FC Heiden - FC Au-Berneck 05 0:2

Schweizer Cup 1. Runde

Mit dem 2:0 Auswärtssieg im Cupspiel gegen das unterklassige Heiden gelang der jungen Auer Mannschaft ein positiver Saisonstart. Die neu von Daniel Niederer betreuten Auer taten sich auf dem kleinen Spielfeld lange schwer und mussten den Gastgebern nach Ablauf einer Stunde zwei guten Torchancen zugestehen.

Symbolbild: viele neue Junge Spieler

11. August 2010

Direktlink

Kaum Torszenen
Die Auer waren zwar von Spielbeginn an die dominierende Mannschaft, taten sich jedoch gegen die sich gut verteidigenden Gastgeber lange Zeit schwer und kamen so kaum zu zwingenden Torchancen. Im Gegenteil: nach Ablauf einer halben Stunde konnten die Gastgeber eine gute Torchance verzeichnen, doch der Weitschuss strich knapp über das Auer Gehäuse. Diese Aktion schien die Auer nochmals etwas geweckt zu haben, denn zuerst verpassten zwei Auer nach einem Freistoss von Liberatore nur knapp die Führung und in der 40. Minute setzte Schudel einen Weitschuss aus 18 Metern an die Querlatte. So blieb es beim torlosen Pausenresultat.

Auer mit mehr Durschlagskraft
Auch im zweiten Durchang machten die Appenzeller den Gästen das Leben schwer, dennoch gelang diesen mit dem ersten guten Angriff der Führungstreffer. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen passte Daniel Lichtenstern auf den noch besser postierten Joel Hutter und dieser überwand den Torhüter mit einem Flachschuss zum 0:1. Obwohl die Auer auch in der Folge mehr vom Spiel hatten, wäre den Gastgebern nach Ablauf einer Stunde beinahe der Ausgleich geglückt.

Zuerst konnte Keller den Abschluss des alleine auf ihn stürmenden Heidener gekonnt zur Seite abwehren und nur gerade zwei Minuten später schlossen die Gastgeber einen Angriff aus aussichtsreicher Position knapp über das Auer Gehäuse ab. In der Folge schwanden vor allem den Gastgebern die Kräfte und so war es in der 77. Minute Kabashi vorbehalten nach einem sehenswerten Doppelpass mit Egger alleine in den Strafraum einzudringen und den Torhüter mit einem geschickten Lupfer zum 0:2 zu überwinden. In der Folge beschränkte man sich darauf das Resultat sicher über die Zeit zu bringen und sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Die Mannschaft wird sich für die am Samstag gegen Staad beginnende Meisterschaft bestimmt noch steigern müssen. Dennoch darf man mit dem Auftritt des jungen Teams im ersten Ernstkampf zufrieden sein.

Sportplatz Gerbe, Heiden; ca. 80 Zuschauer
Au-Berneck 05: Keller, Liberatore, Winterberg, Federer (ab 72. Sieber), Zeilinger, Egger, Dierauer (78. Omlin), Joel Hutter, Daniel Lichtenstern, Kabashi, Schudel (ab 80. Axhija)
Tore: 50. Joel Hutter 0:1; 77. Kabashi 0:2