FC Widnau II – FC Au-Berneck 05 3:3 (1:3)

Widnauer Reserven mit Moral

In einem abwechslungsreichen Spiel trennten sich die Reserven des FC Widnau und der FC Au-Berneck 05 leistungsgerecht mit 3:3 Unentschieden. Während die Gäste im ersten Durchgang klar mehr vom Spiel hatten, war es im zweiten Durchgang die Heimelf, welche Moral zeigte und so zu einem schlussendlich verdienten Punktegewinn kam.

Kampf um den Ball und Punkten

4. Juni 2012

Direktlink

Catalano mit 3 Toren
Die Party war von Beginn weg recht abwechslungsreich und so kamen auch beide Mannschaften auch immer wieder zu vielversprechenenden Torchancen. Nachdem Dietsche in der 11. Minute einen Kopfball aus kurzer Distanz gerade noch über das Tor fausten konnte, war es fast im Gegenzug Thomasic, der einen Freistoss von Bucciol nur knapp neben das Tor köpfelte. So war es in der 18. Minute dem Auer Topscorer Catalano vorbehalten seine Farben in Führung zu bringen. Staudacher im Tor der Widnauer konnte den durchgebrochenen Colic nur noch mit Foulspiel stoppen und war dann auch gegen den Strafstoss machtlos. Keine 10 Minuten später kam der Schlussmann der Gastgeber wieder einen Schritt zu spät und so war es erneut Catalano, der den Ball ins leere Tor spitzeln konnte. Die Gastgeber gaben sich jedoch nicht geschlagen und hatten in der 37. Minute mit einem Lattentreffer Pech. Besser machten sie es dann kurz vor der Pause als der Stürmer mit einem herrlichen Hocheckschuss zum 1:2 verkürzte. Die Gastgeber wähnten sich wohl bereits in der Pause, als Catalano zum dritten Mal zuschlug. Staudacher wehrte den Schuss von Bucciol unglücklich vor die Füsse des Auers, welcher nur noch zum 1:3 einzuschieben brauchte.

Heimteam zeigt Moral
Das Heimteam startete dann auch sehr energisch in den zweiten Durchgang und kam auch zu einigen guten Abschlussmöglichkeiten. Nachdem eine erste Grosschance in der 47. Minute noch etwas fahrlässig ausgelassen wurde, machten sie es zehn Minuten später besser. Die Auer spekulierten auf Abseits und der Widnauer Stürmer liess sich nicht zweimal bitten und schob zum 2:3 ein. Nur gerade zwei Minuten später hatte Bucciol die Riesenchance auf die Vorentscheidung, doch sein Schuss klatschte an den Aussenpfosten. Das Spiel war nun wieder total offen und die Gastgeber drückten auf den Ausgleich. Die Auer ihrerseits verpassten es in der Folge den sich nun bietenden Platz für die Entscheidung zu nutzen und wurden entsprechend in der 78. Minute prompt bestraft. Mit einem herrlichen Flachschuss ins lange Eck liess der Widnauer Dietsche im Auer Tor keine Abwehrchance.
In der Schlussphase hatten dann beide Mannschaften nochmals je eine Topchance auf den Sieg, doch sowohl Althaus und Bucciol auf Auer Seite als auch die Gastgeber konnten diese nicht nutzen. Die Auer konnten sich durch den Punktegewinn gar auf den 4. Platz verbessern und Widnau seinerseits konnte teilweise auf den Sieg des FC Staad vom Samstag reagieren und sich vor den verbleibenden beiden Schlussrunden ein Polster von zwei Punkten sichern.

Alle Fotos in der Galerie

Sportanlage Aegeten, Widnau; ca. 200 Zuschauer
FC Au-Berneck 05: Dietsche, Liberatore, Winterberg, Pascal Lichtenstern (ab 62. Althaus), Zeilinger, Sanseverino (ab 60. Yazici), Hutter, Thomasic, Bucciol, Colic (ab 77. Sieber), Catalano
Tore: 18. Catalano 0:1; 27. Catalano 0:2; 44. Widnau 1:2; 46. Catalano 1:3; 57. Widnau 2:3; 78. Widnau 3:3