklassigen FC Rüthi vorzubereiten.

Medienpartner:

Medienpartner

Aufstellung:
Jung, Puru, Rodrigues, Hirschbühl, Varano, Aliu, Gulan, F. Maliqi, Zeilinger, L. Maliqi, Borihan
Einwechslungen: Softic (32.min), Böhrer (80.min)