FC Au-Berneck 05

Seit 2005 / Fusion von FC Au-Heerbrugg (1946) und FC Berneck (1973)

News / Weblog ...

Jürgen Maccani im Interview vor dem Start

Morgen geht es los

Jürgen Maccani steht Red und Antwort

FCAB05: Jürgen du bist nun seit 6 Wochen beim FC Au-Berneck 05 tätig. Ein kurzer Rückblick?
Jürgen Maccani: Es ging ja ganz schnell mit dem FC Au-Berneck 05. Die positiven Gespräche haben mich vom Verein und der Vision beeindruckt. In erster Linie war es halt wie bei allem, ein Neuanfang und somit vieles neu. Ich habe mich sehr schnell zu Recht gefunden und fühle mich sehr wohl. Was für mich neu und schwer zum Akzeptieren war, ist das meine Jungs sich sehr lange Ferien gegönnt haben. Wir konnten praktisch nie mit dem gesamten Kader trainieren. Schlussendlich haben wir es aber sehr gut hinbekommen.

FCAB05: Die Vorbereitungszeit auf die neue Saison ist kurz. Auch die Kennenlernphase. In welchem Zustand hast du die Mannschaft angetroffen?
Jürgen Maccani: Der physische  Zustand der Mannschaft war deutlich unter meinen Erwartungen. Woran das gelegen hat weiss ich auch nicht. Die Spieler haben in dieser Zeit sehr hart und intensiv gearbeitet. Die Spieler welche nicht lange in den Ferien waren, sind zwei Schritte nach vorne gekommen. Die anderen müssen jetzt innert Kürze noch den Rückstand aufholen. Wir hatten aber auch super tolle Momente und viel Gelacht.

FCAB05: Wie verlief die Vorbereitung auf die kommende Saison im Allgemeinen?
Jürgen Maccani: Im Allgemeinen bin ich sehr zufrieden. Der Einsatz der Spieler war sehr gut. Wir haben zwei bis drei gute Spiele absolviert, aber auch das einte oder andere schwächere Spiel geliefert. Wichtig sind die Erkenntnisse die wir gewonnen haben und diese nun versuchen in das Positive umzusetzen. Somit ist die Vorbereitung abgehackt, die Spieler haben gelitten und können sich nun auf die Meisterschaft freuen.

FCAB05: Auf was hast du im Training das Augenmerk besonders gelegt?
Jürgen Maccani: In dieser kurzen Zeit auf vieles. Wenn 10 Spieler die Mannschaft verlassen, mussten wir den Neuen helfen sich zu integrieren. Das ganze ging super und wir konnten ein Team formen, welches sich auf dem Feld und auch neben dem Platz versteht. Natürlich war auch der physische Aspekt sehr gross. Wir haben viel geschwitzt und sind bereit. Auch im taktischen Bereich haben wir gearbeitet um meine Spielphilosophie einzubringen. Aber auch um die Jungen weiter zu bringen. Und zum Schluss haben wir grossen Wert auf Disziplin gelegt.

FCAB05: Im Sommer gab es gut 10 Spieler welche den Verein verlassen- oder aufgehört haben. Neu kamen 8 Spieler plus 3 Junge Spieler aus dem Nachwuchs dazu. Wie bist du mit der Kaderzusammenstellung zufrieden?
Jürgen Maccani: Wir haben die Abgänge sehr gut ersetzen können und verfügen nun über eine gute Grösse und haben auch eine gute Qualität. Die Mischung zwischen Jung und Alt ist ebenfalls super. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir einige „Blutjunge“ Spieler haben, die noch Zeit brauchen. Ich möchte aber auch sagen, dass die super Ansätze haben und dem Verein noch grosse Freude bereiten werden.

FCAB05: Es könnte eine Ausgeglichene Saison werden mit vielen guten Spielen. Welche Rolle wird dabei der FC Au-Berneck 05 spielen?
Jürgen Maccani: Mein Ziel ist es jeden Spieler weiter zu bringen und die jungen Spieler in die Stamm-Elf zu führen. Die Jungen sollen eine gewisse Konstanz erreichen. Wenn alle Spieler sich an die Vorgaben halten, den Willen mitbringen und wir eine Mannschaft sind, dann werden wir eine gute Saison spielen.

FCAB05: Dein Wort zum Schluss?
Jürgen Maccani: Ich freue mich auf die neue Saison. Ich bin offen für viele gute Gespräche und habe für alle ein offenes Ohr. Ich wünsche allen eine tolle Saison. HOPP FCAB05!

Jürgen Maccani im Interview vor dem Start

Jürgen Maccani

Derbykracher auf der Degern

FC Au-Berneck 05 - FC Widnau

Samstag, 19. August 2017 17:00

Nach dem Cupsieg vom letzten Sonntag geht es dieses Wochenende bereits mit einem spannenden Derby gegen den FC Widnau los. Ebenfalls läuft der Sonnenbräu-Cup auf der Degern.

Auftakt mit Derby-Kracher
Spannender hätte die Saison wohl kaum eröffnet werden können. In der kommenden Partie vom Samstag stehen sich der 3. - und 4.-Platzierte der vergangenen Saison gegenüber. Dabei hat es bei beiden Mannschaften einige Wechsel gegeben. Beim FC Widnau dürfte dabei die Rückkehr von Stürmer Jasmin Abdoski die gewichtigste Mutation darstellen. Mit ihm hat die ansonsten bereits stark besetzte Offensive der Sonderegger-Elf nochmals eine Verstärkung erhalten.

Unser Sportchef Philippe Zoller hat den Trainerwechsel dazu genutzt auch der Mannschaft ein neues Gesicht zu geben. Zum einen wollte man sich von einigen Spielern trennen und zudem gaben mit Captain Davide Lamorte und Silvio Putzi zwei gestandene Routiniers aus beruflichen Gründen ihren Rücktritt aus der 1. Mannschaft. Dem neuen Trainer Jürgen Maccani, im Rheintal bestens bekannt von seinem Engagement beim FC Montlingen, kommt somit die Rolle zu eine neue Mannschaft zu formen.

Da sich im Kader der 1. Mannschaft mit Jaro Böhrer, Ajdin Softic, Daniele Varano, Fabio Lamorte, Endrit Bekjiri, Milos Maksimovic, Rosario Codini sowie den Gebrüdern Eichmann sehr viele junge Akteure befinden, wurde auch etwas das Auge darauf gelegt einige Routiniers für unseren Verein zu gewinnen. In der Vorbereitung hat sich die Mannschaft trotz diverser Ferienabsenzen recht gut geschlagen. Am vergangenen Sonntag Nachmittag gelang ihnen im ersten Ernstkampf beim Cupspiel in Netstal ein knapper 5:3-Sieg nach Verlängerung. Dem FC Widnau ist unter der Woche mit einem klaren 8:1 gegen den FC Lumnezia eine ungefährdete Qualifikation für die nächste Runde gelungen.

In der vergangenen Saison konnte sich in diesem Derby jeweils das Auswärtsteam durchsetzen. Man darf deshalb gespannt sein, ob sich dieser Trend fortsetzt. Leider muss Trainer Maccani mit den Gebrüdern Maliqi auf zwei wichtige Stützen verzichten, müssen sie doch eine Sperre aus der letzten Saison absitzen. Auf Seiten des FC Widnau kommt dieses Schicksal Diego Liechti zu.

Die Voraussetzungen für ein spannendes Derby könnten kaum besser sein. Geleitet wird die Partie von Herr Goran Vrsajkoic aus Flawil. Assistiert wird er dabei von den Herren Mile Milic und Muhamet Tahiri. Wir wünschen allen Besuchern ein spannendes und faires Derby.

Ab 21.00 Uhr sorgt im Rahmen unseres Sonnenbräu-Cups auf dem Sportplatz Wiesen die Party-Band DreiRad für Stimmung im Festzelt. Der Eintritt zu diesem Anlass ist frei.

In diesem Sinne 'Hopp FC Au-Berneck 05'.

 

Derbykracher auf der Degern

Derbystart auf der Degern

Bis zum Schluss an den Sieg geglaubt

FC Netstal – FC Au-Berneck 05 3:5 n.V. (1:0)

Hattrick von Maliqi und zwei Tore von Sganzerla brachten den Sieg

Im Cup gibt es keine einfachen Gegner auch nicht, wenn diese Unterklassig sind. Das zeigte auch das Heimteam aus Netstal, welche unserer Mannschaft lange Schwierigkeiten bereitete.

„Kein Gegner darf unterschätzt werden. Wir müssen den Kampf annehmen und bis zum Schluss an unsere Stärken glauben“, so beendete Maccani die Kabinenansprache. Der Spielverlauf zeigte ihm recht und die Auer glaubten bis zum Schluss an den Sieg.

Unser Trainerduo Maccani/Mair gab gleich im ersten Spiel zwei unserer 17-järigen Spieler das Vertrauen in der Start-Elf. Ajdin Softic spielte als linker Aussenverteidiger und Daniele Varano auf dem rechten Flügel. Das Team aus Netstal startete wie die Feuerwehr. Mit langen Bällen aus der Defensive brachten Sie im Minutentakt die Auer Abwehr in Bedrängnis. Die Auer versuchten immer wieder das Spiel zu beruhigen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Auf dem sehr kleinen Platz stellten die Netstaler immer wieder zu und schalteten blitzartig in den Angriff um. Für unsere Mannschaft gab es dadurch immer wieder Räume für Konter und auch gute Torchancen. Zweimal konnte sich Samir Luiz Sganzerla auf der Seite durchsetzen. Doch beides Mal landete sein Schuss über dem Tor. Kurz vor der Halbzeit schoss der FC Netstal das verdiente 1:0 und ging mit diesem Vorsprung in die Pause.

Gleiches Bild in den ersten Minuten in der zweiten Halbzeit. Netstal kam mit der gleichen Power aus der Kabine und konnte gleich nachdoppeln. Mit einem Sonntagsschuss traf Contardi in der 48. Minute zum 2:0.

Und nun legten die Spieler vom FC Au-Berneck 05 den Schalter um und zündeten den Motor. Chancen im Minutentakt wurden herausgespielt. Zunächst aber scheiterten die Blaugelben noch am starken Torhüter Milano. Mirakulös wie er die Abschlüsse von Sganzerla, Rafa Godoi oder Liridon Maliqi parierte. Auch eine weitere Grosschance von Johannes Hirschbühl konnte der Torhüter abwehren.

Die Auer bestimmten klar das spielgeschehen und liessen Netstal keine Chance mehr. Diese lauerten nur noch auf Konter. In der 54. Minute gelang Liridon Maliqi mit einem Traumtor aus 25 Meter der Anschlusstreffer. Die FCAB05 Spieler powerten weiter und erneut war es Liridon Maliqi der den sehnlichen Ausgleich in der 71. Minute gelang. Nun dachten alle, dass Netstal erledigt war. Der über die ganze Partie aus sehr schwache Schiedsrichter pfiff gleich wieder an und prompt gelang Netstal in derselben Minute die erneute Führung.
Am Spielgeschehen in der zweiten Halbzeit änderte sich aber nichts. Die Au-Bernecker drückten weiter auf den Ausgleich und kurz vor Schluss war der erneute Ausgleich tatsache. Samir Luiz Sganzerla traf in der 89. Minute zum 3:3 Ausgleich.

Das Spiel ging in die Verlängerung. Das Heimteam aus Netstal war mit den Kräften am Ende. Trainer Maccani hingegen konnte in der Verlängerung noch zweimal wechseln. Er brachte Manuel Eichmann und den ebenfalls 17-jährigen Fabio Lamorte. Beide konnten sich im Mittelfeld gut einbringen und die Auer hielten weiterhin die Oberhand.

Die Erlösung kam dann erneut durch Liridon Maliqi in der Minute 111. Maliqi erzielte sein 3. Tor. Kurz vor Schluss dann der definive K.O. Schlag. Samir Luiz Sganzerla traf 2 Minuten Vorschluss zum 5:3 Endstand.

Bis zum Schluss an den Sieg geglaubt

Harter Cupfight in Netstal

Unser Zwei gewinnt das 4./5. Liga Turnier 2017

Keine Niederlage am Turnier

Sieg gegen Altstätten II im Finale

Am diesjährigen 4./5. Liga Turnier liess unsere zweite Mannschaft alle Teams hinter sich und konnte sich im Final gegen Altstätten durchsetzen.

Aufgrund dem starken Regen musste der Spieltag am Donnerstag komplett abgesagt werden und die Finalspiele am Samstag in die Au verschoben werden. Im Finale setzten sich die Jungs von Guido Böhrer und Antonio Stella gegen das Team aus Altstätten mit 2:1 durch.
Die Tore erzielten Ramon Indermaur, der auch einen Penalty an die Latte setzte, und Remo Weder. Für Altstätten traf Björn Ergenz zum Anschlusstreffer.

Rangliste: 1. Au-Berneck II, 2. Altstätten, 3. Heiden II, 4. Rheineck II, 5. Wid- nau III, 6. St. Margrethen II, 7. Au-Berneck III, 8. Haag II.

Unser Zwei gewinnt das 4./5. Liga Turnier 2017

Siegerteam angeführt von Antonio Stella

Erfolgreiches Juniorencamp

117 Junioren geniessen das 10. Juniorencamp 2017

Dem Regen Paroli geboten

Das 10. Jubiläums-Camp 2017 ging am Freitag zu Ende.

Und schon ist es wieder vorbei. Das 10. Juniorencamp 2017 ist bereits Geschichte. OK-Mitglied Esther Dierauer:"Wir hatten trotz Regen ein super Camp und motivierte Junioren." Esther Dierauer sowie weitere OK-Mitlgieder treten nach vielen Jahren zurück.

Wir danken allen Organisatoren, allen Trainern und sonstigen Helfern für diese tolle Woche. Auch unseren zahlreichen Sponsoren welche uns mit grossen Taten unterstützen. Vielen Dank!

Die Bilder vom Freitag sind online: 5. Camp Tag 2017

Erfolgreiches Juniorencamp

Gratulation und Verabschiedung von Esther Dierauer

1. Cup Runde ist am Sonntag in Netstal

Schweizer Cup Vorrunde / Sonntag, 13. August 2017 17:00 Uhr

FC Netstal (3.) - FC Au-Berneck 05 (2.)

Nach einer intensiven Vorbereitung mit dem neuen Trainer-Duo Maccani/Mair geht es am Sonntag wieder los.

Cupspiel als letzter Formtest
Mit dem Cupspiel beim Unterklassigen FC Netstal startet unser Fanionteam am Sonntag Nachmittag unter neuer Führung in die Saison 2017/18. Dem Cheftrainer Jürgen Maccani und seinem Assistenten Roland Mair ist es in der Vorbereitung bereits recht gut gelungen die stark veränderte Mannschaft zu einer Einheit zu formen. Entsprechend konnte das Pokalturnier in Rebstein als bestplatzierte Rheintaler Mannschaft auf dem 4. Schlussrang abgeschlossen werden und in den Vorbereitungsspielen musste man sich nur dem Oberklassigen FC Uzwil geschlagen geben. Dennoch kommt auch dem anstehenden Cupspiel nochmals der Charakter eines weiteren Vorbereitungsspiels zu, haben doch einige Spieler aufgrund von Ferienabwesenheiten noch einen gewissen Trainingsrückstand. Man darf entsprechend gespannt sein, ob Trainer Maccani dem einen oder anderen Nachwuchsspieler sein Vertrauen schenkt.

Die Mannschaft des FC Netstal hat die letzte Saison in der 3. Liga Gruppe 4 auf einem guten Mittelfeldplatz abgeschlossen. Trotzdem geht unsere Elf als Favorit in diese Partie und das Ziel ist klar die Qualifikation für die nächste Runde. Zudem gilt es weiteres Vertrauen für den Saisonstart gegen den FC Widnau zu tanken. Geleitet wird das Spiel von Herr Stefan Scherrer aus Bazenheid.

Wir wünschen unserer Mannchaft einen guten Saisonstart.

In diesem Sinne 'Hopp FC Au-Berneck 05'!

1. Cup Runde ist am Sonntag in Netstal

Der Ball rollt wieder...

Viele Tore am Vorbereitungsturnier

Zwei Siege für FC Au-Berneck 05 II

Nach zwei Spieltagen am Vorbereitungsturnier ist die 2. Mannschaft vom FC Au-Berneck 05 noch ohne Verlustpunkte. Die Gruppe B scheint eher ausgeglichen zu sein.

An den ersten beiden Spieltagen gab es doch einige Tore zu sehen. Alle Spiele Endeten mit einem Sieger. In der Gruppe 1 konnte sich FC Au-Berneck 05 II mit zwei Siegen gegen Widnau III und Heiden II durchsetzen. Das Team von Guido Böhrer und Antonio Stella grüsst von der Tabellenspitze. Der FC Heiden II konnte am ersten Tag eindrücklich den FC Haag II mit 5-1 besiegen.

In der Gruppe 2 sind die Teams bis anhin auf Augenhöhe. Drei Teams bereits einen Sieg einfahren. Der FC Rheineck mit Trainer Elef Mistridis gewann am ersten Tag gegen FCAB05 III gleich mit 5-0. Die Rheinecker mussten sich aber am zweiten Tag vom FC Altstätten geschlagen geben. Die Städtli Jungs gewannen knapp mit 2-1. Auch die St. Margrethner konnten sich gestern Dienstag in deren 1. Spiel gegen den FC Au-Berneck 05 III mit 3-0 durchsetzen.

 

Viele Tore am Vorbereitungsturnier

Super Wetter am ersten Spieltag.

Juniorencamp ist gestartet

Gestern startete das 10-jährige Jubiläumsfussballcamp 2017

Bei perfekten Bedingungen starteten gestern rund 120 Kinder in das 10-jährige Jubiläumscamp,

Pünktlich um 10.00 Uhr begrüsste OK-Mitglied Thomas Ramsauer die gut 120 Kinder und deren Eltern auf dem Fussballplatz Degern in Au. Auch für den FCAB05 ist diese Camp speziell. Zum zehnten Mal können die OK Mitglieder dieses Camp durchführen.

Für die Kids stehen in dieser Woche wieder viele verschiedene Highlights auf dem Programm.

Wir wünschen allen Teilnehmern, Trainer und auch den Zuschauern eine tolle Woche.

Die Bilder sind jeweils täglich unter folgender Rubrik ersichtlich: Camp Fotos 2017

Juniorencamp ist gestartet

Thomas Ramsauer begrüsst die Kinder

Heute geht es in Berneck los

Start Vorbereitungsturnier

Heute startet das 4./5. Ligaturnier in Berneck

Zwei Wochen vor dem Saisonstart duellieren sich die Rheintaler Teams aus der 4. Und 5. Liga auf dem Fussballplatz Oberdorf in Berneck.

Wie seit vielen Jahren kämpfen auch dieses Jahr die Rheintaler Mannschaften aus Au-Berneck, Widnau, Haag, Heiden, Rheineck, Altstätten und St. Margrethen in Berneck um Ruhm und Ehre.

In dieser Fussballwoche verköstigt Ernst Graf die Zuschauer und Spieler während und nach den Spielen.
Wir wünschen allen Teams ein gutes und verletzungsfreies Turnier.

Spielplan zum Herunterladen ist hier: Spielplan

Heute geht es in Berneck los

Heute startet das 4./5. Ligaturnier in Berneck

Mitten in der Vorbereitung

Neue Trainer - neue Spieler und die Sommerferien

Pokalturnier beginnt am 19. Juli 2017

Unsere 1. Mannschaft befindet sich bereits mitten in der Vorbereitung. Die Testspiele konnten bisher alle gewonnen werden. Nun plagen Maccani und Mair Ferienabwesenheiten. Willkommen in der Sommervorbereitung.

Die verschiedenen Veränderungen auf die neue Saison dienten am Montag 03. Juli 2017 erstmals um sich gegenseitig kennen zu lernen. Nach dem Teamfotoshooting mit unserem Vereinsfotograf Gian Kaufmann, begrüsste unser neuer Cheftrainer Jürgen Maccani und sein Co-Trainer Roland Mair das Team. In einer lockeren Vorstellrunde lernten sich die altbekannten Jungs wie auch die neuen kennen. Maccani übernahm anschliessend das Zepter und führte die erste Trainingseinheit durch.

Aktuell stehen unsere Jungs 4 Mal die Woche auf dem Platz und schwitzen, damit sie auf den Saisonstart gegen Widnau bereit sind. Die Einheiten unter dem neuen Trainer sind hart, sehr hart. Die Jungs haben aber grosse Freude und ziehen voll mit. Das spürt auch Maccani: „Unglaublich wie gut die Jungs die grosse Intensität mittmachen. Sogar noch eine Zusatzrunde wird teilweise gefordert.“ Maccani schmunzelt dabei und weiss, dass die Jungs noch fitter werden müssen.

In der ersten Woche fand auch gleich das erste Testspiel gegen den FC Widnau II statt. Mit einem 0:8 Sieg gewannen unsere Jungs dieses Spiel. Selbstverständlich darf man sich von diesem Resultat gegen einen 4-Ligisten nicht blenden lassen. Unsere Stürmer zeigten sich aber bereits in bester Torlaune. Gleich drei Mal traf Liridon Maliqi, zweimal Neuzugang Rafa Pereira Godoi und auch der weitere Neuzugang Samir Luiz Sganzerla traf einmal.

Im zweiten Testspiel am letzten Mittwoch gegen den FC Rorschach-Goldach 17 war der Gegner doch schon deutlich stärker. Die Maccani-Elf spielte teilweise mit vier Spielern unter 17 und konnte dem Gastgeber dennoch Paroli bieten und wollten zeigen, dass sie das bessere Team sind.  Mit einem 1-0 Sieg und dem einzigen Tor durch Samir Luiz Sganzerla gewannen Degern Jungs auch dieses Spiel. Was in der letzten Saison Mangelware war, schaffte nun unsere Abwehrreihen zum zweiten Mal in Folge. Unter der Regie von Neuzugang Johannes Hirschbühl konnte die Abwehr mit Puru , Ajdin Softic und Andy Rodrigues ein weiteres Mal zu Null spielen. Das man am Schluss noch zittern musste, lag lediglich daran, dass die Auer Stürmer in diesem Spiel die Tore nicht machten. Viele gute Chancen wurden kreiert doch im Abschluss fehlte die Effizienz.

Im Freundschaftsspiel am letzten Freitag gegen Arbon konnte die FCAB05 Spieler noch einmal einen 2-1 Sieg erspielen. In einer guten und intensiven Partie waren es die Auer, die das Spiel in die Hand nahm. Die Arboner, bestens bekannt aus der Cupniederlage im Frühling, versuchten wieder mit schnellen Kontern die Auer Abwehr zu überwältigen. Auch in diesem Spiel blieb die Abwehr stabil. Die Tore zum Sieg erzielten Samir Luiz Sganzerla sowie Rafa Pereira Godoi.

Die Ferien kommen vor dem Pokalturnier

Was schon gegen Arbon mühsam war, wird jetzt auf die Hinsicht des Pokalturnier nochmals schwieriger. Viele Spieler befinden sich bereits im Urlaub und werden dem Team in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen. In dieser Hinsicht hat auch Maccani bereits Probleme ein Team am Pokalturnier zu stellen. Vor allem für den Samstag wird es sehr kritisch. Andere Teams wie der FC St. Margrethen spielen dieses Jahr wegen dieser Problematik nicht mit und ersparen sich so automatisch viel Ärger.

Unsere Jungs starten am Mittwoch 19. Juli ins Pokalturnier gegen den Gastgeber aus Rebstein. In der zweiten Partie treffen Sie auf den FC Fussach aus dem Vorarlberg. Der ganze Spielplan ist auf der Homepage vom FC Rebstein ersichtlich: Spielplan Pokalturnier 2017

Mitten in der Vorbereitung

Es scheint so, als ob der Platzwart mit seinen Gedanken auch schon in den Sommerferien ist