FC Au-Berneck 05 – FC Ruggell 1:0 (0:0)

Nachdem die Auer in der bisherigen Rückrunde mit einigen sehr guten Spielen aufgewartet hatten, zeigten sie im Heimspiel gegen den FC Ruggell eine recht bescheidene Partie, konnten diese dann aber trotzdem knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Matchwinner war dabei Colic mit seinem Treffer in der 56. Spielminute.

FC Au-Berneck 05 – FC Ruggell 1:0 (0:0)

23. Mai 2011

Direktlink

Torloser erster Durchgang
Die Gäste aus dem Lichtenstein hatten der Niederer-Elf am 2. Oktober vergangen Jahres die letzte Niederlage beigebracht und entsprechend waren die Auer gewillt sich zu revanchieren. Dabei zeigten sie auch einen sehr veritablen Start und hatten bereits in der 5. Minute durch Winterberg eine gute Torchance, doch nach Zuspiel von Colic verzog er seinen Schuss knapp neben das Gehäuse der Gäste. Kurz darauf konnte auch Colic eine erstklassige Chance verzeichnen, doch auch er setzte seinen Abschluss über das Tor der Ruggeller.

Dies war es dann aber auch schon mit der Auer Ueberlegenheit. Urplötzlich hatten sie einen Bruch im eigenen Spiel und es schlichen sich auf viele Unzulänglichkeiten ein. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und in der 21. Minute auch zu einer guten Chance, doch auch sie setzten ihren Abschluss neben das Tor. Die Akteure schienen auch unter der noch etwas ungewohnten Hitze zu leiden und die Partie verkam immer mehr zu einem ‚Sommerkick’. Nachdem die Auer durch diverse Fehler fast schon um einen Gegentreffer gebettelt hatten, konnten sie in der 43. Minute einiges Glück in Anspruch nehmen, als ein Gästespieler nach schönem Solo seinen Abschluss an die Lattenoberkannte des Auer Tors platzierte. So blieb es beim torlosen Pausenstand.

Revanche gelingt
Auch im zweiten Durchgang bekamen die Zuschauer nur selten nennenswerte Aktionen zu sehen, so dass das Spiel weiterhin dahinplätscherte. So brauchte es in der 56. Minute einer schönen Einzelaktion von Colic um den Führungstreffer doch noch zu realisieren. Gegen einen bereits verloren geglaubten Ball setze er im Strafraum nach und konnte das Leder mit letztem Einsatz zum 1:0 ins lange Eck spitzeln. Die Auer waren also wieder auf der Siegesstrasse.

Dennoch gelang es ihnen nicht in der Folge durch einen weiteren Treffer für klare Verhältnisse zu sorgen. So wurde es in der 74. Minute nochmals richtig gefährlich vor dem Tor von Zoller, doch im Anschluss an einen Freistoss entschied der gute Schiedsrichter korrekterweise auf Abseits des Ruggeller Stürmers und verwehrte den Gästen somit den vermeintlichen Ausgleich. Kurz darauf zeigte Daniel Lichtenstern dann auf Auer Seite wieder einmal eine erfolgsversprechende Offensivaktion, doch der Schlussmann der Gäste war auf dem Posten und wehrte den Distanzschuss über die Latte.

Der FC Ruggell mobilisierte in der Schlussphase nochmals die letzten Kräfte und auch der Torhüter kam bei Standardsituationen mit in den Angriff, doch die Gäste wirkten insgesamt in der Offensive zu harmlos, so dass das Heimteam den knappen 1:0-Heimsieg über die Spielzeit retten konnten. Die Niederer-Elf zeigte für einmal eine eher bescheidene Vorstellung; dennoch dürften sie mit der bisherigen Rückrunde mit 17 Punkten aus 7 Spielen sehr zufrieden sein.

Sportplatz Degern, Au; 80 Zuschauer, SR: Besart Rrustemi, Flawil
FC Au-Berneck 05: Zoller, Liberatore Simon Lichtenstern, Sieber (ab 67. Dierauer), Winterberg, Egger, Hutter, Daniel Lichtenstern, Colic, Saiti (ab 68. Pascal Lichtenstern), Schudel (ab 46. Ellardo)
Verwarnungen: 33. Liberatore (Foul), 73. Egger (Foul), 77. Colic (Reklamieren)
Tore: 56. Colic 1:0