FC Montlingen II - FC Au-Berneck 05 2:5 (2:2)

Entscheidung erst in der Schlussphase

Beim Gastspiel bei den Reserven des FC Montlingen machten sich die Auer das Leben selber schwer und mussten so lange um die drei Punkte bangen. Erst in der Schlussphase konnten sie sich doch noch einen klaren Auswärtssieg herausschiessen.

Joel Hutter greift an

22. August 2010

Direktlink

Unnötige Gegentore
Die Partie begann eigentlich ideal für die Niederer-Elf, konnte sie doch bereits in der 6. Minute nach einem herrlichen Durchspiel zwischen Kabashi und Axhija durch einen platzierten Schuss in den entfernten Winkel das 1:0 bejubeln. Dennoch verstanden sie es nicht gegen die harmlosen Gastgeber schnell alles klar zu machen. Im Gegenteil: bereits in der 10. Minute konnten diese den Ausgleich erzielen, als ein weiter Abschlag des Montlinger Schlussmannes via den Kopf von Pascal Lichtenstern unglücklich den Weg über den etwas weit vorne postierten Zoller ins Netz fand.

Und es kam noch schlimmer für die Auer. In der 25. Minute wollte Torhüter Zoller das Spiel schnell machen und spielte dabei einem Montlinger direkt in die Füsse, was dieser mit einem Lobball zum 2:1 Führungstreffer nutzte. Die Auer waren nun für einige Zeit von der Rolle und musste froh sein nicht noch einen weiteren Gegentreffer einzufangen. Dennoch hatten auch sie immer wieder Möglichkeiten auf den Ausgleich. Nachdem Axhija in der 36. Minute nach einem Alleingang noch am Torhüter der Gastgeber hängen blieb, machte es Colic in der 42. Minute besser und nutzte die Unachtsamkeit in der Montlinger Hintermannschaft zum wichtigen 2:2 Pausenresultat.

Auer können zulegen
Nachdem es den Auern zu Beginn der zweiten Halbzeit weiterhin nicht gelang sich gegen die Hintermannschaft der Kolbensteiner entscheidend durchzusetzen reagierte Trainer Niederer und brachte mit Saiti einen frischen Stürmer. Ein Wechsel, der sich sehr schnell auszahlte, konnte dieser doch nur gerade fünf Minuten später nach Zuspiel von Kabashi aus kurzer Distanz zum 2:3 einschiessen. Diesem Gegentreffer hatten die Gastgeber in der Folge kaum noch etwas entgegen zu setzen. So war es in der 71. Minute erneut Saiti, welcher auf 2:4 erhöhen konnte.

Mit einem kurzen Antritt liess er seinen Gegenspieler stehen und überwand den Torhüter mit einem trockenen Flachschuss. Das Spiel war gelaufen und die letzte Gegenwehr der Gastgeber gebrochen. So konnte sich auch Colic in der 85. als Doppeltorschütze feiern lassen. Erneut war es dabei Kabashi, der seinen Mitspieler mustergültig freispielte, was dieser zum Schlussresultat von 2:5 nutzte. Mit zwei Siegen aus ebenso vielen Spielen ist den Auern somit ein idealer Saisonstart gelungen. Dennoch hat gerade die Partie gegen Montlingen gezeigt, dass sich die Auer noch klar steigern müssen, wenn sie gegen stärkere Gegner der Liga bestehen wollen. Einen guten Gradmesser erhalten sie dabei am Dienstag Abend um 20.30 Uhr im Cupspiel zu Hause gegen den Zweitligisten aus Sirnach.

Bericht: Hubert Gehrig

Sportplatz Kolbenstein, Montlingen; ca. 100 Zuschauer
Au-Berneck 05: Zoller, Liberatore, Federer (ab 63. Sieber), Pascal Lichtenstern, Zeilinger, Daniel Lichtenstern, Egger (ab 63. Simon Lichtenstern), Kabashi, Hutter, Colic, Axhija (ab 58. Saiti)
Verwarnungen: 39. Montlingen
Tore: 6. Axhija; 10. Montlingen 1:1; 25. Montlingen 2:1; 42. Colic 2:2; 63. Saiti 2:3; 71. Saiti 2:4; 85. Colic 2:5