FC Rorschach : FC Au-Berneck 05 0:4

Auer weiterhin souverän

Auch wenn die Auer beim Gastspiel in Rorschach mit Pirmin Hutter, Saiti und Zeilinger auf wichtige Akteuere verzichten mussten, zeigten sie eine sehr abgeklärte Leistung und erspielten sich so einen auch in dieser Höhe verdienten 4:0 Auswärtssieg. Die Gastgeber konnten nur ganz selten für Gefahr vor dem Auer Tor sorgen und somit die gute Bilanz der Niederer-Elf nicht gefährden.

Auer Abwehr war hinten dicht

15. Mai 2011

Direktlink

Ausgeglichene Startphase
Zu Beginn der Partie deutete noch nichts auf den klaren Erfolg der Auer hin, waren die Spielanteile in dieser Phase noch mehrheitlich ausgeglichen. Dennoch hatte Schudel in der 12. Minute die erste gute Möglichkeit, platzierte seinen Abschluss nach Zuspiel von Egger jedoch neben dem Gehäuse der Gastgeber. Kurz darauf kamen die Rorschacher zu ihrer besten Torchance, doch der Stürmer platzierte seinen Kopfball aus kurzer Distanz über das Tor von Zoller. Dies war dann auch die letzte nennenswerte Aktion des Heimteams und in der Folge waren klar die Auer am Drücker.

Mit ihrer aufsässigen Spielweise brachten sie die Rorschacher Hintermannschaft immer wieder in Bedrängnis und in der 31. Minute konnte Schudel im Strafraum nur noch mittels Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Colic mit etwas Glück im Nachschuss. Dieser Führungstreffer verlieh den Auern noch zusätzliches Selbstvertrauen. So dauerte es auch nur weitere acht Minute bis Colic mit einem herrlichen Zuspiel Schudel freispielte und der Auer Youngster alleine vor dem Tor die Nerven behielt und flach zum 0:2 einschoss. Kurz vor der Pause konnte sich Zoller im Auer Tor dann doch noch auszeichnen und gegen einen alleine anstürmenden Rorschacher die 0:2-Pausenführung verteidigen.

Auer ungefährdet
Wer im zweiten Durchgang ein Aufbäumen der Gastgeber erwartete, musste sich schnell eines Besseren belehren lassen. Die Auer standen nach wie vor sehr gut und liessen kaum etwas anbrennen. Im Gegenteil; in der 73. Minute krönte Colice seine gute Leistung mit dem 0:3. Einen Freistoss von Daniel Lichtenstern lenkte er für den Torhüter unhaltbar ins lange Eck.

Die Partie war nun natürlich definitiv entschieden. Kurz vor Schluss mussten die Rorschacher dann mit einem Distanzschuss an die Querlatte auch noch etwas Pech beklagen, doch dies wäre auch nur Resultatkosmetik gewesen. In der 87. Minute war es dann nach feinem Zuspiel von Colic dem eingewechselten Tavernier unter grossem Applaus des Auer Anhangs vorbehalten das 0:4 Schlussresultat zu erzielen. Die Niederer-Elf konnte durch diesen Sieg die Ungeschlagenheit in der Rückrunde wahren und freut sich bereits jetzt auf die Begegnungen gegen die beiden Spitzenteams in den Schlussrunden.

Alle Fotos in der Galerie

Sportplatz Pestalozzi, Rorschach; 80 Zuschauer
FC Au-Berneck 05: Zoller, Liberatore (ab 46. Ellardo), Simon Lichtenstern, Dierauer, Sieber (74. Vundac), Winterberg, Egger, Colic, Daniel Lichtenstern, Pascal Lichtenstern, Schudel (ab 75. Tavernier)
Verwarnungen: 23. Schudel (Reklamieren), 60. Dierauer (Foul)
Tore: 31. Colic 0:1 (Penalty); 39. Schudel 0:2; 73. Colic 0:3; 87. Tavernier 0:4