FC Widnau Damen II - FC Au-Berneck 05 Damen I 4:1 (2:0)

Temperatur und Spiel im Spitzenkampf gegen den FC Widnau 2 waren sehr heiss.

Die Ausgangslage beider Mannschaften versprach ein hochspannendes Duell.

Damen verlieren Spitzenkampf

30. Mai 2016

Direktlink

Die Au-Berneckerinnen lagen vor dem Match mit 2 Punkten Vorsprung auf dem ersten Tabellenrang in der Gruppe 2 und ihr Ziel war es, diesen knappen Vorsprung auszubauen. Top motiviert starteten die Gäste in das Spiel, welches durch die zahlreichen Fans rege angeheizt wurde.

In den ersten paar Minuten rollte der Ball von einer Seite zur anderen und beide Mannschaften waren sichtlich bemüht und versuchten Druck zu machen. Nach einer knappen Viertelstunde war es das Heimteam, dem entgegen des Spielverlaufes der erste Treffer der Partie gelang. Nur zwei Minuten später gelang es Julia Brander nicht, mit einem herrlich rausgespielten Alleinzug aufs Tor die gute Chance auf den Ausgleich zu verwerten und scheiterte letztendlich an der Parade der Torwartin. Obwohl die Au-Berneckerinnen in dieser Phase besser spielten, kassierten sie in der 33. Minute das unerwartete 2:0. Kurz vor der Pause vergab der Schiri dann noch eine gelbe Karte an die Adresse von Sarina Lüchinger, welche mit einem Foul einen Zusammenprall zweier Gegnerinnen verursachte.

Nach dem Pausentee war es erneut die Heimmannschaft, die in der 53. Minute das Leder zum 3:0 ins Tor schoss. Jubel bei den Widnauerinnen, Frustration bei der Isik-Elf. So schnell gaben die Au-Berneckerinnen jedoch nicht auf. Aufgrund eines Handspiels im 16ner der Heimmannschaft, bekamen sie einen Elfmeter zugesprochen, den Sonja Kutzer (57.) sicher zum 3:1 verwertete.

Leider ging danach nicht mehr viel. Alle 3 Stürmerinnen schafften es nicht, noch weitere Treffer zu erzielen, während sowohl die Verteidigerinnen mit einer super Abwehr als auch Michele mit hervorragenden Paraden, weitere Tore zu verhindern versuchten. Eine Viertelstunde vor Abpfiff gelang es den Widnauerinnen dann doch noch, das Schlussresultat auf 4:1 zu erhöhen.

Es war ein sehr emotionales Spiel, bei welchem Trainerin Asli Isik ihre Frauen stetig nach vorne anfeuerte und die Zuschauer alles gaben, um die Stimmung hoch zu halten. Doch leider wurde heute nichts mit einem Sieg und die Damen des FC Au-Berneck 05 rutschen mit einem Punkt Unterschied auf den 2. Platz. Wollen Asli Isik und ihr Team diese Saison den Aufstieg in die 3. Liga erreichen, müssen sie die nächsten zwei Partien gegen den FC Herisau (29.05.16, in Berneck) und den FC Romanshorn (04.06.16, in Romanshorn) zwingend punkten und hoffen, dass die Widnauerinnen mindestens einen Match unentschieden spielen. Es bleibt also weiterhin sehr spannend.

Medienpartner:

Medienpartner