FC Abtwil - FC Au-Berneck 05 2:4 (0:2)

Auer bis zum Schluss überzeugend

Auch im letzten Meisterschaftsspiel gegen den Mitaufsteier Abtwil-Engelberg zeigten die Auer eine konzentrierte Leistung und konnten schlussendlich die Heimreise als verdienter Sieger antreten. Der zweite Tabellenplatz steht zwar schon seit einiger Zeit fest, durch den neuerlichen Erfolg weist die Wildhaber-Elf zum Schluss aber einen Vorsprung von nicht weniger als 18 Punkten auf das drittplatzierte Rüthi auf.

14. Juni 2009

Direktlink

Auer mit besserem Start
Der FC Abtwil konnte letztmals am 21. Oktober ein Heimspiel zu seinen Gunsten entscheiden und hatte sich entsprechend vorgenommen, dies im letzten Saisonspiel zu ändern. Doch die Auer waren nicht gewillt irgendwelche Geschenke zu machen und hatten deshalb im ersten Durchgang auch klar mehr vom Spiel. Entsprechend gelang ihnen auch in der 27. Minute der Führungstreffer. Torhüter Widrig lancierte mit einem weitern Zuspiel Gulan, welcher seinen Gegenspieler aussteigen liess und aus rund 16 Metern mit einem satten Schuss ins rechte Eck unhaltbar einschoss. Und es sollte im ersten Durchgang noch besser kommen. Denn in der 45. Minute wurde Turienzo von Catalano lanciert und dessen missglückter Schussversuch wurde zur idealen Vorlage für Winterberg, der nur noch einschieben musste und somit für die 0:2-Pausenführung der Auer verantwortlich war.

Auer im Schlussspurt
Der Beginn des zweiten Durchgangs gehörte dann den Gastgebern. Nachdem sie in der 54. Minute mit einem Lattenkopfball noch Pech hatten, gelang ihnen nur drei Minuten später duch Keller mittels herrlicher Einzelleistung der Anschlusstreffer. Und es kam noch besser für die Abtwiler. Nach schöner Ballstaffete war es in der 65. Minute Wagner, der unhaltbar für Widrig zum 2:2 ausglich. Der angestrebte Heimsieg war nun wieder in Reichweite. Doch sowohl Fernandez als auch Roccia wollten ihren Abschied mit einem Vollerfolg krönen. So war es in der 70. Fernandez höchstpersönlich, welcher nach schönen Zuspiel von Gulan sowohl seinen Gegenspieler als auch den Torhüter aussteigen liess und zum 2:3 einschob.

Rund 10 Minuten vor dem Schlusspfiff hatten die Gastgeber nochmals eine erstklassige Ausgleichschance, doch diese wurde von Widrig bravouräs pariert. So war es in der 85. dem Debütanten Lukas Dierauer vorbehalten die endgültige Siegsicherung zu realisieren. Dabei war es erneut Fernandez, welcher sich auf der rechten Seite durchtankte und mit seiner Flanke den frei stehenden Roccia erreichte. Völlig uneigennützig bediente dieser den besser postierten B-Junior, welcher den Ball klassisch unter Kontrolle brachte und mit einem platzierten Schuss das 2:4-Schlussresultat bewerkstelligte. Das Spiel war entschieden und die Auer brachten den Zweitorevorsprung sicher über die Zeit. Die Auer haben als Aufsteiger eine ausgezeichnete Saison gespielt und mussten sich dabei nur gerade dem übermachtigen Widnau beugen.

Sportplatz Spiserwies; ca. 100 Zuschauer
Abtwil-Engelburg mit: Manser, Gröli, Weishaupt (ab 46. Seitz), Koller, Haid, Fisch (ab 59. Wagner), Forster, Klarer, Keller, Manser, Heusi
Au-Berneck 05 mit: Widrig, Memeti, Züblin (ab 65. Dierauer), Pascal Lichtenstern, Simon Lichtenstern, Winterberg, Zeilinger (ab 59. Roccia), Hutter, Turienzo, Gulan, Catalano (ab 59. Fernandez)
Karten: 37. Manser (Foul); 58. Forster (Foul); 63. Memeti (Reklamieren)
Tore: 27. Gulan 0:1; 45. Winterberg 0:2; 57. Keller 1:2; 65. Wagner 2:2; 70. Fernandez 2:3; 85. Dierauer 2:4