Achterbahn in der Rückrunde

Mit dem Plauschturnier und dem Sponsoren-Sechskampf ist eine erneut ereignisreiche Saison des FC Au-Berneck zu Ende gegangen. Es wurde heftig gekickt, trainiert, angeregt über das Wetter debattiert, Siege und Niederlagen wurden eingefahren, aber auch das Klubleben kam nicht zu kurz.

Achterbahn in der Rückrunde

9. Juli 2013

Direktlink

Achterbahnfahren beim Grossfeld
Die A-Junioren erreichten einen Spitzenplatz und die B-Junioren schafften nach hartem Kampf den Verbleib in der Junior League. Diese beiden Beispiele zeigen, dass sich der FC Au-Berneck in der Nachwuchsförderung auf dem richtigen Weg befindet. Im Zentrum des Interesses steht allerdings die erste Mannschaft. Nach der Vorrunde noch in der Spitzengruppe und mit guten Chancen, den Aufstieg zu schaffen, musste das Team zum zweiten Mal in Folge in der Rückrunde einen Einbruch hinnehmen. Die Verantwortlichen unternehmen alles, damit dies nicht zum dritten Mal in Folge geschieht. Die ersten Trainings mit dem neuen Team-1-Trainergespann Giuseppe "Pepi" Memoli und Thomas Koller sind gut angelaufen. Wir dürfen auf den Meisterschaftsbeginn im August gespannt sein! Am Sonntag, 18. August, bestreitet der FC Au-Berneck sein erstes Meisterschaftsspiel in der Saison 2013/2014 in Rheineck.

Das erste Heimspiel findet am Samstag, 31. August, ab 17.00 Uhr gegen Staadt statt.

Der FC Au-Berneck wünscht allen Mitgliedern, Gönnern, Sponsoren, Sympathisanten eine schöne Sommerpause. Es gilt, Kräfte zu tanken, damit sich auch in der kommenden Saison Erfolge einstellen.