Im Rahmen des USV-Trainingslagers im Sportpark trat Erstligist USV Eschen-Mauren am Samstag gegen den Zweitligisten aus Au/Berneck zu einem Testspiel an.

USV-Trainingslager - Testspiel

8. Februar 2010

Direktlink

Die Unterländer taten sich gegen einen aufsässig und gut spielenden Gegner, besonders im ersten Spielabschnitt, recht schwer. Torraumszenen und Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware, wobei der USV allerdings optisch mehr vom Spiel hatte.  Symptomatisch für das eher schwerfällige Spiel der Gastgeber war das Eigentor, das aus einem Rückpass entstand. Fehlzuspiele und Dribblings wechselten sich munter ab, so dass nur selten ein Spielfluss zustande kam. Au-Bernegg  kämpfte engagiert und investierte mehr ins Spiel. Zu Chancen kamen die Gäste allerdings nicht.

Nach Seitenwechsel wurde das Spiel des USV etwas besser. Je mehr der Zweitligist aus dem Rheintal konditionell abbaute, umso gefährlicher wurden die Einheimischen. Den Ausgleich erzielte Cecco Clemente in der 55.min. mit einem Volleyschuss ins linke Lattenkreuz. Von da an lief es immer besser und die USV’ler vergaben zahlreiche sog. 100prozentige Möglichkeiten.

D’Elia erzielte in der 84.min. nach einem Sololauf die hoch verdiente 2:1-Führung. Die Partie war stets fair und der USV konnte eigentlich nur in Durchgang zwei gefallen, ohne allerdings restlos zu überzeugen. Mag sein, dass die letzten drei Trainingstage den Spielern noch in den Knochen steckten.

Bericht: USV Eschen Mauren

Sportpark Eschen-Mauren, ca.100 Zuschauer, Kunstrasenplatz
USV Eschen-Mauren: 1.Halbzeit; Troisio, Christen, Frrokey, Müller, Stocklasa, Hamzic, Ronny Büchel, Stefan Büchel, Erne, Huber, Clemente Cecco. / 2.Halbzeit; Büchel, D’Elia, Sturzenegger, Christen, Stocklasa, Gerardo Clemente, Ronny Büchel, Stefan Büchel, Wolfinger, Huber, Quintans
Tore: 33.min. 0:1 Eigentor Frrokey, 55.min. Clemente, 84.min. D’Elia

2 Antworten zu ‘Knapper Sieg gegen Au-Berneck’

Systemnachricht: Besten Dank an alle Besucher die diesen Artikel kommentiert haben. Leider ist dieser Artikel zu alt um weitere Kommentare abgeben zu können. Die Ablaufzeit beträgt: 60 Tage.