St. Otmar - FC Au-Berneck 05 3:0 (1:0)

Auer schliessen Saison mit schwacher Leistung ab

Auch im letzten Saisonspiel enttäuscht die 3.-Liga-Mannschaft des FC Au-Berneck. Sie verliert in St. Gallen gegen St. Otmar 3:0 (1:0).

Auer schliessen Saison mit schwacher Leistung ab

17. Juni 2013

Direktlink

Möglichkeiten, Tore zu erzielen, erspielte sich das Team aus Au und Berneck zwar zur Genüge, im Abschluss waren die St. Galler aber wesentlich effizienter. Ein Doppelschlag unmittelbar vor und kurz nach der Pause brach Au-Berneck das Genick. Zunächst traf Ruben Oreiro in der 44. Minute, in der 48. Minute doppelte der eingewechselte David Koller mit einem Kopfball nach.

In der letzten halben Stunde spielte Au-Berneck zwar mit dem im Militärdienst steckenden Verteidiger Pascal Lichtenstern als zusätzliche Offensivkraft, es war aber erneut Oreiro, dem in der 69. Minute nach einem Konter das 3:0 für St. Otmar gelang.

Für Au-Berneck setzte es die schon neunte Saisonniederlage ab. Das Team beendet die Meisterschaft 2012/2013 nur auf dem sechsten Platz. Es wurde vom direkten Gegner vom Samstag noch überholt. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit wäre für die Auer und Bernecker freilich auch auf dem St. Galler Lerchenfeld mehr möglich gewesen.

Zunächst kamen Jonathan Vidallé und Michael Althaus mit Weitschüssen zu guten Torgelegenheiten. Nach etwa zehn Minuten erhielten die 60 Zuschauer das Gefühl, das Au-Berneck die bessere Equipe war.

Nach 13 Minuten vergab Ramon Indermaur aus aussichtsreicher Position, in der 18. Minute ergab sich für Wendelin Hobel nach einem guten Zuspiel von Livio Sanseverino eine weitere Torchance. St. Otmar kam erst in der 33. Minute zum ersten Corner, Au-Berneck hatte bis dahin schon vier Eckbälle getreten - ohne Erfolg allerdings.

Unmittelbar nach dem Gegentreffer einige Sekunden vor dem Seitenwechsel verpasste es Routinier Jonathan Vidallé freistehend per Kopf, das 1:1 zu realisieren. Auch nach dem 0:3 boten sich Au-Berneck noch einige Möglichkeiten, zu verkürzen, einmal sogar mit der Hilfe des Gegners.

Im Heimspiel im vergangenen Herbst zum Abschluss der Vorrunde hatte Au-Berneck St. Otmar noch 6:1 besiegt. So bleibt aus Sicht des FC Au-Berneck bloss ein positives Fazit aus dem Gastspiel in St. Gallen: Die diese Saison zum Team gestossenen jungen Spieler Ramon Indermaur, Joshua Boehrer und Manuel Dietsche erhielten weitere Matchpraxis.

Lerchenfeld - 60 Zuschauer - Sr. Bürgi.
Tore: 44. Oreiro 2:0, 48. Koller 2:0, 69. Oreiro 3:0.
St. Otmar: Graf; Philipp Schmid, Karakushi, Schefer, Merz; Maniglio (46. Koller, 62.Luka), Mele, Goncalves, Rafael Schmid; Oreiro (78. Kostadinovic), Angehrn.
Au-Berneck: Marco Dietsche; Boehrer, Pascal Lichtenstern, Simon Lichtenstern, Althaus; Hobel, Daniel Lichtenstern, Zeilinger, Vidallé; Sanseverino (40. Manuel Dietsche); Indermaur.