Stella Azzurra Rorschach - FC Au-Berneck 05 1:1 (1:1)

Auer verpassen den Sprung an die Spitze

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden gegen die Stella Azzurra aus Rorschach verpasste der FC Au-Berneck 05 den angestrebten Sprung an die Tabellenspitze. Nun gilt es sich im letzten Meisterschaftsspiel gegen die Reserven des FC Altstätten eine gute Ausgangslage für die Frühjahrsrunde zu sichern.

Auer verpassen den Sprung an die Spitze

26. Oktober 2011

Direktlink

Glanzpunkte nur in der Anfangsphase
Nach einer ausgeglichenen Startphase fanden die Auer und Bernecker besser ins Spiel. Dies zeigte sich erstmals bei einem Distanzschuss von Simon Lichtenstern in der zehnten Minute, welchen der Rorschacher Schlussmann in Corner klären konnte.

Englische Rushes von Ellard
Zwei Minuten später war es Ellard, welcher bis zur Grundlinie durchlief und vor das Tor der Rorschacher flankte. Der Torhüter brachte den Ball nicht unter Kontrolle, sondern wehrte diesen direkt vor die Füsse von Saiti, welcher sich die Ecke aussuchen konnte. Dieser Führungstreffer brachte den Gäste aber keine zusätzliche Sicherheit. Vor allem im Mittelfeld machte sich die Absenz von Pirmin Hutter bemerkbar und weil auch Bucciol fehlte, lief offensiv mehr über Ellard. Aehnlich wie beim Führungstreffer legte er auf der Seite, ganz in englischer Manier, immer wieder unwiderstehliche Rushes hin.

Penalty für unnötiges Foul
Die Rorschacher kamen nun immer besser ins Spiel und hatten ihre gefährlichste Szene in der 17. Minute als Dietsche einen Distanzschuss gerade noch zum Eckball abwehren konnte. In der 33. Minute zog dann ein Rorschacher alleine auf Dietsche, welcher den Ball zur Seite lenken konnte. Unnötigerweise holte er darauf den auswärts ziehenden Stürmer von den Beinen. Den fälligen Penalty verwerteten die Gastgeber sicher zum 1:1 Ausgleich. Das Spiel war nun wieder ausgeglichen und weiterhin umkämpft. Kurz vor der Pause kam so auch nochmals Hektik auf. Der Schiedsrichter entschied nach einem groben Foul an Sanseverino nur auf Freistoss ohne den fehlbaren Spieler zu verwarnen. Die gelbe Karte sah darauf aber Liberatore für Ball wegschlagen. Dies brachte Trainer Niederer in Rage, so dass dieser vom Schiedsrichter des Platzes verwiesen wurde. So blieb es zur Pause beim 1:1.

Kaum Höhepunkte im 2. Durchgang
In der Pause hatten sich die Gemüter wieder beruhigt und die Auer versuchten nach dem Wiederanpfiff Druck zu machen. Allerdings profitierten davon eher die Gastgeber, welche bei ihren Kontern einige Male in Ueberzahl auf das Auer Tor ziehen konnten. Zu zwingenden Chancen kamen sie aber genau so wenig wie die Rheintaler. Nur mit je einem gefährlichen Schuss sorgten die beiden Mannschaften noch für etwas Torgefahr. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim leistungsgerechten Unentschieden.

Sportplatz Pestalozzi, Rorschach; ca. 80 Zuschauer
Au-Berneck 05:
Dietsche, Liberatore, Simon Lichtenstern, Sieber (ab 78. Joel Hutter), Zeilinger (ab 87. Krasniqi), Yazici, Egger, Ellard, Sanseverino (ab 84. Althaus), Catalano, Saiti
Tore:
12. Saiti 0:1; 33. Rorschach 1:1 (Penalty)
Gelbe Karte:
43. Liberatore (Ball wegschlagen)
Bemerkungen:
43. Trainer Niederer vom Platz geschickt; Au-Berneck 05 ohne Bucciol, Colic, Dierauer,
Pirmin Hutter (alle verletzt); Daniel Lichtenstern (Ausland)