In der 3. Liga verlor Au-Berneck zum ersten Mal in dieser Saison zu Hause. Steinach gewann auf der Degern 2:1 (1:0).

Catalanos 8. Saisontreffer nützte nichts! / Symbolbild

3. Oktober 2011

Direktlink

Das mit reichlich Vorschusslorbeeren in den Match gestartete Team aus Au und Berneck wurde den Erwartungen erst in der letzten halben Stunde gerecht. Fast überfallartig belagerten
die Auer und Bernecker ab der 60. Spielminute das Tor des Zweitliga-Absteigers. Zuvor allerdings enttäuschte die Heimmannschaft den eigenen Anhang.

Als sich Au-Berneck endlich daran machte, wie ein Leader aufzuspielen, lag es aber schon 0:2 im Hintertreffen. Bereits in der 2. Minute hatte Marco Rieser per Kopfball das Skore für die Gäste eröffnet, in der 57. Minute brachte Manuel Bellini den Favoriten nach einem sehenswerten Spielzug weiter in Rücklage. Steinach hätte nach 45 Minuten noch höher führen können, hatte es doch kurz vor der Pause noch einen Lattentreffer zu beklagen.

Au-Berneck machte aus der einzigen reellen Tormöglichkeit in der ersten Halbzeit nichts. Pirmin Hutter scheiterte in der 16. Minute mit einem Penalty (Foul an Gianni Catalano) an Steinachs Goalie. Es war der erste Penalty, den Au-Berneck in dieser Saison zugesprochen erhielt. Es war auch das erste Mal in dieser Spielzeit, dass Au-Berneck nach 45 Minuten im Rückstand lag. Steinachs Defensive stand meistens kompakt, und mit Kontern blieben die Gäste immer wieder gefährlich.

Trotz des 0:2-Rückstandes nach knapp einer Stunde gab sich Au-Berneck freilich nicht geschlagen. Die Einwechslungen von Gzim Saiti, Daniel Lichtenstern und Joe Ellard beflügelten das Spiel der Niederer-Elf nachhaltig. Mit einer etwas besseren Réussite hätte Au-Berneck das Spiel sogar noch gewinnen können, aber bloss Catalano gelang noch ein Tor. Nach einer feinen Vorlage von Saiti verbuchte der Goalgetter mit seinem achten Saisontor in der 69. Minute den Anschlusstreffer. Fast im Minutentakt schuf sich Au-Berneck in der Schlussphase Chancen, doch zu mehr reichte es nicht. Die besten Möglichkeiten zum 2:2 verpassten Catalano mit einem Kopfball an die Latte in der 76. Minute nach einer Flanke von Ellard und Daniel Zeilinger, der in der 72. Minute aus aussichtsreicher Position übers Tor schoss.

Wer als Tabellenführer allerdings während 60 Minuten auf eigenem Terrain kaum etwas zu bewegen weiss, im Spielaufbau viele Fehler begeht und aus Standardsituationen in der Nähe des Strafraums des Gegners kein Kapital schlägt, wie übrigens schon während der ganzen Saison 2011/2012, muss sich nicht wundern, wenn er den Platz als Verlierer verlassen muss.

Auch die Leaderposition ist Au-Berneck nach der zweiten Saisonniederlage los. Rheineck setzte sich dank dem fünften Saisonsieg einen Punkt vor Au-Berneck, hat allerdings ein Spiel mehr bestritten als die Mittelrheintaler. Die Chance zur Wiedergutmachung erhält Au-Berneck bereits am kommenden Sonntag, wenn das Gastspiel in Rheineck auf dem Programm steht.

Au-Berneck - Steinach 1:2 (0:1)
Au, Sportanlage Degern. - 150 Zuschauer. -
SR Braunwalder. - Tore: 2. Rieser 0:1. 57. Bellini 1:1. 69. Catalano 1:2.
Au-Berneck: Dietsche; Egger, Althaus (60.Daniel Lichtenstern), Liberatore, Pascal Lichtenstern; Zeilinger, Dierauer, Hutter, Bucciol (60. Ellard);
Sanseverino (60. Saiti); Catalano.
Bemerkungen: Au-Berneck ohne Yazici (verletzt). 16. Hutter verschiesst Foulpenalty (Goalie
hält).