Neuer Trainer ab dem Sommer

Jürgen Maccani folgt auf Lüchinger

Bereits vor dem Rückrundenstart informierte Andreas Lüchinger die Verantwortlichen des FC Au-Berneck 05 über seine Zukunft als Trainer.

Jürgen Maccani folgt auf Lüchinger

28. April 2017

Direktlink

Nach 14 Jahren Fussballtrainer am Stuck entschloss sich der Trainer für eine Pause. „Viermal die Woche auf dem Platz sind vorerst genug. Nach so langer Zeit fehlt mir die Motivation zum Fussball“, so Lüchinger.

Mit Lüchinger verlässt auch sein jahrelanger Co-Begleiter Robert Thurnherr sowie unserer langjähriger Co-Trainer Thomas Koller den Verein. Robert „Cilo“ Thurnherr möchte zurücktreten und die Ruhe geniessen. Thomas Koller hingegen wird eine neue Herausforderung als Cheftrainer suchen.

Der FC Au-Berneck 05 möchte festhalten, dass die Trennung nichts mit der aktuellen sportlichen Situation zu tun hat. Dieser Entscheid wurde bereits vor dem Rückrundenstart gefällt.

Jürgen Maccani kommt als Nachfolger

Mit dem 36-jährigen Jürgen Maccani aus Mäder konnte der geeignete Nachfolger für den FC AB05 gefunden werden. Maccani ist im Rheintaler Fussball bestens bekannt. Er war bis im Winter noch Trainer vom FC Montlingen und spielte zuvor einige Jahre auf dem Kolbenstein. Vor der Zeit in Montlingen war Maccani Spieler bei Austria Lustenau, Hard und Bregenz. Wer als Co-Trainer von Maccani an der Linie stehen wird ist noch nicht ganz besiegelt, aber kurz vor Abschluss.

Der FC Au-Berneck 05 bedankt sich recht herzlich beim aktuellen Staff für die super Arbeit, die vielen kollegialen Stunden auf der Degern und wünschen für die Zukunft alles Gute.

Dem neuen Übungsleiter wünschen wir einen guten und erfolgreichen Start beim FC Au-Berneck 05.

Medienpartner:

Medienpartner