FC Au-Berneck 05

Seit 2005 / Fusion von FC Au-Heerbrugg (1946) und FC Berneck (1973)

News / Weblog ...

Maccani Jungs im Aufwärtstrend

FC Au-Berneck 05 - FC Mels

Samstag, 14.10.2017 - 17.00 Uhr

Nach zwei Siegen in Folge möchte unsere 1. Mannschaft auch morgen Samstag zu Hause gegen den FC Mels punkten.

Das Gästetam welches von Raphael Tinner betreut wird, haben in etwa den gleichen Saisonstart hingelegt wie unsere Fussballer. Nach 3 Startniederlagen konnten die Gäste gegen den FC Diepoldsau-Schmitter zu Hause den ersten Sieg holen. Die Melser weisen heute die gleiche Punktezahl, sowie auch das gleiche Torverhältnis wie unsere Mannschaft auf. Lediglich die Strafpunkte unterscheiden sich. Ungewohnt, dass dabei unsere Jungs einen Rang besser in der Tabelle klassiert sind. Dieses Lob gilt auch dem Trainerstaff auszusprechen, dass man bis anhin noch keine unnötigen Karten geholt hat.

Die Gäste konnten Ihre drei Siege alle zu Hause holen und gilt als heimstark. Auswärts haben Sie bis anhin alle Partien verloren. Das letzte Meisterschaftsspiel konnten die Melser zu Hause gegen den FC Rapperswil-Jona mit 2-1 gewinnen.

Auch unsere Mannschaft präsentiert sich in einem Aufwärtstrend. Das Team vom Trainer-Duo Maccani/Turienzo scheint sich langsam zu finden. Beide Derbys gegen Altstätten und Montlingen konnten verdient gewonnen werden. Die Mannschaft präsentierte sich als Einheit und war in beiden Spielen die bessere Mannschaft.

Trainer Jürgen Maccani kann somit zuversichtlich auf die heutige Partie schauen. Denn auch er sieht, dass die Mannschaft grosse Fortschritte gemacht hat. In den letzten 4 Spielen stand unsere Elf in der Defensive sehr solide und liess nur zwei Gegentore zu. In der Offensive hingegen konnte man immer reüssieren und gute Chancen herausspielen. Dabei erweist sich Godoi zurzeit als bester Torschütze der Auer. Mit seinen 6 Toren liegt er im Rheintal hinter Jasmin Abdoski (FC Widnau) auf dem zweiten Scorerplatz.

In der heutigen Partie fehlen unserer Elf verletzungsbedingt weiterhin Jaro Böhrer und Manuel Eichmann. In den Ferien weilt derzeit Ajdin Softic.

Geleitet wird die heutige Partie von Herr Egzon Obraimi aus Ebnat-Kappel. Assistiert wird er dabei von den Herren Patrick Keel und Sascha Büsch.

Wir wünschen allen Besuchern ein spannendes Spiel. In diesem Sinne 'Hopp FC Au-Berneck 05'.

Maccani Jungs im Aufwärtstrend

Roger Meyer im Kampf um den Ball

Zweiter Derby Sieg in Serie

FC Montlingen – FC Au-Berneck 05 0:2 (0:1)

Verdienter Sieg in Montlingen

In einem regnerischen Derby auf dem Kolbenstein gewinnt unsere 1. Mannschaft gegen den FC Montlingen verdient mit 2:0.

Der Platz auf dem Kolbenstein war bei diesem Wetter tief und schwierig bespielbar. Unsere Elf nahm den Kampf von Beginn weg an und konnte die meisten Zweikämpfe für sich gewinnen. Unteranderem Routinier Meyer der mit seiner harten Gangart den Derbytarif durchgab.

Die erste Chance konnte aber das Heimteam verzeichnen. Der ehemalige Auer Stürmer Osmani prüfte Torhüter Jung mit einem Weitschuss. Nach diesem Abschluss sah man Montlingen nur noch wenig in der FCAB05 Hälfte. Die Gäste drückten dem Spiel den Stempel auf und kamen auch zu guten Torchancen. Unter anderem setzte Direnc Borihan in der 12 Minute einen Schuss an die Latte und auch Fatlum Aliu prüfte Torhüter Lüchinger bei einem direkten Freistoss.
Direkt vor der Halbzeit wurden die Bemühungen der gelbblauen belohnt. Nach einem Konter wurde Godoi im Strafraum gefunden. Dieser nahm den Ball direkt ab und platzierte diesen zur verdienten Führung hinter Lüchinger.
Auch nach dem Pausentee waren es die Auer, die härter in die Zweikämpfe gingen und zu weiteren Chancen kamen. In der 53 Minute waren es erneut Spieler Aliu und kurz anschliessend Borihan welche zu zwei guten Torchancen kamen. Beide scheiterten erneut an Lüchinger, der an diesem Sonntag der beste Montlinger war. Leider schafften es die Auer bis da nicht, dass Score auf 0:2 zu erhöhen.

Maccani reagiert von der Bank
Als die Partie in die Schlussphase ging konnte Maccani von der Bank aus noch Qualität einwechseln. Der Au-Berneck 05 Trainer brachte in der 65. Minute Flamur Maliqi für Gulan, in der 74 Minute Zeilinger für Meyer. Beide konnten sich gleich einbinden und waren auch im Spiel präsent. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit war es dann Flamur Maliqi welcher das Spiel entschied. Er wurde aus dem Mittelfeld heraus steil geschickt und konnte auf Torhüter Lüchinger zulaufen. Dieser kam aus seinem Tor heraus und wurde von Maliqi gekonnt überlupft.

Mit diesem Sieg konnten die Jungs von Maccani und Turienzo den zweiten Sieg in Serie feiern und in der Tabelle sich etwas nach oben orientieren. Beachtlich auch die Leistung der Auer Defensive, welche während dem Spiel sehr wenig zu liess und in den letzten vier Spiele nur zwei Tore kassierten.

Zweiter Derby Sieg in Serie

Montlingen Spieler Klingler wurde von Aliu und Musah in die Zange genommen

Sieg im Derby bestätigen

FC Montlingen - FC Au-Berneck 05; Sonntag, 8. Oktober 2017, 14.00

Wegweisende Spiele

Durch den 2:1 Heimsieg gegen den FC Altstätten konnte die Maccani-Elf am vergangenen Samstag Abend ein wichtiges Lebenszeichen von sich geben. Nun stehen mit dem kommenden Gegnern, FC Montlingen, FC Mels und FC Diepoldsau wichtige Spiele an, in welchen man sich in der Tabellen mit positiven Resultaten nach vorne orientieren könnte.

Die erste Station ist am Sonntag Nachmittag der Kolbenstein in Montlingen, Die Heimmannschaft weist aktuell ebenfalls 6 Punkte auf, welche sie bereits nach den beiden Startrunden auf ihrem Konto hatte. In den anschliessenden vier Spielen konnte man sich keine zusätzlichen Punkte mehr erspielen. Einzig im Cupspiel beim Tabellenführer in Weesen sorgte die Castrovinci-Elf mit einem klaren 4:0 Erfolg für Aufsehen. Am Dienstagabend konnte man sich gegen den Viertligisten Münchwilen erst in der Verlängerung mit 1:0 für die nächste Runde klassieren. Bestimmt werden die Kolbensteiner im anstehenden Derby alles in die Waagschale werfen um sich mit einem Heimsieg vom Tabellenende zu lösen.

Das gleiche Ziel verfolgt natürlich auch unsere Mannschaft. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass man die Spiele gegen die drei führenden Teams bereits hinter sich hat. Nun stehen die Partien gegen die drei Mannschaften an, welche am Tabellenende stehen. Deshalb darf man sich berechtigte Hoffnungen machen, dass der Umschwung gelingen könnte. Das Spiel gegen den FC Altstätten hat gezeigt, dass mit der notwendigen Disziplin und der damit verbundenen Kampfbereitschaft viel mehr in der Mannschaft steckt als dies die aktuelle Tabelle zeigt. Sinnbildlich dafür die Leistung von Routinier Meyer, der mit unermüdlichem Einsatz die Marschrichtung vorgab. Im Auer Lager erinnert man sich nur mit Schaudern an das letzte Gastspiel auf dem Kolbenstein. Mit einer 6:0 Klatsche wurde man damals nach Hause geschickt. Damals noch an der Montlinger Linie unser aktueller Trainer Maccani. Dafür würde man sich am Sonntagnachmittag natürlich gerne revanchieren. Interessant auch, dass die aktuell besten Torschützen der beiden Mannschaften, Mergim Osmani und Raffael Godoi in der Vergangenheit ihre Tore für den kommenden Gegner erzielten. Auch dies verleiht der Partie eine zusätzliche, interessante Affiche.

Geleitet wird die Partie von Herr Adriano Curti aus Samedan. Assistiert wird er von den Herren Sandro Cadusch und Lukas Erden.
Wir hoffen, dass die Mannschaft von vielen Anhängern nach Montlingen begleitet wird und wünschen ihr viel Wettkampfglück. In diesem Sinne 'Hopp FC Au-Berneck 05'.

Sieg im Derby bestätigen

Jaro Böhrer im Zweikampf mit Sandro Walt

Doppelpack von Godoi brachte den Derbysieg

FC Au-Berneck 05 - FC Altstätten 2:1 (0:1)

Zwei Elfmeter und zwei rote Karten

FC Au-Berneck bezwang in einem ausgeglichenen Spiel Altstätten mit 2:1 dank zweier Elfmeter-Tore von Rafael Godoi.

Beide Teams brauchten zu Beginn eine gewisse Anlaufzeit bis sie den Spielrhythmus fanden. Dabei konnten die Auer die erste Chance des Spiels verzeichnen: nach sieben Minuten schlägt Gulan einen Eckball in den Strafraum, Liridon Maliqi steigt am höchsten und köpft den Ball an die Latte. Der Abpraller landet vor den Füssen von Godoi, der ihn aus wenigen Metern nicht über die Linie bringt. Mit diesem Ausrufezeichen wurde auch der FC Altstätten geweckt.  Diese wurden eine Viertelstunde nach Anpfiff erstmals gefährlich dank eines missratenen Zeilinger-Rückpass. Jung konnte gerade noch vor dem heranstürmenden Hujdur klären. Dabei verletzte sich Jung und musste zu Beginn der zweiten Halbzeit raus. Die erste richtige Chance der Gäste sollte jedoch nicht lange auf sich warten: über mehrere Stationen landete der Ball bei Hujdur, der den Ball auf Höhe Strafraum unter Kontrolle brachte, den Ball vorlegte und mit einem trockenen Flachschuss Jung bezwang. Somit stand es nach 20 Minuten 0:1 für die Gäste und das Heimteam mussten schon wieder einem frühen Rückstand nachrennen.

Dümpelte das Spiel noch vor der Pause hin, so starteten beide Mannschaften umso offensiver in die zweite Hälfte. Nach 48. Minuten konnte Frei gerade noch einen akrobatischen Maliqi-Schuss über die Latte lenken. Maliqi hätte spätestens hier sein Tor verdient gehabt. Doch auch auf der anderen Seite des Spielfelds wurde der Torhüter gefordert: Tscherne, kurz zuvor eingewechselt, konnte gegen den auffälligen Irisme parieren.

Die Schlüsselszene der Partie sollte sich in der 63. Minute ereignen: Godoi zieht von Links Richtung Tor und erarbeitete sich eine gute Abschlussposition. Dabei wird er von Eugster und Iliqi in die Mangel genommen. Godoi wurde am Schuss gehindert und fällt. Der Schiedsrichter gibt einen durchaus vertretbaren Elfmeter. Der Gefoulte trat wie zuletzt in Ems an, gab sich auch dieses Mal keine Blösse und verwandelt eiskalt zum Ausgleich.

Dieses Tor schien den Auer Auftrieb zu geben und sie suchten aktiv nach der Führung. Nach 69 Minuten war es fast so weit: Gulan mit einer Spielverlagerung auf Varano, der sofort den Pass in die Schnittstelle der Abwehr spielt. L. Maliqi kann den Ball gerade noch erlaufen und steht plötzlich alleine vor Frei. Doch der verkleinerte geschickt den Winkel und lenkte den Abschluss um den Pfosten. Frei gehörte beim FC Altstätten klar zu den Besten. Dank Ihm lag der FC Altstätten nicht schon früher im Rückstand.

Die Auer nutzten einfach ihre hochkarätigen Chancen nicht und bekanntlich sollte sich dies jeweils rächen. Aber vorerst blieb die Maccani-Elf am Drücker. In der 78. Minute zieht der kurz zuvor eingewechselte Borihan mit dem Ball am Fuss Richtung Tor. Auch hier trat seinem Gegenspieler auf den Fuss und Borihan ging dankend zu Boden. Der Schiedsrichter entschied ein zweites Mal auf Elfmeter und erntete dafür scharfe Kritik von den FC Altstättern Spielern und deren Zuschauerrängen. Dabei nahm Irisme wieder eine aktive Rolle ein und erhielt für Reklamieren erneut eine gelbe Karte und wurde des Felds verwiesen. Diese Leistung schaffte er bereits ein Jahr davor auf der Degern als er nach einem Torjubel die Gelb-Rote karte erhielt. Godoi trat ein zweites Mal an und versenkte den Ball erneut in der gleichen Ecke.

Nun musste die Städtli-Elf also in Unterzahl noch probieren den Ausgleich zu erzielen. Doch die Auer stellten sich defensiv gut ein und wirkten souverän. Doch die Auer konnten in Überzahl nur wenige entlastenden Gegenangriffe einleiten, hielten aber durch und konnten so den zweiten Saisonsieg verdient feiern.

Doppelpack von Godoi brachte den Derbysieg

Doppeltorschütze Rafael Godoi am Ball

Bestes Rheintaler Team kommt auf die Degern

FC Au-Berneck 05 - FC Altstätten, Samstag, 30. Septembrer 2017 17:00

Auf Punkte angewiesen

Am kommenden Samstag kommt das zur Zeit beste Rheintaler Team auf die Degern. Die von Adrian Brunner betreuten Städtli-Kicker können mit dem bisherigen Meisterschaftsverlauf sehr zufrieden sein, sind sie doch aktuell mit 12 Punkten auf dem ausgezeichneten 2. Tabellenplatz rangiert. Damit sind sie der erste Verfolger des noch verlustpunktlosen Spitzenreiters aus Weesen. Der grösste Pluspunkt der Brunner-Elf dürfte dabei sein, dass die Mannschaft auf die neue Saison hin praktisch unverändert geblieben ist und mit Alfred im Mittelfeld noch einen sehr routinierten Spieler mit der Erfahrung aus höheren Ligen dazugewinnen konnte. Das Torverhältnis von 15:8 zeigt, dass die Mannschaft vor allem in der Offensive sehr gut besetzt ist und die Stürmer Gächter und Irisme immer für das eine oder andere Tor gut sind. Es darf deshalb eine sehr stilsichere Gastmannschaft erwartet werden.

Ganz anders präsentiert sich die Ausgangslage der Maccani-Elf. Nach einem grossen Umbruch auf die neue Saison ist es bisher noch nicht gelungen die notwendige Konstanz und Sicherheit auf den Platz zu bringen. Das Resultat spiegelt sich in der Tabelle nieder: mit 3 Punkten aus 5 Spielen rangiert man auf dem 11. Tabellenplatz und ist somit dringend auf weiteren Punktezuwachs angewiesen.

Am vergangenen Sonntag musste man sich dem FC Ems mit 2:1 geschlagen geben, obwohl man über die ganze Partie klar mehr vom Spiel hatte und sich auch die klareren Torchancen herausspielen konnte. Doch gerade im Abschluss weisen die Gelb-Blauen aktuell ein grosses Manko auf. Wie im letzten Heimspiel gegen den FC St. Margrethen ist es deshalb unerlässlich, dass zuerst einmal ein Augenmerk auf die Defensive gerichtet wird. Mit einem kämpferischen und disziplinierten Auftritt liegt auch gegen den FC Altstätten ein Punktegewinn drin. Die Mannschaft verfügt zweifelsohne über die notwendige Qualität. Diese heisst es jedoch auf den Platz zu bringen um so schnell wie möglich aus dem Tabellenkeller zu kommen.

In der vergangenen Saison trennten sich die beiden Mannschaften auf der Degern mit 3:3. Damals hatten die Auer mit Volkan Akyildiz aber auch einen Torgarant in ihren Reihen, der oftmals den Unterschied ausmachen konnte.

Geleitet wird die heutige Partie von Herr Alessio Auletta aus St. Gallen. Assistiert wird er dabei von den Herren Silvan Solenthaler und Kader Luman.

Wir wünschen allen Besuchern ein spannendes und faires Derby. In diesem Sinne 'Hopp FC Au-Berneck 05'.

Bestes Rheintaler Team kommt auf die Degern

Daniel Zeilinger im Abschluss gegen Altstätten

Niederlage in Ems

FC Ems - FC Au-Berneck 05 - 2:1(2:1)

Unglückliche Niederlage

Au-Berneck musste den nächsten Rückschlag der noch jungen Saison einstecken und verlor gegen Ems mit 2:1. Die Gelb-Blauen waren die spielbestimmende Mannschaft, doch wie so oft liessen die Rheintaler jegliche Effizienz vor dem Tor vermissen. Auf der anderen Seite liess man zwar wenig Chancen zu, doch diese wenigen Chancen nutzte Ems eiskalt aus.

Im Vorfeld der Partie gab es auf beiden Seiten Fragenzeichen: Au-Berneck spielte bisher eine schwache Vorrunde, doch sorgte zuletzt mit einem 3:0-Sieg gegen St.Margrethen für Hoffnung, währenddessen Ems eine 8:2-Packung gegen Rapperswil hinnehmen musste, dafür schon Widnau 5:3 schlug.

Nach wenigen Minuten war schon klar, dass die Niederlage von Ems gegen Rapperswil der Mannschaft nicht gerecht wurde: erster Angriff Ems, Nsingui tunnelt seinen Verteidiger auf Strafraumhöhe, Giacomelli steht komplett frei und bezwingt Jung mit einem Flachschuss in die rechte Ecke.

Auch nach dem Führungstreffer blieben die Hausherren vorerst am Drücker und erzielten in der 11. Minute fast das 2:0: Angriff über den linken Flügel, Lebien legt zurück auf Giacomelli, der eine hohe Flanke auf den 2.Pfosten schlägt, wo Mitrovic ungedeckt steht. Doch Jung kratzt den Ball mit einer mirakulösen Parade von der Linie.

Nach dieser Chance erwachten die Auer langsam und rissen das Spieldiktat vor zu an sich. Nach 14 Minuten testete F.Maliqi Spahic mit einem ersten Flachuss, den der Torwart in die Füsse von Godoi abwehrte, doch dieser scheiterte aus kurzer Distanz an Spahic. Doch der Schiedsrichter entschied sowieso auf Abseits.

Weiterlesen →

Niederlage in Ems

Doppeltorschütze Giacomelli am Ball vor Zeilinger

Heimsieg bestätigen

Matchvorschau FC Ems - FC Au-Berneck 05

Samstag, 23. September 2017

Mit dem 3:0-Heimsieg gegen den FC St. Margrethen ist der Maccani-Elf vor zwei Wochen das langersehnte Erfolgserlebnis gelungen. Nun gilt es dies in den kommenden Spielen zu bestätigen.

Am Samstag gastieren die Gelb-Blauen dabei beim Aufsteiger aus Ems. Diese haben nach der 1:8 Kanterniederlage gegen die Reserven des FC Rapperswil-Jona einiges gut zu machen. Dies nachdem sie noch eine Runde zuvor mit einem 5:3-Heimsieg gegen den FC Widnau aufhorchen liessen. Mit aktuell 4 Punkten aus 4 Spielen liegt die Frizzoni-Elf derzeit einen Punkt vor der Degern-Elf.

Die Erlösung auf der Auer Bank war nach dem Heimsieg gegen den Nachbarn aus St. Margrethen klar zu spüren. Durch drei späte Treffer konnten endlich die ersten 3 Punkte eingefahren werden. Grundstein dafür war eine geschlossene Mannschaftsleistung in welcher jeder für den anderen kämpfte um so den favorisierten Gästen schlussendlich den Meister zu zeigen.

Im Mittelfeld wusste dabei Sani Musah bei seinem Debut zu gefallen. Sowohl läuferisch als auch mit seiner Spielübersicht deutete er an, die erhoffte Verstärkung zu sein. Zum Matchwinner avisierte jedoch Fatlum Aliu mit seinen beiden Treffern zum 1:0 und 2:0. Dieser Sieg sollte der Mannschaft das zuletzt vermisste Selbstvertrauen zurückgebracht haben. Zudem war man am vergangenen Wochenende spielfrei, so dass auch die etwas später dazu gestossenen Spieler noch mehr integriert werden konnten.

Geleitet wird die Partie von Herr Simon Schmid aus Berg/Tg Assistiert wird er von den Herren Ilan Dutler und Admir Ajdini.

Wir wünschen der Mannschaft und ihrem Staff viel Wettkampfglück. In diesem Sinne 'Hopp FC Au-Berneck 05'.

Heimsieg bestätigen

Sani Musah mit starkem Einstand

Hauptversammlung unserer Gönnervereinigung

40 Personen kamen trotz Regenwetter

Anschliessend ein Sieg gefeiert

Am vergangenen Samstag, 9. September 2017, führte unsere Gönnervereinigung die zweite Hauptversammlung in den Räumlichkeiten der Gärtnerei Sennhause in Au durch. Trotz dem regnerischen Wetter nahmen rund 40 Personen an diesem Anlass teil.

Nach einem feinen Apero, offeriert durch die Gemeinde Au, liess Präsident Rolf Rohner das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Erfreulicherweise konnte er von einer stetig wachsenden Mitgliederzahl berichten, welche während der abgelaufenen Saison auch einige gemütliche Stunden an Spielen der 1. Mannschaft erleben durfte. Durch die Mitgliederbeiträge konnten neben dem Zuschuss in die Vereinskasse des FC Au-Berneck 05 auch verschiedene Anlässe, vor allem im Juniorenbereich, unterstützt werden. Sei dies das sehr beliebte Juniorencamp des FC Au-Berneck 05 als auch der erstmals durchgeführte Girls-Day der Damenabteilung.

Das die Vereinigung auf sehr gesunden Beinen steht dokumentierte anschliessend Kassier Hubert Gehrig mit der aufgelegten Jahresrechnung. Zum Schluss gab der Vizepräsident des FC Au-Berneck 05, Daniel Dischler, den anwesenden Mitgliedern auch noch einen Einblick in das abgelaufene Vereinsjahr des Fussballclubs.

Abgeschlossen wurde die Hauptversammlung dann mit einem feinen Essen aus der Küche des Gasthaus Ochsen, Berneck. Gut gestärkt verschob sich die Gesellschaft danach auf den Sportplatz Degern wo sie erfreulicherweise den ersten Saisonsieg der 1. Mannschaft im Derby gegen den FC St. Margrethen bejubeln durfte.

Hauptversammlung unserer Gönnervereinigung

Gemütliches Beisammensein

Die ersten 3 Punkte sind im trockenen

FC Au-Berneck 05 – St. Margrethen 3:0 (0:0)

Späte Entscheidung

Der FC Au-Berneck konnte sich endlich den ersten Sieg in der Meisterschaft sichern und bezwang den FC St. Margrethen 3:0. Die Tore fielen alle nach der 85. Minute.

Doch das Resultat täuscht, denn beide Teams waren sich ebenbürtig. Das Spiel war defensiv geprägt, was man durchaus dem schlechten Spielfeld-Zustand zuschreiben konnte, und Chancen hatten auf beiden Seiten eher Seltenheitswert. So sah es fünf Minuten vor Schluss aus, dass es eine Punkteteilung geben wird. Doch Aliu erzielte nach einem schönen Angriff das 1:0, worauf bei den Auern alle Dämme brachen und nochmals Aliu und Godoi auf 3:0 erhöhten.

Körperbetontes, hitziges Spiel
Das Spiel sollte schon im Voraus Zündstoff bieten: Staudacher, Hajrullahu, Soshi, Zivic, Abazi und Vidalle spielten alle einst für die Blau-Gelben, während Gulan, Sganzerla und die Brüder Maliqi früher einmal für St. Margrethen aufliefen. Diese Rivalität war das ganze Spiel hindurch spürbar, es wurde körperbetonter Fussball gespielt, oft wurden hitzige Worte nach einem Foulspiel ausgetauscht.

Weiterlesen →

Die ersten 3 Punkte sind im trockenen

Sieg im Derby - Rafa Godoi traf zum ersten Mal

Maccani-Elf braucht dringend Punkte

FC Au-Berneck 05 - FC St. Margrethen

Samstag, 9. Septembrer 2017 17:00

Diesen Samstag steht das nächste Derby auf dem Programm. Zu Gast sind unsere Nachbarn aus St. Margrethen.

Das kommende Derby ist nicht ganz ohne Brisanz. In der näheren Vergangenheit haben immer wieder einige Spieler die Seiten gewechselt und dabei für einiges Kopfschütteln im Tal gesorgt. So verwundert es nicht, dass im Kader des FC St. Margrethen mit Abazi, Hajrullahu, Soshi, Staudacher, Vidalle und Zivic nicht weniger als fünf Spieler fungieren, die auch bereits einmal beim FC Au-Berneck 05 gespielt haben. Umgekehrt trifft dies auf Stif Gulan, Sganzerla sowie die Gebrüder Maliqi zu.

Vor dem Saisonstart hätten wohl nicht viele Fussballexperten auf diese Ausgangslage getippt. Mit 0 Punkten aus drei Spielen ist der Maccani-Elf der Saisonauftakt missraten und so geht der FC St. Margrethen als Favorit in dieses Prestige-Duell. Nach dem Abstieg aus der 2. Liga inter ist den weiterhin von Didi Metzler betreuten Gästen der Saisonauftakt gegen den FC Ruggell mit einem knappen 2:1-Heimsieg geglückt.

Danach musste man sich jedoch dem FC Widnau klar geschlagen geben und zuletzt wurden die Punkte mit den Reserven des FC Rapperswil geteilt. Mit 4 Punkten aus drei Spielen belegt man entsprechend einen guten Mittelfeldplatz und wird bestimmt alles daran setzen sich mit einem Derbysieg in der Tabelle weiter nach vorne zu arbeiten.

Weiterlesen →

Maccani-Elf braucht dringend Punkte

Mit Kampf zurück - Fatlim Aliu im Bild