FC Au-Berneck 05

Seit 2005 / Fusion von FC Au-Heerbrugg (1946) und FC Berneck (1973)

FC Au-Berneck 05 - FC St. Margrethen

Samstag, 9. Septembrer 2017 17:00

Diesen Samstag steht das nächste Derby auf dem Programm. Zu Gast sind unsere Nachbarn aus St. Margrethen.

Maccani-Elf braucht dringend Punkte

Mit Kampf zurück - Fatlim Aliu im Bild

Das kommende Derby ist nicht ganz ohne Brisanz. In der näheren Vergangenheit haben immer wieder einige Spieler die Seiten gewechselt und dabei für einiges Kopfschütteln im Tal gesorgt. So verwundert es nicht, dass im Kader des FC St. Margrethen mit Abazi, Hajrullahu, Soshi, Staudacher, Vidalle und Zivic nicht weniger als fünf Spieler fungieren, die auch bereits einmal beim FC Au-Berneck 05 gespielt haben. Umgekehrt trifft dies auf Stif Gulan, Sganzerla sowie die Gebrüder Maliqi zu.

Vor dem Saisonstart hätten wohl nicht viele Fussballexperten auf diese Ausgangslage getippt. Mit 0 Punkten aus drei Spielen ist der Maccani-Elf der Saisonauftakt missraten und so geht der FC St. Margrethen als Favorit in dieses Prestige-Duell. Nach dem Abstieg aus der 2. Liga inter ist den weiterhin von Didi Metzler betreuten Gästen der Saisonauftakt gegen den FC Ruggell mit einem knappen 2:1-Heimsieg geglückt.

Danach musste man sich jedoch dem FC Widnau klar geschlagen geben und zuletzt wurden die Punkte mit den Reserven des FC Rapperswil geteilt. Mit 4 Punkten aus drei Spielen belegt man entsprechend einen guten Mittelfeldplatz und wird bestimmt alles daran setzen sich mit einem Derbysieg in der Tabelle weiter nach vorne zu arbeiten.

Dies will unsere Mannschaft natürlich trotz dem negativen Saisonstart verhindern. Durch die klare 1:6-Heimschlappe gegen den FC Weesen ist die Maccani-Elf auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Es sind zwar erst drei Runden gespielt; doch die Art und Weise wie man sich zuletzt präsentierte, muss einem doch etwas zu denken geben.

Auch das Torverhältnis von 3:12 spricht eine klare Sprache. Der grosse Umbruch, welcher auf diese Saison hin vollzogen worden ist, konnte bisher noch nicht kompensiert werden. Die Mannschaft agiert entsprechend verunsichert und konnte das zweifelsohne vorhandene Potential in keinster Art und Weise abrufen. Es brauchte bisher nur wenig und man verlor die Ordnung und machte es so dem Gegner viel zu einfach zum Torerfolg zu kommen.

Dies müssen die Blau-Gelben unbedingt abstellen. In der aktuellen Situation kann das dringend benötigte Erfolgserlebnis nur über den Kampf erzielt werden. Dabei darf auch nicht mehr mit den verletzten Spielern gehadert werden. In der Vorbereitung waren viele gute Ansätze zu erkennen. An diese gilt es anzuknüpfen. Dann wird sich der Erfolgt auch wieder zurückkommen. Davon sind sowohl der Staff als auch die Spieler überzeugt.

Wir wünschen allen Besuchern ein spannendes und faires Derby. In diesem Sinne 'Hopp FC Au-Berneck 05'.

pdf Matchblatt zum downloaden (~8,51 MB / Format: PDF)

Medienpartner:

Medienpartner

Hinterlasse eine Antwort

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
~

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <em> <strong> <strike> <cite> <code> <del datetime=""> <abbr title=""> <blockquote>

Load recaptcha ...