FC Au-Berneck - FC Mels 3:5 (2:0)

Punkte in den letzten 15min verspielt

Die Auer zeigten auch gegen Mels keine Reaktion für die bisherige sehr enttäuschende Rückrunde und verloren mit 3:5.

3:1 Führung noch verspielt

Der sicher geglaubte Sieg verspielt / Symbolbild

Noch um einiges schmerzhafter macht diese Niederlage, dass die Hausherren eine Viertelstunde vor Schluss noch mit 3:1 führte und alles nach dem ersten Dreier der Rückrunde aussah. Doch die Blau-Gelben kassierten innerhalb von zwei Minuten den Ausgleich und wurden daraufhin spielentscheidend benachteiligt, als Gulan Gelb-Rot erhielt, obwohl er keine Regelwidrigkeit beging. Mels nützte die Überzahl eiskalt aus und erzielte nochmals zwei Tore zum Endstand 3:5.

Schon in der ersten Spielminute wurde es vor dem Auer Tor gefährlich, als ein Bleisch-Abschluss knapp am Pfosten vorbei ging.
Doch im Gegenzug kamen die Auer zur ersten Grosschance: ein langer Ball fliegt in Richtung Tor der Gäste, der Torhüter kam heraus, aber er verpasste den Ball, Osmani stand goldrichtig und hämmerte den Ball zur Führung in das leere Tor.

Die Gäste mussten scheinbar den Gegentreffer zuerst verdauen, doch 10 Minuten später glänzten sie mit zwei guten Chancen: Zuerst hält Jung sicher einen Müller-Abschluss nach einer Ecke, kurz darauf segelt ein Freistoss der Gäste aus aussichtsreicher Position knapp über die Latte.

Doch die Gäste liessen nicht locker und so konnte in der 26. Minute nur der Pfosten den Ausgleich durch Müller verhindern.
Nach über 30 Minuten konnten sich die Auer endlich zurückmelden: Abazi schickt Osmani steil, dieser kann den Ball gerade noch auf den 1. Pfosten reinbringen, wo L. Maliqi genau richtig stand und den Ball in die lange Ecke chippte. 2:0. L. Maliqi konnte fünf Minuten vor der Pause sogar fast auf 3:0 erhöhen, doch er verpasste eine Abazi-Hereingabe haarscharf.

Auch die zweite Halbzeit wurde mit einem frühen Tor eröffnet: Lamorte foulte seinen Gegenspieler im Strafraum und der Schiedsrichter zeigte ohne Zögern auf den Punkt. Novoa trat für die Gäste an und erzielte souverän den Anschlusstreffer in der 46. Minute. Jedoch folgte auf den Anschlusstreffer des Tabellensiebten eine Druckphase des Heimteams. Mehrere Chancen blieben zuerst ungenützt, doch dies sollte Abazi in der 59. Minute ändern: die Auer konterten über Abazi, dieser spielte Torhüter Jäger aus und zog aus spitzem Winkel ab. Der Ball kullerte Richtung Tor, aber der Verteidiger konnte den Ball nicht mehr klären und somit waren die Auer mit 3:1 in Führung.

Mels konnte scheinbar nicht mehr antworten und deshalb sah es eine Viertelstunde vor Spielende nach einem komfortablen Sieg aus. Doch dann leistete sich der Auer Routinier Antunes einen kapitalen Fehler: er grätschte am Ball vorbei und ermöglichte es so Müller, dass dieser den freistehenden Willi bedienen konnte und der eingewechselte Willi schob locker zum erneuten Anschlusstreffer ein. Mels tankte scheinbar durch diesen Treffer enorm an Selbstvertrauen und kam kurz darauf zum nächsten Tor. Mannhart hatte nach einem Eckball eingenickt.

Die Heimmannschaft hatte nun tatsächlich die Führung innerhalb zwei Minuten verspielt, doch es sollte noch schlimmer kommen: in der 81. Minute erreichte Gulan den Ball nicht vor dem Torhüter und berührte ihn eindeutig nicht, doch Jäger nutzte die Unsicherheit des Schiedsrichter eiskalt aus und liess sich theatralisch fallen. Der Schiedsrichter erkannte diesen Schwindel nicht und zeigte Gulan die Gelbe Karte. Da dieser bereits verwarnt war, wurde er des Feldes verwiesen.

Nun musste also die Lüchinger-Elf mit einem Mann weniger die Partie beenden, was zu Beginn keinen Unterschied machte. Rodrigues kam in der 84. Minute sogar zu einer gefährlichen Aktion, doch der Kopfball ging knapp am Pfosten vorbei.

Doch Mels nutzte nun die entstandenen Freiräume exzellent und wurde dafür in der 87. Minute belohnt, als Novoa den Ball via Latte in die Maschen köpfte. Die Auer waren zu keiner Reaktion fähig und der auffällige Müller setze mit seinem Treffer in der Nachspielzeit den Schlusspunkt der Partie.

Medienpartner:

Medienpartner

Telegramm:
2. Liga, Gruppe 1
Au-Berneck-Mels 3:5 (2:0)
Tore: 3. Osmani 1:0, 35. L.Maliqi 2:0, 46. Novoa 2:1, 59. Abazi 3:1, 75.K.Willi 3:2, 77. Mannhart 3:3, 87. Novoa 3:4, 90.+2 Müller 3:5
Au-Berneck: Jung; Hajrullahu, Rodrigues, Antunes, Lamorte; F.Maliqi, Gulan; Osmani (68. Böhrer), Abazi (82. Putzi), Aliu (77. Gröber); L. Maliqi
Mels: Jäger; Gmür, Mannhart, Tscherfinger, M. Willi (49.Morina); Haliti (60.K.Willi), Murati, Wildhaber, Bleisch; Novoa, Müller
Gelb-Rote Karte: 81. Gulan