FC Gossau b - FC Au-Berneck 05 4:1 (2:1)

Auer Niedergang hält an

Obwohl die Auer beim Gastspiel in Gossau gegenüber dem letzten Spiel gegen Rebstein eine klare Steigerung zeigten, mussten sie sich schlussendlich völlig verdient mit 4:1 geschlagen geben. Es darf der Niederer-Elf attestiert werden, dass sie gewillt waren, den Negativtrend zu stoppen, doch wer sich defensiv so naiv anstellt darf nicht auf ein positives Resultat hoffen.

Symbolbild

7. Mai 2012

Direktlink

Abwechslungsreiche Partie
Die beiden Mannschaften schenkten sich von Beginn weg nichts und so schlug es auch bereits nach fünf Minuten im Auer Tor ein. Nach einem langen Zuspiel über die rechte Seite konnte der Stürmer mit einem Flachschuss die frühe Führung der Gastgeber erzielen. Nachdem die Gossauer nur gerade fünf Minuten später den Ausbau der Führung knapp verpassten, gelang den Auern der Ausgleich. Catalano lancierte Bucciol in die Tiefe und dieser konnte im Strafraum nur noch mittels Foulspiel gestoppt werden. Den Strafstoss verwandelte Liberatore sicher mittels Flachschuss zum 1:1.

Die Auer waren wieder im Spiel und dieses wogte auch in der Folge hin und her. Den einzigen Vorwurf, welchen sich die Auer in dieser Phase machen musste, war, dass sie in der Defensive ihren Gegenspielern viel zu viel Platz liessen. So auch in der 24. Minute als Liberatore den Ball vertändelte und die Gastgeber mit einem blitzsauberen Konter die neuerliche Führung erzielten. Fast im Gegenzug wäre Colic beinahe erneut der Ausgleich gelungen doch sein Flachschuss geriet knapp neben das Tor. Nach Ablauf einer halben Stunde hatten die Auer dann auch noch Pech, als der Abschluss von Catalano von der Lattenunterkante ins Spielfeld zurückprallte.

So blieb es dann zur Pause bei der knappen Führung der Gastgeber.

Auer zu umständlich in der Offensive
Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs war das Spiel völlig offen. Nachdem die Gastgeber in der 50. Minute eine erste gute Abschlussmöglichkeit vergaben, konnte sich Thomasic in der 55. Minute über rechts durchtanken und zur Mitte flanken. Bucciol versuchte sich mit einem Volleyschuss, doch der Torhüter war auf dem Posten. Die Auer entblössten nun bereits ein wenig die eigene Defensive und dies wurde ihnen in der 66. Minute auch prompt zum Verhängnis. Nach einem schönen Konter düpierte der Gossauer die Auer Hintermannschaft und erwischte dann auch noch Dietsche auf dem falschen Fuss, so dass das Leder zum 3:1 über die Linie kullerte.

Trainer Niederer versuchte in der Folge seiner Elf mit frischen Kräften nochmals zusätzlichen Schwung zu vermitteln. Doch die Gastgeber liessen nun nichts mehr anbrennen und frevelten in der Folge bei den sich bietenden Konterchancen noch einige Male. In der 86. Minute war es dann aber doch soweit und die Gossauer trafen zum 4:1 Schlussresultat.

Sportanlage Buchenwald, Gossau, ca. 100 Zuschauer
FC Au-Berneck 05: Dietsche, Liberatore, Yacici, Pascal Lichtenstern (ab 72. Sanseverino), Zeilinger (ab 75. Zeilinger), Dierauer, Winterberg, Bucciol (ab 68. Saiti), Thomasic, Colic, Catalano
Tore: 5. Gossau 1:0; 13. Liberatore 1:1; 24. Gossau 2:1; 66. Gossau 3:1; 86. Gossau 4:1