FC Au-Berneck 05 – FC Mels 0:3 (0:2)

Nach der Niederlage gegen den FC Schaan wurde von den Auern im Heimspiel gegen den FC Mels eine Reaktion erwartet. Doch im Gegensatz zur Partie gegen die Liechtensteiner vor einer Woche geriet die Wildhaber-Elf bereits in der Anfangsphase in Rückstand und konnte unerklärlicherweise nicht mehr reagieren.

FC Au-Berneck 05 – FC Mels 0:3 (0:2)

12. April 2010

Direktlink

Früher Rückstand
Bestimmt hatten sich die Auer einiges für diese Partie vorgenommen um endlich auf die Erfolgsspur zurück zu kehren. Doch die Gäste zeigten sofort, dass sie nicht gewillt waren irgendwelche Geschenke zu machen und übernahmen entsprechend sofort die Initiative. So dauerte es auch nur gerade drei Minuten, bis ihnen die Führung gelang. Nach einem Eckball war es Michael Bärtsch, welcher im zweiten Anlauf am schnellsten reagierte und Torhüter Widrig keine Abwehrchance liess.

Auch in der Folge waren es klar die Gäste, welche mehr vom Spiel hatten und die Gastgeber mit einer agressiven und laufstarken Spielweise nicht ins Spiel kommen liessen. So blieben Torchancen des Heimteams Mangelware. Im Gegenteil; in der 21. Minute setzte sich Janssen auf der linken Seite durch und seine flache Hereingabe fand vor dem Tor Sandro Grob, welcher nur noch einzuschieben brauchte.

Kurz vor Ablauf einer halben Stunde stellte Gulan mit einem Weitschuss Gästehüter Ares ein erstes Mal auf die Probe, doch dieser zeigte sich auf dem Posten. Beinahe wäre Grob kurz darauf die Entscheidung gelungen, doch alleine auf Torhüter Widrig zustürmend gelang es ihm den Schlussmann zu umspielen, doch dann setzte er das Leder knapp am entfernten Pfosten vorbei. So blieb es beim 0:2 zur Pause.

Kaum eine Reaktion des Heimteams
Wer im zweiten Durchgang ein Aufbäumen der Gastgeber erwartete, musste sich leider schnell eines Besseren belehren. Die Gäste hatten die Partie weiterhin klar im Griff und liefen nie Gefahr die Führung zu verspielen. So entwickelte sich eine Partie ohne grosse Höhepunkte. Die Gastgeber hatten keine Antwort auf die Führung der Gäste und diese schienen sich damit zu begnügen den Vorsprung sicher nach Hause zu bringen.

In der 71. Minute kam der eingewechselte Marc Hutter einmal frei zum Abschluss, setze diesen jedoch über das Tor. Kurz darauf tat es ihm Tscherfinger gleich, als er eine Flanke von Michael Bärtsch volley über das Auer Gehäuse setzte. Schlussendlich machte er es dann in der 89. Minute besser. Die Auer brachten den Ball mehrmals nicht aus der Gefahrenzone, was der Melser mit dem Tor zum 0:3 bestrafte. Unrühmlicher Schlusspunkt der sehr schwachen Leistung der Heimmannschaft war der Platzverweis von Gulan in der 90 Minute, welcher sich wohl aus Frust zu einer Tätlichkeit hinreissen liess und so seiner Mannschaft einen Bärendienst erwies.

Sportplatz Degern, Au; ca. 150 Zuschauer
FC Au-Berneck 05: Widrig, Winterberg, Camavdic, D. Lichtenstern (ab 31. Soshi), Memeti, Fisch, Gulan, S. Lichtenstern (ab 71. Egger), P. Hutter, Agatic, Kabashi (ab 58. M. Hutter)
FC Mels: Ares, Mannhart, Baur, Grob (ab 63. Tscherfinger), Weber, Senti, Janssen (ab 86. Willi), Marco Bärtsch, Michael Bärtsch (ab 82. Schumacher), Wildhaber, Gubser
Verwarnungen: 45. Marco Bärtsch (Unsportlichkeit), 64. P. Hutter (Foul)
Ausschluss: 90. Gulan (Tätlichkeit)
Tore: 2. 0:1 Michael Bärtsch; 21. 0:2 Grob; 89. 0:3 Tscherfinger

Eine Antwort zu ‘Harmlose Auer ohne Chance’

Systemnachricht: Besten Dank an alle Besucher die diesen Artikel kommentiert haben. Leider ist dieser Artikel zu alt um weitere Kommentare abgeben zu können. Die Ablaufzeit beträgt: 60 Tage.