FC Buchs I – FC Au-Berneck 05 I 1:1 (0:0)

Zu wenig effizient

Durch ein 1:1 Unentschieden beim FC Buchs festigt der FC Au-Berneck seinen Mittelfeldplatz in der Tabelle. Das Team von Pepe Memoli vergibt durch mangelnde Effizienz in der Offensive und einen individuellen Fehler in der Defensive den Sieg.

2 Punkte verloren

Fatlum Aliu im sicheren Ballbesitz

Auer bestimmen das Spiel
Die Auer Offensive um Topskorer Akyildiz startete gut in den Match und erspielte sich ein klares Übergewicht im Mittelfeld. In der 24. Minute dann die grösste Auer Chance: Ein parierter Schuss von Tsalekou landet in den Füssen von Akyildiz, der den Ball jedoch an den Aussenpfosten setzte. Au-Berneck drängte jetzt auf den Führungstreffer, es fehlte ihnen aber an Kaltblütigkeit vor dem Tor. Das Heimteam konnte bis zur Pause auch keine nennenswerten Chancen herausspielen und somit stand es zur Pause 0:0.

Auer mit verdientem Ausgleich
Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen schoss Buchs in der 47. Minute das Führungstor. Spielertrainer Clemente hatte sich einen Rückpass von Lamorte auf Gashi erlaufen und konnte so allein aufs Tor stürmen und den Ball ins lange Eck zirkeln.
Eiskalt bestrafte der FC Buchs die Ineffizienz der Auer Mannschaft. Durch den Rückstand musste der FC Au-Berneck offensiver spielen und das Heimteam kam vermehrt zu Konterchancen. In der 55. Minute fiel fast der Ausgleich als Akyildiz den Torhüter überlobte, der Ball jedoch vor dem Tor aufkam und übers Tor streifte .

In der 70. Minute hatten die Gastgeber die Vorentscheidung auf dem Fuss. Ein Buchser konnte alleine aufs Tor stürmen, legte sich den Ball jedoch etwas zu weit vor, so dass ihm Staudacher den Ball ablaufen konnte. Der FC Au-Berneck wollte jetzt unbedingt den Ausgleich erzielen. Dabei bewies Trainer Memoli in der 75. Minute ein goldiges Händchen, als er Osmani durch Zeilinger ersetzte. Nur gerade fünf Minuten später flog ein an sich harmloser Ball Richtung FC Buchs-Tor, der Keeper griff ins Leere und Zeilinger war zur Stelle und bugsierte den Ball ins Tor.

Somit konnte sich Zeilinger für seinen Fehler vor einer Woche revanchieren. Beide Teams suchten in der Schlussphase den Führungstreffer doch die Defensivreihen standen sehr kompakt, so dass es bei der brüderlichen Punkteteilung blieb. Für die Auer eher zwei verlorene Punkte da sie doch die spielbestimmende Mannschaft waren. Am kommenden Mittwoch steht nun bereits die nächste Aufgabe auf dem Programm. Im Schweizer Cup gastieren sie dabei beim Viertligisten FC Heiden.

Medienpartner:

Medienpartner

Sportplatz FC Buchs, Rheinau; ca. 200 Zuschauer
Tore: 47., 1:0 Münsterlingen, 80. Zeilinger 1.1
Buchs: Caluori, Andrade, Schlegel, Ventura, Caluori, Rohrer, Schlegel, Nuhija, Sturzenegger, Grob, Clemente
Au-Berneck: Staudacher, Lamorte, Gashi, Demir, Putzi, Aliu, Gulan, Tsalekou, Zivic, Osmani(ab 75. Zeilinger), Akyildiz
Au-Berneck ohne: Zebe, Vidalle, Ulmann (nicht im Aufgebot), Saiti (gesperrt)
Meyer, Indermauer, Mustafic (alle verletzt)