FC Au-Berneck 05 : FC Widnau II

Samstag, 15. Oktober 2011 - 17.30

In der Favoritenrolle steigt der FC Au-Berneck ins fünfte Heimspiel dieser Saison.

Wird Michael Egger von den Widnauer Reserven gestoppt? / Symbolbild

12. Oktober 2011

Direktlink

Mit dem 2:0-Sieg im Spitzenkampf in Rheineck brachte Au-Berneck die Tabellenführung am vergangenen Sonntag wieder in seinen Besitz. Der nächste Gegner Widnau II dagegen ist nur im drittletzten Rang klassiert und hat auswärts noch nie gewonnen. Der Match auf der Sportanlage Degern in Au beginnt am Samstag um 17.30 Uhr.  Allerdings sind Spiele gegen Reservemannschaften immer heikel. Das musste das Team aus Au und Berneck im Frühling erfahren, als es gegen das mit Interregio-Spielern verstärkte "Zwei" aus Altstätten knapp verlor. Und mit der Favoritenrolle tat sich Au-Berneck im Match gegen Steinach (1:2-Niederlage) lange Zeit schwer. Der letzte Vergleich zwischen Au-Berneck und Widnau endete im April auf der Aegeten 2:2.

Mit erst zwei Vollerfolgen auf dem Konto befinden sich die Widnauer Reserven noch nicht im Soll. Nach dem Startsieg gegen Staad (3:2) gab es für die Widnauer noch einen 6:2-Heimerfolg gegen den Zweitliga-Absteiger Steinach zu verbuchen. Allerdings haben sie nach acht Spielen bereits sechs Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Negativer Höhepunkt für die Widnauer Drittliga-Mannschaft war das 2:9 gegen Romanshorn.

Widnau II hat im bisherigen Saisonverlauf nur zwei Tore weniger erzielt als der Leader, stellt mit 30 Gegentreffern aber die weitaus schwächste Abwehr der Liga. Am vergangenen Sonntag holte Widnau daheim gegen Rorschach ein 4:4. Rorschach ist am Dienstag, 25. Oktober, der übernächste Gegner der Mannschaft aus Au und Berneck.

Schiedsrichter am Samstag auf der Degern ist Alessandro Gallo aus Chur.