FC Landquart-Herrschaft – FC Au-Berneck 05 0:2 (0:1)

Mit einem wiederum sehr souveränen Auftritt gelang dem FC Au-Berneck 05 beim FC Landquart-Herrschaft ein verdienter Auswärtserfolg. Die Wildhaber-Elf zeigte dabei eine sehr abgeklärte Leistung und wartete geduldig auf die sich bietenden Chancen.

20. Oktober 2008

Direktlink

Hutter kurz vor der Pause
Von Beginn weg war klar ersichtlich, dass Trainer Bearth seiner Mannschaft eine defensive Marschrichtung verordnet hatte, um dem Tabellenführer nicht ins offene Messer zu laufen. Nach zuletzt nur einem Punkt aus vier Spielen strotzte die Heimelf zudem natürlich auch nicht vor allzu grossem Selbstvertrauen. So bekamen die Zuschauer in der ersten halben Stunde kaum Höhepunkte zu sehen. Dennoch waren es klar die Auer, welche mehr vom Spiel hatten und den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren liessen, ohne dabei aber selber zu guten Einschussmöglichkeiten zu kommen.

Bereits hatte man sich so mit einem torlosen Durchgang abgefunden, als die Gäste doch noch zuschlugen. Dabei schien der Auer Angriff bereits versandet zu sein, als sich Gulan das Leder im Strafraum doch noch einmal zurückerkämpfte und den am Fünfereck lauernden Marc Hutter lancierte, welcher sich nicht zweimal bitten liess und trocken zum 0:1 ins hohe Eck einschoss. Bei diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.