Au-Berneck eroberte den ersten Punkt der Rückrunde mit einem 1:1 gegen den Tabellenneunten Rapperswil-Jona. Die beiden Mannschaften waren das ganze Spiel hindurch ebenbürtig, wobei auf beiden Seiten die ganz grossen Chancen fehlten. Miranda brachte das Heimteam nach 25. Minuten in Führung durch einen Konter, doch Abazi konnte mit seinem ersten Treffer dies kurz vor der Pause korrigieren. Bei den Gästen aus dem Rheintal wurden einige Stammspieler geschont, da das Cupspiel vom kommenden Dienstag um den Einzug in das Hauptfeld bevorsteht.

Gute Leistung führt zu einem Punkt

Freitag Abend in Rapperswil-Jona

Das Heimteam konnte schon nach zwei Minuten die erste gefährliche Chance verzeichnen: Yesilcayir trat zum Freistoss rechts des Strafraums an, der Ball landete beim ersten Pfosten, doch Jung war blitzschnell unten und parierte den Schuss und konnte auch den Nachschuss blocken. Die Auer kamen daraufhin zu mehreren Chancen, darunter ein Aliu-Schlenzer aus 12m, der knapp am Pfosten vorbei ging. Die Auer nahmen anschliessend das Zepter in die Hand und bestimmten das Spiel.

Doch in der 25. Minute leistete sich F. Maliqi einen blöden Fehlpass im Aufbauspiel, Rapperswil konterte eiskalt über Miranda und dieser versenkte den Ball zum Führungstreffer. Doch die Blau-Gelben liessen sich durch diesen Treffer nicht beirren und spielten unverändert weiter. Dafür wurden sie in der 44. Minute belohnt: die Auer leiteten einen Konter über Abazi ein, dieser spielte einen Doppelpass mit F. Maliqi und konnte so aus 10m den Ausgleich erzielen. Dieses Tor war wunderschön herausgespielt und absolut verdient zur Pause.

Nach 56 Minuten gehörte Miranda die erste gefährliche Chance der zweiten Halbzeit, doch dessen Schuss ging knapp am linken Pfosten vorbei. Doch fünf Minuten später antworteten die Auer mit einer eigenen Möglichkeit, doch Gulan’s Schuss wurde vor dem Tor geblockt. Kurz darauf war Jung gefragt, als er einen Abschluss aus spitzem Winkel parierte. Nun flachte das Spiel für 20 Minuten ab. Chancen waren Mangelware, doch dies sollte Gulan in der 87. Minute ändern: er fasste sich ans Herz und hämmerte den Ball aus 30m in Richtung Lattenkreuz, aber der Keeper reagierte sensationell und kratzte den Ball gerade noch heraus. Dieser Schuss hätte gepasst.

Dafür kamen die Gastgeber im Gegenzug zur letzten Chance des Spiels als Miranda alleine auf das Tor von Jung stürmen konnte, doch Hajrullahu konnte ihn noch einholen und den Ball entscheidend weggrätschen. So trennten sich beide Teams am Freitagabend mit 1:1.

Medienpartner:

Medienpartner

Telegramm:
2. Liga, Gruppe 1
Rapperswil-Jona- Au-Berneck 1:1 (1:1)
Grünfeld, Jona- 70 Zuschauer- SR: F. Anis

Tore: 25. Miranda 1:0, 44. Abazi 1:1
Au- Berneck: Jung; Böhrer, Putzi, Antunes, Hajrullahu; Gulan, F. Maliqi; Gröber (76. Zeilinger), Abazi, Aliu; Osmani (71.L.Mailqi)
Rapperswil: Vranjes, Loko, Emini, Talevic, Giallongo; Junuzi, Samardzic, Yesilcayir (81. Novo, Canet; Kälin, Miranda
Gelbe Karten: 59. Putzi (taktisches Foul), 66. Gröber (Foul)