FC Rheineck - FC Au-Berneck 05

Samstag, 11. September 2010, 18.00 Uhr

8. September 2010

Direktlink

Favoritenrolle liegt beim Gegner
Nach der völlig unnötigen Heimniederlage gegen den FC Besa gastieren die Auer am Samstag Abend beim FC Rheineck und sind dabei erstmals in dieser Saison nicht in der Favoritenrolle. Zwar weist die Niederer-Elf aktuell noch einen Zähler mehr auf als die Gastgeber, doch diese haben bereits gegen die beiden Gruppenfavoriten Rebstein und St. Margrethen gespielt und dabei in beiden Partien einen Zähler erzielt.

Die Metzler-Elf hat auf die neue Saison hin nur wenige Mutationen erfahren und kann sich somit im Gegensatz zu den Auern auf eine eingespielte Elf verlassen. Mit Gianni Catalano und Davide Lamorte stehen dabei auch zwei ehemalige Auer Akteuere in den Reihen der Unterrheintaler. Wie die Auer konnte jedoch auch die Metzler-Elf am letzten Wochenende gegen die Reserven des FC Montlingen nicht überzeugen, diese Partie aber trotzdem mit 2:0 zu ihren Gunsten entscheiden. Beim FC Au-Berneck 05 wogen bei der Niederlage gegen den FC Besa die Absenzen der Stammkräfte Joel Hutter, Antonio Liberatore und Simon Lichtenstern zu schwer. Entsprechend bleibt zu hoffen, dass diese Akteure in der kommenden Partie wieder zur Verfügung stehen werden. Wollen die Auer weiterhin vorne dran bleiben, muss mindestens ein Punkt eingefahren werden. Dass sich die Mannschaft gegen stärker eingestufte Gegner eher leichter tut, hat sie bereits in der Vorbereitung angedeutet und auch im Cupspiel gegen das oberklassige Sirnach bestätigt. Selbstverständlich hoffen die Spieler, dass sie auch in der kommenden Partie auf den eigenen Anhang zählen dürfen.

Geleitet wird das Spiel von Herr Marcel Zimmermann aus Sargans. Der Anstoss auf der Stapfenwies erfolgt um 18.00 Uhr.

Bericht: Hubert Gehrig