FC Mels - FC Au-Berneck 05 2:0 (1:0)

23. August 2009

Direktlink

Fehlstart ist perfekt
Im Matchblatt des FC Mels wurde das Auer Team vom Melser Trainer Thomas Good als Aufstiegskandidat Nummer 1 eingestuft. Doch leider konnte die Wildhaber-Elf dieser Prognose erneut nicht gerecht werden und musste schlussendlich völlig verdient ohne Punkte die Heimreise antreten. Damit ist der Fehlstart natürlich perfekt.

Agressive Gastgeber
Nach der Niederlage in Schaan erwartete der mitgereiste Auer Anhang eine Reaktion der eigenen Mannschaft. Von Beginn weg wurde aber schnell klar, dass die Gastgeber nicht gewillt waren den Auern irgendwelche Geschenke zu machen. Verbissen wurde um jeden Ball gekämpft, ohne dass sich die beiden Mannschaften vorerst gute Torchancen erspielen konnten. Nach rund 20 Minuten hatten die Gastgeber dann durch Willi die erste gute Möglichkeit, doch alleine vor Widrig platzierte er seinen Abschluss knapp neben das Auer Tor.

Kurz darauf stand dann der Auer Schlussmann erneut im Mittelpunkt, als er einen weiten Ball wohl etwas falsch einschätzte und bei seinem Ausflug den schnellen Zimmermann von den Beinen holten. Das Verdikt war klar und der Gefoulte führte den Strafstoss selber aus. Widrig war zwar noch mit der Hand am Ball, dennoch konnte er das 1:0 nicht vermeiden. Auch in der Folge existierte die Auer Offensive praktisch nur auf dem Papier und ohne eine Grosstat von Widrig in der 37. Minute wäre der Rückstand zur Pause noch höher ausgefallen.

Ideenlose Auer
Trainer Wildhaber reagierte und brachte mit Colic eine frische Offensivkraft. Die Auer konnten auch kurz etwas Druck aufbauen, doch erneut fehlte ihrem Spiel der Ueberraschungsmoment und viel zu oft leisteten sich die Spieler Fehler in der Ballannahme.

So hing die einzige Sturmspitze Hutter über die ganze Spielzeit in der Luft und die Gastgeber hatten keine Mühe das Spiel zu kontrollieren. Nachdem Widrig in der 56. Minute mit einer guten Parade gegen Bärtsch den Ausbau der Melser Führung noch verhindern konnte, schlug es in der 75. Minute ein zweites Mal in seinem Kasten ein. Willi fasste sich aus rund 25 Metern ein Herz und traf herrlich unter die Latte zum 2:0. Dies war natürlich die Entscheidung, denn die Auer machten über die ganze Spielzeit nie den Eindruck, als wären sie an diesem Nachmittag für einen Torerfolg bereit. Im Gegenteil; ohne eine weitere Grosstat von Widrig wäre die Niederlage noch höher ausgefallen. Inklusive der Cupniederlage gegen Fortuna war dies nun bereits die dritte Niederlage in Folge. Es bleibt deshalb abzuwarten, wie die erfolgsverwöhnten Auer mit dieser Situation umgehen werden.

Sportplatz Tiergarten, Mels; ca. 150 Zuschauer
SR: Matthias Kägi; LR: Hans Eggler und Azdren Avdijaj
FC Mels: Ares, Mannhart, Baur, Weber, Zimmermann, Senti, Janssen (ab 59. Tscherfinger), Bärtsch Marco, Bärtsch Michael (ab 79. Willi Markus), Wildhaber, Willi Manuel (ab 86. Willi Marco)
Au-Berneck 05: Widrig, Memeti, Simon Lichtenstern, Winterberg (ab 46. Colic), Liberatore, Daniel Lichtenstern, Pirmin Hutter, Lamorte, Gulan, Turienzo (ab 63. Saiti), Marc Hutter (82. Wetli)
Verwarnungen: 3 gelbe Karten gegen Mels
Tore: 27. Zimmermann 1:0; 75. Manuel Willi 2:0

3 Antworten zu ‘Erneute Niederlage’

Systemnachricht: Besten Dank an alle Besucher die diesen Artikel kommentiert haben. Leider ist dieser Artikel zu alt um weitere Kommentare abgeben zu können. Die Ablaufzeit beträgt: 60 Tage.