FC Au-Berneck 05 – FC St. Margrethen 2:2 (1:1)

Auer näher am Sieg

Wie bereits im Hinspiel trennten sich der FC Au-Berneck 05 und der FC St. Margrethen im letzten Meisterschaftsspiel brüderlich mit 2:2 Unentschieden. Dabei waren die Hausherren in der Schlussphase gegen die ohne einige Stammspieler angetretenen Gäste dem Siegtreffer klar näher.

Auer vergeben Strafstoss
Nachdem der FC St. Margrethen den Aufstieg bereits vor einer Woche klar machen konnte und Trainer Vrenezi auch den Reservespielern eine Chance gab, fehlte dem Spiel doch etwas die Würze. Dennoch versuchten die Gastgeber dem Aufsteiger noch die erste Saisonniederlage zuzufügen. Nachdem Dierauer in der 14. Minute seinen Freistoss aus 20 Metern noch von Keller pariert sah, gelang den Auern in der 20. Minute dennoch der Führungstreffer.

Nach einem herrlichen Angriff über den Flügel konnte Saiti die gut getimte Flanke von Ellardo volley in die Maschen setzen. Leider währte die Freude der Auer nur kurz, denn gerade mal drei Minuten später konnte Zoller einen weiten Ball nur abklatschen und Agatic reagierte am schnellsten und staubte zum 1:1 Ausgleich ab. Die Auer blieben aber am Drücker und nur gerade weitere fünf Minuten später entschied Schiedsrichter Baumgartner nach Handspiel von Zejnullahu auf Strafstoss. Torhüter Keller erahnte jedoch die Ecke und konnte den Schuss von Hutter zur Ecke klären. So blieb es beim 1:1 zur Halbzeit.

Keller rettet den Gästen den Punkt
Auch im zweiten Durchgang waren die Auer klar aktiver und in der 52. Minute hatte Saiti Pech als sein Schlenzer auf die Lattenoberkante prallte. Dies rächte sich praktisch im Gegenzug als Zoller sein Tor etwas überhastet verlies und den Ball gegen Agatic nicht klären konnte, so dass diesem mit seinem zweiten Treffer die Gästeführung gelang. Kurz darauf reagierte Trainer Niederer und brachte drei frische Kräfte.

Die Auer wurden in der Folge noch dominanter, mussten in der 61. Minute aber nochmals kurz das Glück in Anspruch nehmen, als Künzler eine Ecke von Yümlü ans Lattenkreuz setzte. Ab diesem Zeitpunkt waren dann praktisch nur noch die Auer am Drücker. Und es wurde immer mehr ein Spiel der Auer Stürmer gegen Keller im Tor der Gäste. So auch in der 75. Minute als er einen Weitschuss von Hutter mirakulös abwehrte. Die Gastgeber gaben zu keinem Zeitpunkt auf und wurden so auch kurz darauf mit dem Ausgleich belohnt. Wetli war für einmal vor Keller am Ball und konnte den Freistoss von Liberatore über die Linie köpfeln.

Dies war dann auch gleichzeitig das Schlussresultat, denn trotz überlegenem Spiel wollte den Auern kein weiterer Treffer mehr gelingen. Aufsteiger St. Margrethen konnte somit die Saison ohne Niederlage abschliessen und die Auer ihrerseits musste in keinem Spiel gegen das Spitzenduo als Verlierer vom Platz.

Sportplatz Degern, Au; 200 Zuschauer, SR: Kurt Baumgartner
FC Au-Berneck 05: Zoller, Liberatore, Simon Lichtenstern, Dierauer, Egger (ab 58. Wetli), Winterberg (ab 58. Daniel Lichtensern), Ellardo, Hutter, Pascal Lichtenstern (ab 58. Schudel), Colic, Saiti
St. Margrethen: Keller, Soshi, Zejnullahu, Kleinheinz, Hani (ab 46. Vrenezi), Künzler, Bakaric, Abazi, Islami (ab 10. Agatic), Lopez, Yümlü
Verwarnungen: 49. Winterberg (Foul); 80. Zejnullahu (Foul); 88. Soshi (Foul)
Tore: 20. 1:0 Saiti; 23. 1:1 Agatic; 53. 1:2 Agatic; 77. 2:2 Wetli