FC Altstätten - FC Au-Berneck 05 Damen I 0:5 (0:2)

2. letzter Auswärtscoup erfolgreich abgeschlossen

Die Damen des FC Au-Berneck gewinnen das Rheintaler-Derby in Altstätten mit 5 zu 0.

Souveräner Auer Sieg gegen Altstätten

7. Oktober 2016

Direktlink

Bei gefühlten Minus-Temperaturen bestritten am Mittwoch-Abend um 20.15 Uhr die Au-Berneckerinnen ihr 2. letztes Auswärtsspiel der Vorrunde. Die Partie, die am Sonntag hätte stattfinden sollen, war auf Wunsch der Heimmannschaft verschoben worden. Die Startphase verlief für die Gäste nicht optimal. Sie bekundeten Mühe, den Ball zirkulieren zu lassen und standen sich selbst im Weg, währenddessen die Altstätterinnen Druck ausübten. An der Seitenlinie verwarf Trainerin Isik ein paar mal ihre Hände und versuchte, ihre Frauen zu pushen und Ordnung ins Spiel zu bringen.

Nach 17 bangen Minuten war es Alex Mühlbauer, die das erlösende erste Goal, mit einem hervorragenden Kopfball, schoss. Danach schien sich der Knopf gelöst zu haben. Die in blau-schwarz spielende Isik-Elf raffte sich auf und kam zu einigen guten Torchancen. In der 34. Minute gelang es wiederum Alex Mühlbauer den zweiten Treffer zu erzielen. Mit diesem Zwischenresultat von 0:2 ging es in die Garderobe zum Pausentee und Aufwärmen.

Zweite attraktive Halbzeit
Die 4er-Kette in der Abwehr bestehend aus Captain Manuela Allenspach, Franziska Moser, Ramona Beutler und Céline Brander (Einwechselspielerin Nina Ramsauer) machte ihren Job sehr gut. Die 4 Verteidigerinnen stiegen dominant in die Zweikämpfe ein und liessen ihren Gegnerinnen praktisch kein Durchkommen. Wenn doch, glänzte Torhüterin Michele Dudler mit ihren Paraden. Die Akteurinnen im Mittelfeld, Lara Pizzingrilli, Elvira Rusch (Einwechselspielerin Vanessa Bachmann, die nach ihrer Babypause zurück ins Team kam), Damiana Vorburger und Sarina Lüchinger (Einwechselspielerin Fiona Indermaur) agierten ebenfalls mit tollen Pässen nach aussen und nach vorne sowie effizienten Flanken, sodass Sonja Kutzer (59.) nach einer knappen Viertelstunde zum 0:3 traf.

Zwischenzeitlich wurde Alex Mühlbauer im gegnerischen Strafraum gefoult, jedoch pfiff der Schiri nicht zum Penalty, was die zahlreich mitgereisten Zuschauer zu Diskussionen anregte. Sonja Kutzer wurde in der letzten Viertelstunde durch Stürmerin Anina Eicher ersetzt. Mit diesem frischen Wind zeigten die Au-Berneckerinnen nochmals viel Offensiv-Power und wurden mit zwei weiteren sehr schönen Toren belohnt. Alex Mühlbauer (84.) führte einen sensationellen Freistoss aus, der direkt zwischen den Pfosten landete. Keine zwei Minuten später knallte das Leder, erneut durch die sehr präsente Alex Mühlbauer (86.), in die Maschen. Zufrieden mit diesem Endergebnis verabschiedete sich das Winnerteam vom Platz.

In der Rangliste der Tabelle der Gruppe 2 bleiben die erfolgsgekrönten Auerinnen an 1. Stelle mit immer noch 3 Punkten Vorsprung zum zweitplatzierten FC Romanshorn. In der Meisterschaft ist jetzt erst mal 2 Wochen „Ferien“ angesagt , die nächste Partie wird am Sonntag, 23.10.2016 um 11.00 Uhr in Berneck ausgetragen gegen die bisher unbekannten Damen des FC Weinfelden-Bürglen 2. Kommenden Mittwoch um 20.00 Uhr findet das 1/4-Finale im Schweizer-Cup gegen die 2. Liga Mannschaft des FC Widnau 1 in Berneck statt, es sind alle herzlich eingeladen zur Unterstützung.

Medienpartner:

Medienpartner