FC Rorschach - FC Au-Berneck 05 0:3 (0:1)

Abgeklärter Auer Auswärtssieg

Im Matchprogramm gab der FC Rorschach als Zielvorgabe die Ungeschlagenheit auf dem Pestalozziplatz zu wahren und sich gleichzeitig für die Hinspielniederlage zu rehabilitiren. Daraus wurde dann aber gegen eine sehr abgeklärt aufspielende Auer Mannschaft nichts, stellte diese doch einmal mehr unter Beweis, dass sie klar die Nr. 2 in der 2. Liga Gruppe 1 sind.

Marc Batliner liess dem Gegner keine Chance

25. Mai 2009

Direktlink

Batliner trifft knapp vor der Pause
Der erste Durchgang zeigte noch einen relativ ausgeglichenen Spielverlauf, wobei die Auer doch einige Male mit langen Zuspielen auf die Spitze gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auftauchten. So in der 17. Minute als Catalano nach Pass von Turienzo am Rorschacher Schlussmann scheiterte. Beide Mannschaften hatten mit den heissen Temperaturen zu kämpfen; zudem hatte der FC Rorschach auch noch das Cupspiel gegen den FC Montlingen in den Beinen.

Entsprechend gelang es ihnen jeweils auch nur sich bis zum Strafraum in Szene zu setzen, wo dann die sehr sichere Auer Defensive jederzeit Herr der Lage war. Nachdem Gulan in der 33. Minute alleine Richtung Tor ziehen konnte, wurde er zu sehr abgedrängt und fand mit seiner Hereingabe keinen Mitspieler. So hatten man sich bereits mit dem torlosen Pausenresultat abgefunden, als Batliner doch noch zuschlug. Nach einem Zuspiel von Lichtenstern setzte er sich im Strafraum durch, umkurvte zwei Verteidiger und traf flach neben den Pfosten zum 0:1.

Auer jederzeit Herr der Lage
Auch im zweiten Durchgang fanden die Gastgeber kein Mittel gegen die sehr sicher stehenden Auer. Und spätestens in der 52. Minute war das Spiel dann auch entschieden. Catalano spielte sich zusammen mit Hutter herrlich mit einem Doppelpass durch die Rorschacher Reihen und liess schlussendlich dem herausstürzenden Auletto mit einem Lupfer zum 0:2 keine Abwehrchance. In der Folge wurde auf beiden Seiten das volle Auswechselkontingent ausgenützt und Trainer Wildhaber schenkte seinem Nachwuchshüter Keller ebenfalls noch einen kurzen Einsatz. Und zu Schluss fingen die Auer auch noch etwas an zu zaubern. Mit einem wunderbaren Doppelpass lancierte Batliner den aufgeschlossenen Gulan und dieser traf sicher zum schlussendlich klaren und auch verdienten 0:3 ins lange Eck.

Sportplatz Degern, ca. 100 Zuschauer
Au-Berneck 05 mit: Widrig (ab 76. Keller), Fernandez, Memeti, Züblin, Lichtenstern, Gulan, Hutter, Roccia, Batliner, Turienzo (ab 76. Winterberg), Catalano (ab 60. Liberatore)
Rorschach mit: Auletta, Gonzalez, Bueno, Lanzaneo, Fuchs (ab 61. Cossu), Cossu, Corso, Morina (ab 76. Seferovic), Balletta, Cardili (ab 53. Sulejmani), Grecuccio
Verwarnungen: 9. Corso (Foul)
Tore: 44. Batliner 0:1; 52. Catalano 0:2; 92. Gulan 0:3