FC Au- Berneck 05 Damen 1a - FC Altstätten 1 / 7:1 (2:0)

Keine glanzvolle Leistung unserer Damen 1a trotz klarem Resultat.

Damiana Vorburger im Kampf um den Ball

16. Mai 2017

Direktlink

Siegessichere Au-Berneckerinnen zu Beginn
Nach der bitteren Niederlage gegen den FC Romanshorn von letzter Woche starteten die Damen des FC Au-Berneck 05 siegessicher in das Spiel gegen den FC Altstätten und wurden bereits in der ersten Minute vor dem gegnerischen Tor mit einer schönen Aktion von Alexandra Mühlbauer gefährlich. Das Heimteam machte weiterhin Druck und ging in der 5. Spielminute durch einen sehenswerten Weitschuss der Verteidigerin Manu Frei in Führung.

In den folgenden zwanzig Minuten plätscherte das Spiel unspektakulär vor sich hin. Obwohl mehrheitlich in der gegnerischen Hälfte gespielt wurde, gelang es den Au-Berneckerinnen nicht, ihr Spiel aufzuziehen und die deutlich defensiv eingestellten Altstätterinnen zu umspielen. Infolge eines Knieproblems musste Tanja Geiger noch in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden. Das Heimteam liess danach viele Fehler zu und wirkte generell etwas müde.

Die Altstätterinnen reagierten mit einer Druckphase auf Dudlers Kasten und verfehlten in der 32. Minute das Tor nur knapp - die Latte bewahrte das Heimteam vor dem Ausgleich. Sonja Kutzer stoppte den Lauf der Altstätterinnen mit einem sehenswerten Alleingang, welcher mit der erlösenden 2:0 Führung endete. Das Fazit der ersten Halbzeit war ganz klar; da geht noch mehr.

Viele Tore trotz durchzogener Leistung
Nach dem Pausentee war das Heimteam deutlich motivierter und aggressiver auf den Platz zurückgekehrt. Bereits in der 47. Minute kam es zu einem Penalty, welchen Sonja Kurzer problemlos verwertete. Alexandra Mühlbauer doppelte mit einer grossartigen Direktabnahme in der 49. Minute nach und erhöhte zum 4:0.

Nur zehn Minuten später versenkte Damiana Vorburger den Ball mit einem platzierten Weitschuss und vergrösserte den Vorsprung auf 5:0. Kurz davor verschoss Damiana allerdings einen Penalty, welchen der Altstätter Ersatzkeeper jedoch halten konnte. Die Gäste versuchten mehrmals zu kontern, scheiterten jedoch an der starken Verteidigung des Heimteams.

Das Spiel war nun deutlich unter Kontrolle der AB05erinnen. Die Aussenläuferinnen Anina Eicher und Fiona Indermaur harmonierten gut mit den Stürmerinnen und bedienten sie mehrmals mit Vorlagen für gute Torchancen. In der 70. Minute war es Lara Pizzingrilli, welche auf 6:0 erhöhte. Nach diesem Tor flachte das Spiel aber erneut ab. Ungenaue Pässe und ein fehlender Spielaufbau auf beiden Seiten prägten die Schlussviertelstunde.

Kurz vor Schluss konnte sich Anina Eicher durch die Altstätter Verteidigung kämpfen und Alexandra Mühlbauer mit einem schönen Zuspiel bedienen. Jene verwertete gekonnt zum 7:0. In der 88. Minute wurde den Gegnerinnen nach einem Foul im Strafraum ein Penalty zugesprochen. Unser Goali Michelle Dudler war also kurz vor dem Schlusspfiff nochmals gefordert. Die Altstätter Schützin versenkte den Strafstoss unhaltbar in der unteren linken Ecke und sorgte somit für den kleinen Schönheitsfehler im Resultat. Ein faires und freundschaftliches Spiel in schwüler Hitze endet mit einem verdienten 7:1 Sieg für die deutlich überlegenen Damen des FC Au-Berneck 05.

Drei weitere wichtige Punkte im Aufstiegskampf sind gesichert und das Team von Asli Isik ist motiviert, die letzten zwei Spiele gegen den FC Abtwil und den FC Berg ebenfalls für sich zu entscheiden.

Medienpartner:

Medienpartner